Was würdet ihr heute, Stand des Beitragsdatum kaufen, wenn sich ein theoretischer Bedarf ergeben würde?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Was würdet ihr heute, Stand des Beitragsdatum kaufen, wenn sich ein theoretischer Bedarf ergeben würde?

Benutzeravatar
read
TessoD hat geschrieben: Die Topmanager anderer Autokonzerne stehen nur nicht so im Rampenlicht.
Problem erkannt. Und wenn man Tesla fährt, dann zeigt man öffentlich, dass man das, was im Rampenlicht vom Chef gesagt wird, nicht ganz schlecht findet. Weil er sich selbst immer ins Rampenlicht katapultiert. Zumindest wäre meine Befürchtung, dass das andere denken. Ich interessiere mich nicht so sehr für Musk, sondern eher für das Technische, aber meine Frau beginnt eben mit, was wohl die meisten mitbekommen. Und da kann man nicht dahinter stehen.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige

Re: Was würdet ihr heute, Stand des Beitragsdatum kaufen, wenn sich ein theoretischer Bedarf ergeben würde?

Benutzeravatar
read
Köln Bonner hat geschrieben: Und wenn man Tesla fährt, dann zeigt man öffentlich, dass man das, was im Rampenlicht vom Chef gesagt wird, nicht ganz schlecht findet.
Ich denke, da interpretierst du etwas viel hinein. Letztlich kaufen die meisten Menschen Produkte aufgrund ihrer Qualitäten und nicht wegen der politischen Positionen des CEOs.

Sicher nimmt Musk hier eine gewissen Sonderstellung ein. Tesla hat ja praktisch keine Presseabteilung, das Marketing besteht lediglich aus der recht kargen Website und den Tweets von Elon Musk, wo er dann aber nicht nur geschäftsrelevantes postet, sondern auch seine persönliche Meinung zu Gott und der Welt. Da entsteht natürlich eine erheblich größere Identifikation mit ihm. Aber dennoch denke ich, dass die meisten Tesla-Käufer wenig Ahnung haben, wofür Musk außerhalb Tesla so steht und eintritt.
aber meine Frau beginnt eben mit, was wohl die meisten mitbekommen. Und da kann man nicht dahinter stehen.
Na ja, es gibt sicherlich viele sehr zweifelhafte Positionen. Aber auch viele richtige. Er passt in keine klassische Schublade, ist weder der soziale Armutsbekämpfer wie Bill Gates noch der großkapitalistische Egomane wie Donald Trump. Seinen Angestellten verlangt er viel ab und ist da nicht zimperlich, also ziemlich kapitalistisch, aber politisch hat er auch so soziale und eher linke Forderungen wie der nach einem bedingungslosen Grundeinkommen erhoben. Das sind ziemliche Widersprüche. Sein Antrieb scheint mir auch nicht Geld zu sein, sondern er will vor allem mit neuer Technologie die Welt verbessern (wofür er natürlich Geld braucht).

Ich finde, es gibt viel unsympathischere Manager, zum Beispiel den Trigema-Chef Grupp.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: Was würdet ihr heute, Stand des Beitragsdatum kaufen, wenn sich ein theoretischer Bedarf ergeben würde?

Benutzeravatar
read
A.Q. hat geschrieben:
Köln Bonner hat geschrieben: Und wenn man Tesla fährt, dann zeigt man öffentlich, dass man das, was im Rampenlicht vom Chef gesagt wird, nicht ganz schlecht findet.
Ich denke, da interpretierst du etwas viel hinein. Letztlich kaufen die meisten Menschen Produkte aufgrund ihrer Qualitäten und nicht wegen der politischen Positionen des CEOs.
Ich habe mich da vielleicht falsch ausgedrückt. Ich denke eher, dass andere das dann von mir denken würden. Und mir wäre das noch egal (werde generell als das Gegenteil von eitel beschrieben), aber meine Frau kann damit nicht leben.

Was schade ist, denn eigentlich sind das schon gute Autos. Um den Bogen zum Thema zurückzufinden.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Elon Musk

Benutzeravatar
read
Das Image von E. Musk, bzw. was meine Frau davon hält, wäre für mich jedenfalls kein Grund, einen Tesla zu verschmähen*. Musk ist eben einfach wieder so ein klassischer Fall von Genie und Wahnsinn. Ohne seine Portion Wahnsinn wäre die Elektromobilität heute ganz sicher nicht da, wo sie ist.

*Ich tu das aus einer Vielzahl anderer Gründe, allen voran die Kaufpreise, das knopflose Bedienkonzept und der barrierereiche Service.
(Die Entscheidung zu meinem letzten Neuwagen wurde auch stark von Händler und Werkstatt beeinflusst, in meinem Fall ein klassischer Familienbetrieb wo der Chef mich mit Namen begüßt...)
BMW CE 04 (15kW); epf-1; (mangels eigener Lademöglichkeit und derzeiter E-Auto-Preislage noch Benziner-Auto)

Re: Was würdet ihr heute, Stand des Beitragsdatum kaufen, wenn sich ein theoretischer Bedarf ergeben würde?

JennyReiti
  • Beiträge: 3
  • Registriert: So 18. Sep 2022, 19:52
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Wir würden uns nicht anders entscheiden als noch vor einem Jahr, als wir den Skoda Enyaq bestellt haben.
Der ist leider noch nicht da. Die geplante Wallbox und Photovoltaikanlage allerdings schon, weshalb wir einen Hyundai Kona Elektro kurzfristig als Zweitwagen bereits angeschafft haben. Somit werden unsere beiden Familienfahrzeuge in Zukunft elektrisch sein.
Ich glaube allerdings, dass jeder die Entscheidung für sich persönlich treffen sollte. Hätten wir nicht Eigenheim mit der Möglichkeit der Photovoltaikanlage, das nötige Kleingeld und den Wunsch unsere Fahrzeuge alle 10-12 Jahre zu tauschen, würden wir auf jeden Fall erstmal weiterfahren, bis zur Verschrottung der beiden Benziner. Dann wahrscheinlich einen guten Gebrauchten, bis klar ist, wie es mit der E-Mobilität weitergeht. Bei Diesel und Benzin gehen die Meinungen weit auseinander. Wir sind beide keine Dieselfahrer. Hatten noch nie einen. Deshalb würde es ein Benziner werden.
Die beiden Elektrowagen werden für 3+4 Jahre geleast. Dann entscheiden wir neu, ob wieder Leasing, ob wir den Kona vielleicht kaufen oder ein anderes E-Auto kaufen oder erneut leasen.
Für die Zukunft bin ich sicher, dass es generell weniger Fahrzeuge und Fahrten geben sollte, egal mit welchem Antrieb. Bei uns auf dem Land geht das noch nicht. Möchte mich nicht morgens in einen überfüllten Schülerbus quetschen um auf die Arbeit zu kommen und mein Mann käme mit den Verbindungen gar nicht zur Arbeit. Wir haben gleich den Umstieg gewagt und ich bin total happy mit dem Elektrofahrzeug.

Re: Was würdet ihr heute, Stand des Beitragsdatum kaufen, wenn sich ein theoretischer Bedarf ergeben würde?

Jupp78
read
Was mich an der Firma Tesla stört ist, dass sie z.B. keine vollständigen technischen Daten zu ihren Fahrzeugen geben. Das ist schlicht gegen den Kunden. Soll der doch doof sterben. Auch andere Unternehmen haben das schon versucht, aber quittiert wird das meinerseits damit, dass die schlicht raus sind.

Re: Was würdet ihr heute, Stand des Beitragsdatum kaufen, wenn sich ein theoretischer Bedarf ergeben würde?

Benutzeravatar
  • Michael_Ohl
  • Beiträge: 6454
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg, Juttaweg 6
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 1547 Mal
read
Ich würde mir aus verschiedenen Gründen keinen Tesla kaufen. Die Verschiedenen Autohäuser bei denen ich meine Autos gekauft habe, haben z.t. einen Umgang mit Kunden gezeigt, bei dem ich mich frage, warum Kundenbindung heute ein Fremdwort geworden ist. Den Weg konsequent zu Ende gegangen ist Tesla ja, nur ohne positive Wirkung auf die Autopreise.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi 131.000km, Kangoo ZE 107.000km, E-UP 31.000km, C180TD 50.000km , max G30d 1100km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 51.000km, Prophete Pedelek 560km, Zündapp Pedelec 80km, F20D 120km, Kangoo E-Tech 1234km

Re: Was würdet ihr heute, Stand des Beitragsdatum kaufen, wenn sich ein theoretischer Bedarf ergeben würde?

Benutzeravatar
read
Wenn de noch nen vor 2016 erwischst mit SUC free sieht die Rechnung vor allem auf viel km anders aus. Aber man sollte viele km gar nicht fahren. Über die Kosten pro km kann ich noch nix schreiben. Erst wenn wir den nicht mehr fahren sollten...
Twike 676 seit 2001, EVT4000e seit 2005, Mia electric 12kWh seit 2013, Twizy life 2018 bis Mai 2019, Tesla Model S 85 zusammen mit Familie seit 2018, Mia electric 8kWh seit 2019

Re: Was würdet ihr heute, Stand des Beitragsdatum kaufen, wenn sich ein theoretischer Bedarf ergeben würde?

Benutzeravatar
read
... Überwachung, digitales Geld usw.
Das macht jetzt mit Tesla den Bock auch nicht mehr fett.
Kein Fleisch oder deutlich weniger fürs gute Gewissen?
Am besten im Bett bleiben dann richten man am wenigsten Schaden an?
Twike 676 seit 2001, EVT4000e seit 2005, Mia electric 12kWh seit 2013, Twizy life 2018 bis Mai 2019, Tesla Model S 85 zusammen mit Familie seit 2018, Mia electric 8kWh seit 2019

Re: Was würdet ihr heute, Stand des Beitragsdatum kaufen, wenn sich ein theoretischer Bedarf ergeben würde?

UliK-51
  • Beiträge: 2189
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 833 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
Ich würde mir -morgen- einen, natürlich gebrauchten, Hyundai Ioniq28 Premium kaufen. Ganz klar.

Für einen Ioniq5 fehlt mir das Geld, auf für die folgenden Stromkosten.
Der MG Marvel R weist mir noch zu viele Fragezeichen auf. Also den auch nicht.
Ioniq28 Ioniq 5 RWD LR
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag