Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
Elektrohobel hat geschrieben: Alles wird gut...
... wenn sich was bessern würde, wäre das schon ein Anfang. Bei Neukirchen plant die Firma Sabowind eine Windenergieanlage. Soweit kommt es nicht. Der Bau der Windenergieanlage wird gestoppt. Die Gemeinde plant auf dieser Fläche einen Friedwald anzulegen . Der geplante Friedwald soll Platz für 12.000 Gräber bieten, dreimal mehr als der Ort Einwohner hat. Der Bürgermeister :

"Mit dem Bau des Waldfriedhofes wollen wir uns weltoffen zeigen und für alle Bürger auch nach ihrem Tod da sein."

https://www.blick.de/erzgebirge/neukirc ... el11632950

https://www.windenergie-sachsen.de/wind ... gsplanung/
Anzeige

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 4727
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 838 Mal
  • Danke erhalten: 1034 Mal
read
Meinereiner hat geschrieben:
Blue shadow hat geschrieben: Bevor ich >20.000€ in Hausspeicher und Bidi Wallbox ins Haus investiere…kaufe ich lieber einen weiteres Bev mit v2X Feature. Mg oder e-gmp.
Eins zum Fahren…eins zum Auffangen der freien Elektronen. Im Grunde reicht schon der AMI, um mit 5 kWh LFP zu spielen. 48v Technik ist alt und bewährt.
Leider wird das an der Praxis scheitern:
Das Auto arbeitet nur mit der Steuerung zusammen, wenn man das "V2G" Paket "Bonus" Paket gebucht, dass ab dem dritten Jahr 100€ pro Monat kostet. Das stand im Kaufvertrag auf Seite 27 Paragraph 66 Absatz K.
Der Netzbetreiber besteht für den Netzparallelen Betrieb auf einer speziellen Konformitätserklärung, die nur von der Gilde abgesegnete Fachleute erstellen können, wobei man mindestens 2 Jahre warten muss.
Das Finanzamt will die "Gewinne" daraus in Formular XY von Hand ausgefüllt, monatlich aktualisiert und per Fax übermittelt haben.
Die Software der Hausautomatisierung funktioniert nur über eine chinesische Cloud, die 2 Jahre nach dem Kauf der Steuerung abgeschaltet wird.

Es wird an dem einen oder den anderen Punkt so kompliziert werden, dass es nur Fachleute oder Enthusiasten mit allerhöchster Frustrationstoleranz machen werden. Jeder Andere ist besser dran, sich weiter von einer Firma einen Kasten in den Keller bauen zu lassen.
Was wird hier wieder kommen (müssen)?
Nach breiter Lobbyistenarbeit eine Regelung der EU.
Man kennt doch dies Schema schon.
Alles was Lokalkaiser nicht tun wollen, da dort der Lobbyismus zu stark ist kommt nach Brüssel.

Wobei ich bei diesen Lösungen in Summe schon Effekte in den Verteilnetze bis Ebene 5 sehe, welche... Nennen wir diese einmal Beobachtenwert, sein können.
Das Hauptproblem ist jedoch, dass man meist als Energieversorger und Verteilbetrieb die Hoheit über die Gewinne haben möchte.

Am Ende wird der Haushalt seine Energie dann verkaufen können wenn er möchte.
Wobei das Ende in manchen Überregulierten Ländern erst in >10 Jahren liegen wird.
Das eine EVU wird Feuer und Flamme sein, das andere verhindern was geht.
Man nehme mal die Gemeinde Wien.
Grösster Gasverhinderer, Sorry, Verbrenner des Landes, im Gegenzug Solarverhinderer mit immer abstruseren Vorgaben.

V2 Irgendwas, ist als Mobiler Speicher schon in Forschungen des Frauenhoferinstitutes beinhaltet....
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
env20040 hat geschrieben: Kleine Lokalkaiser, benannt in Deinem Beispiel als Victor Orkan, welcher seit >10 Jahren eine Geschenkpolitik wie von Dir benannt betreibt, tuen sich immer schwerer Ihre Geschenke finanziert zu bekommen.
Einen Orkan haben wir nicht. Und einen Sturm auf den Reichstag wird es 2025 bei der nächsten Bundestagswahl nicht geben - noch nicht. Vor den Wahlen findet der übliche Überbietungswettkampf statt. Der Wummser wird von einer Jamaikakoalition weggefegt. Statt gemerkelt, wird gemerzelt :

Teures Tanken: CDU-Chef Merz fordert niedrigere Steuern für Autofahrer, doch Grüne und FDP blockieren

https://www.businessinsider.de/politik/ ... lockieren/

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
In Frankreich läuft der Tankrabatt zum Ende des Jahres aus. Andererseits scheint es weder bei Gas noch bei Öl einen Engpass zu geben, welcher die aktuellen Preise rechtfertigt. Zumindest kann man das aus den Preisen auf dem Spotmarkt ableiten.

Bei Gas wurde panikartig zu jedem vorgesetzten Fantasiepreis gekauft, um ja die Speicher voll zu bekommen. Mittlerweile hat sich ein Milliardendefizit in den Gasspeichern aufgebaut. Wer das bezahlt ist klar.
Der Preis dürfte nach dem kleinen Zwischenanstieg auf 7$/MMBtu erstmal wieder Richtung 4$ absacken, also weit vom Hoch bei 10$ 23. August entfernt.

Beim Öl sieht es ähnlich aus. Der Preis bewegt sich seit dem Hoch Mitte Juni von 124$/BLL im Trend nur noch abwärts und liegt aktuell 40% darunter.
Im Juni kostete Heizöl 153€/100L und aktuell 131€/100L. Im gleichenZeitraum sinkt der Rohölpreis um 40% und der Heizölpreis um 14%. Beim Spritpreis sind es ca. 20% weniger. Irgendwer stopft sich hier die Taschen voll. Der Strom wird teurer, weil ja erst mal Gas zu Fantasiepreisen verstromt werden muss.

Autogas LPG ist übrigens seit Anfang 2022 lediglich um 24% gestiegen von 85c/L auf 110c/L. Da kann man beim Fahrtstrom nur davon träumen.

Unter dem Strich haben wir global keinen Engpass an Rohstoffen, sondern lediglich eine permanent zu blöde Regierung (Merkel & Co. mit eingeschlossen). Eine Steuersenkung auf Kraftstoff ist daher nicht die Behebung der Ursache, sondern lediglich Opium fürs Volk, um vom eigentlichen (energie)politischen Versagen abzulenken, für welches die CDU das Fundament gebaut hat und von der aktuellen Regierung ohne Sachverstand fortgeführt wird.
Verständigt das Sprengkommando... wir haben hier eine andere Meinung!!

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

Meinereiner
  • Beiträge: 706
  • Registriert: Mi 15. Jul 2020, 11:25
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 564 Mal
read
Elektro-Jens hat geschrieben: Bei Gas wurde panikartig zu jedem vorgesetzten Fantasiepreis gekauft, um ja die Speicher voll zu bekommen. Mittlerweile hat sich ein Milliardendefizit in den Gasspeichern aufgebaut. Wer das bezahlt ist klar.
Der Preis dürfte nach dem kleinen Zwischenanstieg auf 7$/MMBtu erstmal wieder Richtung 4$ absacken, also weit vom Hoch bei 10$ 23. August entfernt.
Als die Füllung der Speicher beschlossen wurde, wusste man nur, dass Russland als Lieferant wegfällt und 50% des Gases aus Russland kommen und dass die Speicher so leer sind wie noch nie zuvor.
Jetzt jammern wir über die Preise. Wenn wir zu wenig Gas hätten, wäre das Problem aber viel größer.

Ich persönlich werde die Politik anhand des Jahres 2023 beurteilen. Und da sieht es jetzt schon nicht gut aus. Die ganzen Energiesubventionen wurden alle mit der heißen Nadel gestrickt, und die Energiekonzerne sind Experten im Ausnutzen von Lücken.

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
Elektro-Jens hat geschrieben:
schattenparker hat geschrieben: Ein verstärkter Zubau an erneuerbarer Energien wird sich wohl senkend auf die Strompreise auswirken. Bis 2030 soll der Anteil erneuerbarer Energien auf 80 % ansteigen. Ist das realistisch, realisierbar ?
Bin ja mal gespannt wie man tasuende GWh zwischenspeichern möchte, aber evtl. wird dank Klimawandel 24/7 der Wind wehen und die Sonne scheinen. Billig produziert heiß ja noch nicht 24/7 verfügbar.
Ich frage mich, wie will man das in einem Zeitraum von 9 Jahren schaffen ? Gebremst wird doch viel durch Bürokratie. Viele Solaranlagen müssen zertifiziert werden. Das kann bis zu einem Jahr dauern. Gibt es nicht auch Lieferprobleme bei Solarmodulen ?
Die Zeit von Baubeginn bis Inbetriebnahme eines Windrades soll von 11 auf 26 Monate im Schnitt gestiegen sein. Naturschützer und Bürgerinitiativen werden auch hier bestrebt sein zu bremsen.

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
Meinereiner hat geschrieben: Als die Füllung der Speicher beschlossen wurde, wusste man nur, dass Russland als Lieferant wegfällt und 50% des Gases aus Russland kommen und dass die Speicher so leer sind wie noch nie zuvor.
Jetzt jammern wir über die Preise. Wenn wir zu wenig Gas hätten, wäre das Problem aber viel größer.
Nunja, die Notwendigkeit ist eine Sache, die Durchführung etwas anderes und ist standesgemäß dilettantisch verlaufen:
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Deutschl ... 72690.html
Verständigt das Sprengkommando... wir haben hier eine andere Meinung!!

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 4727
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 838 Mal
  • Danke erhalten: 1034 Mal
read
schattenparker hat geschrieben:
env20040 hat geschrieben: Kleine Lokalkaiser, benannt in Deinem Beispiel als Victor Orkan, welcher seit >10 Jahren eine Geschenkpolitik wie von Dir benannt betreibt, tuen sich immer schwerer Ihre Geschenke finanziert zu bekommen.
Einen Orkan haben wir nicht. Und einen Sturm auf den Reichstag wird es 2025 bei der nächsten Bundestagswahl nicht geben - noch nicht. Vor den Wahlen findet der übliche Überbietungswettkampf statt. Der Wummser wird von einer Jamaikakoalition weggefegt. Statt gemerkelt, wird gemerzelt :

Teures Tanken: CDU-Chef Merz fordert niedrigere Steuern für Autofahrer, doch Grüne und FDP blockieren

https://www.businessinsider.de/politik/ ... lockieren/
Sorry, wurde nicht die CO2- Bepreisung schon in D hinansgezögert ?

Und, werte Österreicher... die Co2 bepreisung in diesem Land ist (noch bis 2024) im Sinne der OMV.. ebeson eigentlich ein Geschenk...

Der mit Orkan war gut.. ORBAN.. :-)
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

electic going
  • Beiträge: 2750
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 143 Mal
  • Danke erhalten: 505 Mal
read
Elektrolurch hat geschrieben: Ich bin neulich den Benziner-Kleinwagen einer länger im Krankenhaus liegenden Freundin gefahren, "der muss mal bewegt werden". Herrjeh, was brüllte da denn die ganze Zeit für ein Tier unter der Motorhaube?! Und Handschaltung im Stadtverkehr - Leute!
Scheint manchen wohl sehr wichtig:
https://www.mobiflip.de/shortnews/toyot ... ktroautos/

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
1. Was für ein Kleinwagen
2. Wie muss man denn fahren, damit der Motor wie ein wildes Tier brüllt? Ich kenne das nur von 6 oder 8-Zylindern, wenn die Auspuffklappen aufgehen.
Verständigt das Sprengkommando... wir haben hier eine andere Meinung!!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag