Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
Es reicht eigentlich schon, dass nur dann geladen wird, wenn das Angebot hoch ist. Rückspeisung ins Netz ist weniger wichtig.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
Zu 100% stimmt das nicht, wenn bis 2030 80% des Stromes aus regenerativer Energie erzeugt werden sollen, muss der Überschuss irgendwo gespeichert werden, wenn es keine ausreichend grundlastfähigen Kraftwerke mehr gibt- Dafür bräuchte man dann bildhaft ca. 13 Milliarden Autobatterien mit einer entnehmbaren Kapazität von je 1kWh...
Koexistenz ist ein Fremdwort im menschlichen Sprachschatz ideologisch verblendeter Irrlichter
https://youtu.be/DzcEkdApqWw?si=_JnExjBh2MJn6KeY

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
  • jlaudi
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Mi 6. Sep 2017, 16:46
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Ist schwierig zu sagen ob sich das noch lohnt. Bei den aktuellen Dieselpreisen eher nein. LadeStrom habe ich von Enbw eine Erhöhung vorgesetzt bekommen. Stört mich eigentlich nicht da ich selten auswärts lade. So jetzt kommts aber. Mein Stromanbieter hat jetzt von 24 Cent auf 54 Cent angehoben. Und nun wirds echt knapp und ich fahre nicht mehr wirklich lachend an der Tankstelle vorbei. Da fallen die Preise seit Wochen nur noch. Diesel jetzt bei 1,68 Euro. Und das bedeutet das rein kraftstofftechnisch der Diesel meiner Frau tatsächlich inzwischen minimal günstiger ist. Traurig aber es ist so. Zumindest aktuell. Und da kann man mir noch mit mit so viel THQ, Wartungsfreiheit und Steuerfreiheit kommen. Immerhin hat der Ioniq gebraucht das 3fache gekostet was ich für den Diesel hingeblättert habe.Und beide Autos machen das selbe. Fahren und transportieren.
Einer Verbrenner verbraucht , ein Stromer braucht.

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
Elektro-Jens hat geschrieben: Zu 100% stimmt das nicht, wenn bis 2030 80% des Stromes aus regenerativer Energie erzeugt werden sollen, muss der Überschuss irgendwo gespeichert werden, wenn es keine ausreichend grundlastfähigen Kraftwerke mehr gibt- Dafür bräuchte man dann bildhaft ca. 13 Milliarden Autobatterien mit einer entnehmbaren Kapazität von je 1kWh...
Die Kraftwerke wird es natürlich noch geben (allerdings geht es nicht um "grundlastfähig", sondern um ein mögliches An- und Abschalten). Auch langfristig, da man ja Produktion benötigt, wenn es ein paar Tage nur wenig Sonne und Wind gibt. Irgendwann werden diese Kraftwerke dann Wasserstoff oder P2Methan verwenden, welches aus erneuerbaren Energien hergestellt wurde.

Aber 80% sind ohne zusätzliche Speicher möglich, wenn der Wind-und PV-Ausbau wie geplant durchgeführt wird. Wenn man Überschuss für Elektrolyse verwendet, wird man das übrigens zunächst nicht als Speichergas verwenden, sondern in der Industrie.

Ich kann mir aber nicht wirklich vorstellen, das Autobatterien für V2G verwendet werden, da zu teuer. Für das Glätten des Verbrauchs reicht eine intelligente Laderegelung.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
Chemiker hat geschrieben: Nicht zu vergessen das so eine Anlage für die Garage zwischen 20 und 30.000€ kostet.
Ich frage mich, aus welchen Kanälen du immer diese ganzen Desinformationen beziehst.

Stammt das auch von irgendwelchen YouTube-Preppern? Also diese Gattung Mensch, die seit 30 Jahren erzählt, dass wir jetzt aber wirklich ganz kurz vorm Blackout stehen?
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
  • noXan
  • Beiträge: 2006
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 1243 Mal
  • Danke erhalten: 1191 Mal
read
Die Kosten sind je nach Größe durchaus realistisch, wenn PV, Speicher usw. noch nicht vorhanden sind. Für die Wallbox allein werden deutlich kleinere Beträge ausgerufen, das lässt zumindest das Ergebnis einer 60s Google Suche vermuten:

https://bidirektionale-wallboxen.de/wal ... -1-7-4-kw/
https://privat-laden.de/produkt/bidirek ... mobileo.de
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 202000km, REX Anteil 10,0% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh. Ab 2022 Michelin ePrimacy

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
Nein, diese Kosten sind überhaupt gar nicht realistisch. Das führt hier aber vom Thema weg, deswegen will ich darauf nicht weiter eingehen.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
  • noXan
  • Beiträge: 2006
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 1243 Mal
  • Danke erhalten: 1191 Mal
read
Passt doch durchaus zum Thema, wenn hier bedeutend kleinere Kosten ein BEV attraktiver machen?

Wenn du dazu fundiertes Wissen hast, dann schlüssel es doch bitte in wenigen Sätzen mit 2-3 Quellenverweisen auf. Mich würde es durchaus interessieren hier einen groben Überblick zu bekommen, da sich die letzte Zahl die ich zum Thema im Kopf habe (Quelle Arbeitskollege, 2 Wochen seit Errichtung bei Ihm vergangen, 14kWp, 10kWh Speicher, keine V2G Wallbox) mit 34000eur (vor Förderung) ungefähr im Rahmen der Behauptung bewegt.
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 202000km, REX Anteil 10,0% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh. Ab 2022 Michelin ePrimacy

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

Chemiker
  • Beiträge: 863
  • Registriert: Do 13. Aug 2020, 00:45
  • Hat sich bedankt: 205 Mal
  • Danke erhalten: 190 Mal
read
@A.Q. Ich denke schon das dieses Thema Vehicle to Grid schon mit Elektroautos was zu tun hat.
Woher ich meine Information beziehe die du dich im Leben nie vorstellen kannst ist mir schon klar aber hat rein nichts mit dem Thema zu tun.
Hier ein kleiner Beitrag zu Vehicle to Grid System und die Kosten von so einer Anlage sind realistisch was ich gesagt habe. https://www.solaridee.de/vehicle-to-grid/

Re: Ist der Kauf eines Elektroautos noch zu empfehlen?

USER_AVATAR
read
@noXan: Hmm, offensichtlich haben wir hier aneinander vorbei geredet. Es ging hier nur um Vehicle-to-Grid, und dafür benötige ich keine PV, Speicher, Luftwärmepumpe usw. Ich brauche lediglich einen Wechselrichter und ein passende Steuerung.

@Chemiker: Die auf der Seite genannten bidirektionalen Wallboxen sind alle sehr viel erheblich günstiger als 20.000 bis 30.000 €, und vor allem sind das frühe Kleinserienprodukte. Als Massenware werden die voraussichtlich nur noch etwa 2000 € kosten.
Zuletzt geändert von A.Q. am Mo 12. Dez 2022, 16:16, insgesamt 2-mal geändert.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag