Neuzulassungen Österreich

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Neuzulassungen Österreich

Elektrolore
  • Beiträge: 92
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 14:48
  • Wohnort: Graz
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Dezember 2019: 691 (plus 20,2% ggü. Dezember 2018).
Anzeige

Re: Neuzulassungen Österreich

Elektrolore
  • Beiträge: 92
  • Registriert: Do 20. Nov 2014, 14:48
  • Wohnort: Graz
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Für das ganze Jahr 2019 waren es 9242 PKW (plus 36,8% ggü. 2018).
Bei den Neuzulassungen entspricht das einem Marktanteil von 2,8%.

Re: Neuzulassungen Österreich

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1704
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 428 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
Am 15.01.20 hat die Statistik Austria ihren Jahresbericht 2019 der Zulassungszahlen veröffentlicht:
http://www.statistik.at/web_de/statisti ... index.html

Dazu nachfolgende Infografik der Statistik Austria:
Bild

Demnach hat Österreicher mit seinen 8,9Mio. Einwohnern erstmals über 5Mio. PkW und erstmals über 7Mio. Kraftfahrzeuge!
Das am stärksten wachsende PkW Segment ist nach wie vor der der SUVs.
Der CO2 Ausstoß der neu zugelassenen PkWs 2019 lag bei 129gCO2/km nach NEFZ bzw. 155gCO2/km nach WLTP.
(Zur Erinnerung: 95gCO2/km nach neuem WLTP-Messverfahren ist der Zielwert in der gesamten EU für dieses Jahr 2020!)

Von 329 000 neu zugelassenen PkWs waren 2019 nur 9000 Elektroautos.
Von 5 neuen Elektroautozulassungen waren 4 Firmenautos und nur eines ein Privatauto.
Das Elektroauto mit den höchsten Zulassungszahlen war unangefochten der "Sportwagen" Tesla3.

Angesichts dieser Tatsachen, tue ich mir von Jahr zu Jahr schwerer den notwendigen Zweckoptimismus zu zeigen, den man benötigt um sich und andere vom Umweltschutz zu überzeugen. Denn: "Umweltschutz ist Selbstschutz!"

Re: Neuzulassungen Österreich

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1704
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 428 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
Für das ganze Jahr 2020 waren es 15 972 PKW (plus 72,8% ggü. 2019).
Bei den Neuzulassungen entspricht das einem Marktanteil von 6,4 %. (2,8% im Jahr 2019)

Die Neuzulassungen aller PkW sanken wegen Corona 2020 um 24,5%,
während die Neuzulassungen der Elektroautos gleichzeitig um 72,8% stiegen!
Insgesamt hat sich also der Marktanteil bei den Neuzulassungen 2020 mehr als verdoppelt! :D

Re: Neuzulassungen Österreich

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1704
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 428 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
Nur mehr ein Autofahrerclub und die Lobbyisten der Raffinerien betont weiterhin, dass man "Technologieoffen" für andere Treibstoffe (Wasserstoff, synthetische Treibstoffe) sein müsse. Die Umweltministerin der Grünen Leonore Gewessler (zuvor Geschäftsführerin der Umweltorganisation Global 2000 in Wien) sieht das glücklicherweise nicht so. Selbst im elektroautokritischen Staatsfernsehen wurde vorgestern so nebenbei berichtet, dass im Mai 12% der Neuzugelassungen Elektroautos waren, und dass AUDI ab 2026 kein neues Verbrennermodell (auch keine Hybridmodelle) mehr auf den Markt bringt, und ab 2033 den Verkauf von Verbrenner- und Hybridmodellen einstellen möchte. :D

Hab mir die aktuellen Zahlen auf Statistik Austria angesehen, wo die Zulassungszahlen ja wie hier bekannt monatlich veröffentlicht werden.
Zwar sind Zulassungszahlen wegen starker monatlicher und jahreszeitlicher Schwankungen mit Vorsicht zu genießen, und wirklich Aussagekräftig sind daher nur die Neuzulassungen des gesamten Jahres, trotzdem möchte ich wegen der Verdreifachung der Zulassungszahlen von Elektroautos im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, einen Erklärungsversuch wagen.

Wie in diesem Thread bereits von mir verlinkt, wurden 2019 um 37% mehr Elektroautos verkauft. Von 5 Neuzugelassenen Elektroautos wurden 4 von Firmenkunden (und Gebietskörperschaften) gekauft, weil diese hohe staatliche Förderungen bekommen. Die Förderungen für Firmenkunden und für Private haben sich seit 2019 nicht geändert, können daher nicht alleine die Ursache für das hohe Wachstum der Zulassungszahlen in den Folgejahren sein.
Zunächst waren jedoch die Neuzulassungen 2020 von Jän-Mai, vermutlich wegen Corona, noch geringer als im Vorjahr.
Bis zum Ende des Jahres 2020 wurden dann jedoch deutlich mehr Elektroautos zugelassen, wodurch insgesamt 2020 um 73% mehr Elektroautos zugelassen wurden wie im Vorjahr. Dies trotz Corona und dem damit um 25% sinkenden PkW-Gesamtmarkt und den extrem niedrigen Benzin und Dieselpreisen.

Als Gründe für das extreme Wachstum bei den Neuzulassungen seit dem 2. Halbjahr 2020 vermute ich:
1.) Mehr Auswahl und weniger Lieferprobleme bei Elektroautos vom VW-Konzern.
2.) Weniger "Reichweitenangst" dank größerer Reichweiten und besserem öffentlichen Ladenetz.
3.) Entspannung der Corona-Situation mit steigenden Benzin- und Dieselpreisen.

Umweltschutzgründe spielen nach wie vor sowohl bei den Käufern als auch bei den Produzenten eine untergeordnete Rolle.
(Ins besonders der EU-Flottendurchschnitt von 95gCO2/km kann mit Plug-In Hybriden und/oder mit Strafzahlungen umgangen werden.)
Aus Vernunftgründen kauft man kein unvernünftiges Auto (egal ob Verbrenner oder Elektroauto). Tesla verkauft ja auch "nur" seine Autos weil sie besser Beschleunigen und ein besseres Infotainment haben als die anderen Autos in dieser Preisklasse. :(
So wie in Deutschland ist auch in Österreich beim Autokauf vor allem eines wichtig, nämlich dass es ein SUV oder zumindest ein Crossover von VW oder zumindest vom VW-Konzern (Skoda, Seat, Audi, Porsche, ... ) ist. :( (Lt. Zulassungszahlen von Jän-Mai 2021 sind von den 15 meistverkauften Automodellen in Österreich nur 2 nicht vom VW-Konzern! Und von den 10 meistverkauften E-Autos sind mittlerweile 5 vom VW-Konzern.)

Zumindest verkauft seit Anfang 2020 der VW-Konzern die drei Kleinwagen "UpMiiGo", die jedoch ein halbes Jahr später schon wieder "ausverkauft" waren. Der e-Up ist in Deutschland seit 2021 in ausreichender Stückzahl lieferbar und ist dort, dank 9000€ Förderung, derzeit das meist verkaufte Elektroauto. :D
Ansonsten verhält sich der deutsche E-Automarkt momentan ziemlich ähnlich wie der Österreichische, mit einer mehr als Verdreifachung der Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahr. (Nur das Model 3 verkauft sich im Markentreuen Deutschland schlechter wie die VW-Modelle.)

Re: Neuzulassungen Österreich

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1704
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 428 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
Nachfolgend eine Infografik der Statistik-Austria.
126695.jpg
*) Sie zeigt, dass der Anteil der Neuzulassungen von Elektroautos im Gewerbe* weit höher ist wie der Anteil bei Privatpersonen.
(Da Elektroautos für Gewerbe* höher gefördert werden wie für Privatpersonen.)
*) Sie zeigt, dass seit Jahresbeginn durchschnittlich 12% aller neuzugelassenen PKWs reine Elektroautos waren. :D
*) Sie zeigt das der VW-Konzern (VW, Skoda, Audi, Seat, ... ) seine traditionelle Dominanz bei Firmenwagen nun auch bei Elektroautos eingenommen hat.

https://www.statistik.at/web_de/presse/126865.html
"In den ersten drei Quartalen 2021 wurden 189.881 Pkw neu zugelassen, um 5,1% mehr als im Zeitraum Jänner bis September 2020. Die Pkw-Neuzulassungen in den ersten neun Monaten 2021 lagen damit um 26,5% unter dem Niveau des entsprechenden Vorkrisenzeitraums Jänner bis September 2019.
...
Österreichweit wurde ein Achtel aller Pkw-Neuzulassungen von Jänner bis September 2021 mit rein elektrischem Antrieb (BEV) ausgeliefert. Dieser Anteil stieg in den vergangenen Jahren kontinuierlich an (2018: 1,6%; 2019: 2,9%; 2020: 5,0%; 2021: 12,7%). Es entfielen 16,2% aller BEV-Neuzulassungen auf Privatpersonen und 83,8% auf juristische Personen, Firmen und Gebietskörperschaften."

PS: Im August bzw. September betrug der Anteil der BEV an den PkW-Neuzulassungen sogar 18% bzw. 20%. :D

Re: Neuzulassungen Österreich

Elektrofan
  • Beiträge: 419
  • Registriert: Fr 7. Aug 2015, 08:47
  • Hat sich bedankt: 209 Mal
  • Danke erhalten: 248 Mal
read
Die imposanten Zulassungszahlen von BEV in Österreich werden sehr schnell dahinschwinden, sobald die letzten BEV mit "alten" Förderansuchen ausgeliefert sind. Die Bundesförderung beträgt für Betriebe nur mehr 2.000€, die Händler bzw Hersteller haben ihren 2000€ Händleranteil bereits in die veröffentlichten Preise eingearbeitet und die 14% Investitionsprämie gibt es nicht mehr für Neuansuchen. Bleibt nur mehr max. 6.667€ Vorsteueranzug.
Es waren ja die betrieblich angeschafften BEVs, welche die Absatzzahlen/Zulassungszahlen hochgetrieben haben.
Apropos: Der Vorsteuerabzug für Verbrenner mit Ladefläche ( Pickup) im betrieblichen Einsatz gebührt in vollem Umfang, also nicht mit 40.000€ Anschaffungspreis inkl. Mwst begrenzt. Da lacht das Unternehmerherz bei Anschaffung der großen AMIs (RAM, etc). Das nenne ich Lenkungseffekt....

Re: Neuzulassungen Österreich

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1704
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 428 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
... ja, aber es bleibt ja nicht "nur" der Vorsteuerabzug bei Firmen und die 2000€ Förderung.
Die Fahrer eines Firmenwagens freuen sich weiter über gratis Laden am Arbeitsplatz und weiterhin keinen Sachbezug.
Und vor allem über keine Motorbezogene Versicherungssteuer, welche für Verbrenner erhöht wurde. :D

Für den genannten PickUp RAM (mit 295kW und 352gCO2/km) zahlt man jetzt 4069€ pro Jahr für diese Steuer!
https://www.uniqa.at/versicherung/kfz/kfz-steuer.html
Das nenne ich Lenkungseffekt ! :D

Siehe auch:
https://firmenwagen.co.at/a/was-sich-be ... 20-aendert

Re: Neuzulassungen Österreich

USER_AVATAR
  • Zoelibat
  • Beiträge: 4043
  • Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
  • Wohnort: Zoe (Rückbank)
  • Hat sich bedankt: 143 Mal
  • Danke erhalten: 136 Mal
read
Was auch nicht vergessen werden darf: Jedes verkaufte Elektroauto ist ein Fahrer mehr, der das elektrische Fahren erleben durfte und dies auch weitererzählen wird. Somit gewinnt man weitere „Verbündete“.

Und ja, der Wegfall der Förderungen wird sicher einen Effekt haben.

Re: Neuzulassungen Österreich

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1704
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 428 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
Klar, die 14% Investitionsprämie (für Elektroautos wegen Covid19) waren ein Geldregen,
und typisch gierig wie wir Menschen nun mal sind wurde ein Autokauf beantragt bevor die Beantragungsfrist Ende Mai abgelaufen ist.
Offensichtlich werden jetzt die beantragten Fahrzeuge auch gekauft. :)

Ich habe geschrieben, dass auch schon zuvor 2021 der Anteil bei den Neuzulassungen bei 12% lag
(18% bzw. 20% nur in den letzten beiden Monaten).
Also min. 13% für das ganze Jahr 2021 werden sich locker ausgehen. :)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag