Einstieg in die E-Mobilität

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Einstieg in die E-Mobilität

DerSimur
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Fr 21. Jun 2024, 11:31
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Guten Tag.

Ich bin neu hier und falls ich im falschen Thema bin, bitte verschieben.

Ich fahre aktuell einen Smart Fortwo Benziner aus 2012.
Der hat mir als Single immer gereicht. Nun bin ich aber seit einiger Zeit in einer Beziehung in der es drei Kids gibt. 10-12 Jahre. Hier stoßen wir mit dem Smart natürlich regelmäßig an die Grenzen, weswegen wir dann auf Car-sharing setzen. Weil der Smart halt auch vom Haus aus eine Klapperkiste ist, keimt in mir der Wunsch nun was Größeres zu nehmen. Und da ich beim Car-sharing wenn möglich immer E-Auto genommen habe, weil es so ein viel schöner fahren ist, soll mein nächster elektrisch sein. Jetzt steh ich aber absolut unwissend da. Ein weiterer Grund wieso ich bisher den Smart gefahren bin, war dass ich für ein Auto eigentlich ungerne viel ausgeben möchte und eher nur das Nötigste möchte.
Und jetzt stellt sich mir die Frage: Ich welche Richtung soll ich schauen? Gebraucht Markt und da dann mit Kredit? Neuwagen und mit Kredit, oder Leasing.
Dann was für ein Auto?

Mein Nutzungsprofil ist: etwa 500km pro Monat fahren. In der Regel nicht mehr als 140km am Stück. Wir sind bisher nur 2 mal zu 5 im Auto gefahren. Da hat ein Renault Zoe gereicht, war aber schon sehr eng und die Kinder wachsen ja noch. Also sollte mehr Platz bieten als ein Zoe. Zu Hause habe ich zwar Zugriff auf eine Steckdose, allerdings nur Schuko und Wallbox kann ich keine verbauen.

Hab mal etwas geschaut und zum Beispiel den MG MG4 gibt es in der Standard Ausstattung im Leasing für 179€. Wenn ich so rechne komm ich damit auf ähnliche mtl. Kosten wie für meine Smart jetzt (sofern ich den Wertverlust vom Smart dazu rechne). Aber keine Ahnung ob das das richtige Auto für uns wäre.

Bin alle Arten von Vorschlägen Dankbar. Wie gesagt, ich bin noch sehr unwissend.
Anzeige

Re: Einstieg in die E-Mobilität

Benutzeravatar
read
Hm, schwierig, weil halt viel vom persönlichen Finanzrahmen und Euren Möglichkeiten abhängt.

Den MG finde ich auch schick als günstigen Neuwagen.

Wenn man nach gebrauchten schauen will, wäre ein „kleiner“ Kona electric mit 39kWh Akku sicher nicht verkehrt. Preislich sollte der vertretbar sein.

Auch ein Hyundai Ioniq Classic (der mit 28kWh Akku): super sparsam und der hat echt Platz. Achte auf Premium Ausstattung. Brauchbare Fahrzeuge finden sich unter 20k€

Achtung: nicht die Facelift Version mit >30kWh Akku. Da ist die Ladeleistung deutlich reduziert.

Wenn Du Gebrauchte ins Auge fassen magst, Hake nach, ob der Handler ein „Akku Zertifikat“ bspw. von Aviloo anbietet. Da kann man sich zumindest ganz gut absichern, dass der Akku in Ordnung ist.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Einstieg in die E-Mobilität

michelsberg
read
Schuko nutzbar zu Hause ist spitze! Damit ist das Laden im Alltag geklärt, das war wichtig.

Wie wär's mit einem gebrauchten Hyundai Kona Electric?
Oder auch ein BMW i3. Zu beiden sind die Leute eigentlich voll des Lobes, gerade auch was die Haltbarkeit betrifft.

Größenvergleiche:
https://www.carsized.com/en/cars/compar ... -electric/
https://www.carsized.com/en/cars/compar ... hatchback/
Ioniq 5 RWD | 19" | 72.6kWh | Techniq | 10/21 | 50'000km | ICCU-Wechsel: 1

Re: Einstieg in die E-Mobilität

DerSimur
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Fr 21. Jun 2024, 11:31
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Fällt i3 nicht weg, da nur 4 Sitze?
Wir fahren zwar selten zu fünft, aber wenn ich mich schon vergrößere dann sollten zumindest 5 reinpassen für kurze Strecken.

Der Hyundai Ioniq hat mir tatsächlich aufgrund des großen Kofferraums gut gefallen. Aber reichen 28kwh? Meine Freundin ist schon sehr skeptisch was die Reichweite angeht. Wenn ich ihr dann sage dass sie dran denken muss jedes mal das Auto anzuschließen weil es sonst fürs nächste mal fahren nicht reicht würde wohl zu einem schiefen Haussegen führen.

Der Hyundai Kona sieht aber sehr interessant aus.

Re: Einstieg in die E-Mobilität

Benutzeravatar
read
Klar, der Ionic Classic hat einen kleinen Akku und deswegen auch eine relativ geringe Reichweite.

Allerdings macht er das durch einen richtig niedrigen Verbrauch wett (also ist nicht soo schlimm), und wenn man extern (an CCS) laden muss, dann lädt er echt schnell. Die Pausen (die mit den Kids eh öfters nötig sind), sind wirklich kurz.

Nachteil: AC lädt der Ioniq Classic nur einphasig. Also an einer öffentlichen AC Ladesäule reißt man nicht viel (max. 7,4kW).

Schuko ist eh einphasig - und da sollte man eh nur mit max. 10A (2,3kW) laden.

Wie gesagt: ob das zu Dir passt, kannst nur Du beurteilen.

Ja, der BMW i3 hat nur vier Sitze. Ansonsten eigentlich auch ein schickes Auto, aber das fällt dann wohl aus.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Einstieg in die E-Mobilität

DerSimur
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Fr 21. Jun 2024, 11:31
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Wie ist das eigentlich mit der THG Quote? Womit kann man da rechnen? Das muss ja in die Kalkulation eingeplant werden was man sich leisten kann und was nicht.

Re: Einstieg in die E-Mobilität

Helfried
read
Naja, die THG Quote ist leider nicht mehr so relevant wie früher. Es gibt ja nur mehr 100 Euro oder so (glaub ich).
Früher flog man mit der höheren Quote in den Urlaub. :)

Re: Einstieg in die E-Mobilität

Benutzeravatar
read
Die THG-Quote ist zuletzt drastisch gefallen. Sie liegt derzeit bei deutlich unter 100€. Tendenz: fallend. Ich würde damit auf jeden Fall nicht rechnen.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Einstieg in die E-Mobilität

Misterdublex
  • Beiträge: 7513
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 853 Mal
  • Danke erhalten: 1581 Mal
read
@DerSimur:
Aufladen zu Hause:
Ein bisschen schneller und sicherer wäre es die Schuko gegen so eine CEE blau 16 A zu tauschen:

https://www.tandmore.de/Installation/Be ... ZUQAvD_BwE

und dann mit einem ICCB wie diesem aufzuladen:

https://mamoparts.com/original-volvo-xc ... BoQAvD_BwE

Fahrzeugwahl, schaue nach folgenden gebrauchten Fahrzeugen so aus 2017-2019:

- Hyundai Ioniq vor Facelift,
- VW e-Golf Facelift,
- Opel Ampera-e,
- Nissan Leaf 2. Generation.

Das sind alles Fahrzeuge (insbesondere die ersten drei), die sehr robust sind und bei denen nur wenige Fehler bekannt sind. Alle Opel Ampera-e hatten von Opel übrigen zuletzt komplett neue Akkus spendiert bekommen, so dass die jetzt ca. 60 kWh netto haben.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Einstieg in die E-Mobilität

Martyn136
  • Beiträge: 909
  • Registriert: Fr 20. Mai 2022, 15:19
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Kia e-Soul und e-Niro könntet ihr euch auch noch anschauen, der e-Niro ist dabe ein Stückchen länger aber der e-Soul ein bisschen höher. Wie sich das genau aufs Platzangebot im Fond auswirkt solltet ihr am Besten ausprobieren.

Bei den neueren Elektroautos hätte der Jeep Avenger bei realtiv kompakter grösse ein recht gutes Platzangebot auf den Rücksitzen, allerdings ist der erst seit Anfang 2023 auf dem Markt, und Gebrauchtwagen sind entsprechend rar und gehen erst bei so etwa 31.000€ los.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag