§57a-"Pickerl"-Verschärfung in Österreich

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

§57a-"Pickerl"-Verschärfung in Österreich

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 4512
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 799 Mal
  • Danke erhalten: 973 Mal
read
"Pickerl" dürfen neuerdings in Österreich nur noch Prüfer mit einer HV ( Hochvolt) Schulung vornehmen.
Das interessante daran ist dass dieser in keinster Form Arbeiten am Fahrzeug vornimmt, welche denen eines Fahbetriebes abweichend ist.
Es werden Traggelenke und Spurköpfe einzeln belastet, das war´s.

Es keine eigenen Prüfvorschriften für E-Fahrzeuge gibt.
Die Motorhaube eigentlich nur zum Messen des Verdampfungsgrades der Bremsflüssigkeit geöffnet werden muss...

Der ÖAMTC hat z.B. in Wien daher im Moment nur einen Stützpunkt, welcher Begutachtungen an E-Fahrzeugen vornehmen kann...

Hat wohl wieder mal die Verbrennerlobby zugeschlagen ?!
Zuletzt geändert von env20040 am Mi 23. Nov 2022, 20:17, insgesamt 2-mal geändert.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.
Anzeige

Re: "Pickerl"-Verschärfung in Österreich

USER_AVATAR
read
Was soll das sein? Ich kenne als „Pickerl“ nur die Autobahnvignette - da macht der ganze Text (der grammatikalisch fragwürdig ist) keinen Sinn.

Um was geht's hier?

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: "Pickerl"-Verschärfung in Österreich

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 4512
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 799 Mal
  • Danke erhalten: 973 Mal
read
§57a... Jährliche Überprüfung
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: "Pickerl"-Verschärfung in Österreich

USER_AVATAR
read
Pickerl sagt man zur §57a Überprüfung
In Deutschland sagt man TÜV Plakette

Denke das Pickerl darf auch der Händler machen wo ich das Auto gekauft habe? Wenn nicht, wäre das schlimm :D
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS

Re: "Pickerl"-Verschärfung in Österreich

TMEV
  • Beiträge: 1717
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 157 Mal
  • Danke erhalten: 397 Mal
read
HV-1 hat das Reifenhaus auch schon immer gebraucht um am BEV Räder wechseln zu dürfen.

Re: ³57a-"Pickerl"-Verschärfung in Österreich

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 4512
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 799 Mal
  • Danke erhalten: 973 Mal
read
Ja, das darf er. Und immer schön Bremsscheiben weil Flugrost drauf ist, wie auch die Bremsflüssigkeit tauschen, weil´s im Serviceplan drinsteht tauschen, obwohl die Siedetemperatur noch lange nicht unterschritten ist( was auch später als beim Verbrenner der Fall sein wird, da dies Thermisch geringer belastet ist).. weil, sonmst gibt´s "Ka Pickerl".

Alles schon durchexerziert.
Daher gehen die Kisten immer vorher z.b. zum ÖAMTC oder anderen, wo "nur Pickerl" gemacht werden.
Seitdem reduzierten sich die Servicekosten im Fuhrpark "Sonderbarer ,oder eher Logischerweise".

Begonnen hatte es mit:
"Bei dem Rost müssen die Bremssscheiben getauscht werden." ( 1 Jahr alt, 40.000 km)

Ab zum ÖAMTC, bis mind. Frühjahr 2022 war das alles kein Problem, das Pickerl dort dann Mängelfrei holen.

LKW, zur Erklärung, müssen immer jährlich,
PKW nach 3, dann wieder nach 2 Jahren, dann auch jährlich zum Pickerl.

(Ach ja, der Wagen hat heute noch die gleichen Bremsen drauf... 3 Jahre später...)


@ TMEV der ist auch gut, wie ebenso Schwachsinnig....
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: §57a-"Pickerl"-Verschärfung in Österreich

USER_AVATAR
read
Welcher ÖAMTC wäre das in Wien der das machen kann/darf?
Hyundai IONIQ 38kWh seit 18.08.2022
&charge: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZFCTTS

Re: §57a-"Pickerl"-Verschärfung in Österreich

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 13178
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 498 Mal
  • Danke erhalten: 3832 Mal
read
Darf der ÖAMTC weiterhin meinen Anhänger überprüfen wenn ich diesen mit einem BEV bringe?

Ich denke das eher die Schulungs Anbieter hier die Finger im Spiel hatten, wie zum Beispiel:
https://www.wifikaernten.at/kurs/49402x ... oantrieben
Dieser Kurs ist für alle Personen geeignet, die an HV-Fahrzeugen Arbeiten wie Reifenwechsel, Ölwechsel, Bremsreparaturen, §57a, usw. durchführen.
Ist aber mit 140€ eher geschenkt.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 131.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: §57a-"Pickerl"-Verschärfung in Österreich

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 4512
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 799 Mal
  • Danke erhalten: 973 Mal
read
Da ich dran bin, allerdings nicht beim ÖAMTC, Danke, den Gedanken werde ich, wenn es passt, nachlegen.. ich meine den Anhänger....

Das mit dem Schulungsanbieter kann sein, nur, selbst bei neu beantragten Prüferfreigaben wird dies behauptet.
Behauptet, da es nicht.mal ne Gesetzliche Regelung dafür gibt...
Jedoch, auch das mit den Schulungen kläre ich mal, da das alles seit 2016 kein Problem war und nun eines Konstruiert wird.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: §57a-"Pickerl"-Verschärfung in Österreich

panoptikum
  • Beiträge: 4557
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 574 Mal
  • Danke erhalten: 715 Mal
read
env20040 hat geschrieben: Die Motorhaube eigentlich nur zum Messen des Verdampfungsgrades der Bremsflüssigkeit geöffnet werden muss...
Und hier ist das "Problem".
Erst durch den HV1-Schein weiß er offiziell: "Finger weg von Orange".
Das ist zwar hier jedem klar, aber es geht in erster Linie um Betriebsversicherungen, die im Falle eines Schadens sonst nicht einspringen.

Früher oder Später muss jeder Fachbetrieb zumindest eine Fachkraft mit HV1-Schein haben. Da dieser Schein kaum Anforderungen und Kosten verursacht, ist das auch kein großes Problem. Das ist halt eine Schulung unter vielen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag