Porsche pennt weiter...

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Porsche pennt weiter...

menu
e-lectrified
folder Do 8. Jan 2015, 20:40
Äh, wir reden hier nicht von 159 km/h. Das fährt dir der Tesla locker auch runter. Hier sind Geschwindigkeiten von 250+ km/h gemeint. Da säuft dir dein E350 den Tank so schnell leer, dass du gar nicht zuschauen kannst.
Anzeige

Re: Porsche pennt weiter...

menu
Benutzeravatar
folder Do 8. Jan 2015, 20:49
mcspar hat geschrieben: 159 km/h im Schnitt und 10,5 l/100km gefahren.
Genau lesen.

Gruss
Umbi

P.S. ja, das geht, wenn frei ist und man keine Angst um seinen Führerschein hat, in meinen Flegeljahren bin ich schon von Stuttgart nach Braunschweig mit 174 km/h Schnitt gefahren, allerdings mit nem Benziner und 20 l/100 km)
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Porsche pennt weiter...

menu
mcspar
    Beiträge: 93
    Registriert: So 28. Jul 2013, 19:57
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Do 8. Jan 2015, 21:23
e-lectrified hat geschrieben:Äh, wir reden hier nicht von 159 km/h. Das fährt dir der Tesla locker auch runter. Hier sind Geschwindigkeiten von 250+ km/h gemeint. Da säuft dir dein E350 den Tank so schnell leer, dass du gar nicht zuschauen kannst.
159 km/h im Schnitt, dh. immer weit >200 km/h wenn es geht, macht der Tesla nicht mit und schon gar keine 600 km am Stück.
Das ein Cayenne Turbo soviel braucht bei 270 km/h ist nur logisch, leider wird es auf absehbare Zeit kein Vergleichbares BEV geben.

Re: Porsche pennt weiter...

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 1599
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Danke erhalten: 44 Mal
folder Mo 2. Mai 2016, 08:33
Brauchen würden wir nur endlich die 130 km/h als Autobahnhöchstgeschwindigkeit, mit Überwachung durch die LKW Maut Lesegeräte. Dann wäre die Diskussion um Autos die dauerhaft 200 km/h schaffen nur noch für die Rennstrecke interessant, wo solche Autos hin gehören.

mfg
Michael

Re: Porsche pennt weiter...

menu
Rudi L.
folder So 8. Mai 2016, 10:34
Ein generelles Tempolimit ist überholt .

Variable Limits dagegen sinnvoll .

Re: Porsche pennt weiter...

menu
Benutzeravatar
folder So 8. Mai 2016, 11:08
Ja, da stimme ich Dir zu. Wenn es allerdings so wie hier im Stuttgarter Raum von 80-90% der PKW-FahrerInnen nur als unverbindliche Empfehlung angesehen wird, bringt es auch nichts. Die Unfallgefahr sinkt nur rudimentär und die Staus sind trotzdem da. Und bei den stationären Blitzern, die an die Anlage (Fachdeutsch: Linienbeeinflussungsanlage) gekoppelt sind, wird von den Pendler rechtzeitig gebremst. Es erwischt immer mehr die Gelegenheitsfahrer, die auf der linken und mittleren Spur ein Lücke sehen und beschleunigen. Es gibt vor den Blitzern öfters auch mal stockenden Verkehr allein durch das Bremsen. Viele verstehen auch nicht, dass die Anlagen zwischen PKWs und LKWs unterscheiden können und bei angezeigten 100 km/h Tempolimit LKWs blitzen, die über 80 km/h + Toleranz fahren. Anders kann ich mir nicht erklären, wieso manche auf 75 km/h runterbremsen, obwohl auf allen Spuren vor ihnen Leute mit 100 km/h fahren ohne geblitzt zu werden. Oder denken die nur die Kameras wären voll?

Hier dazu eine etwas ältere Bilanz: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 2faf7.html

Das österreichische Modell bei den Tunneln die Überschreitung der Durchschnittsgeschwindikeit zu blitzen fände ich auch für die Stuttgarter Tunnel das beste System, besonders für den Engelberg- und den Kappelbergtunnel.

Sorry für das Off-Topic, aber passte zu Rudis Beitrag.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >116.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ seit 11.03.2019
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag