110 auf deutschen Autobahnen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
read
Also von vorn: Was spricht gegen Tempo 110 kmh auf den Autobahnen (oder wenn es gar nicht anders geht 130 kmh)?
Mal abgesehen von den eigenen Befindlichkeiten.
Ein Argument das man immer öfter von Tempolimitgegnern hört:

"Gab es schon in der DDR... und nu ?!" :ironie:
Anzeige

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

PeterHa
  • Beiträge: 137
  • Registriert: So 30. Okt 2022, 23:10
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Eben ich bin auch für Tempo 100 wie früher!

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

GregorLeaf
  • Beiträge: 240
  • Registriert: Do 12. Mär 2020, 11:05
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
schattenparker hat geschrieben: "Gab es schon in der DDR... und nu ?!" :ironie:
"Nicht alles in der DDR war schlecht. Und nu?" :ironie:

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
read
Wäre nicht auch ein Model „Express-lane“ denkbar? Wer zahlt darf Rasen. Eine Maut für Freiheit.
LEAF 72000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf Dresden...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR AHK P1+2 WPnutzlos…Citroen AMI Getriebedefekt 1300km-nie wieder Stellantis = Citroen D

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

Odanez
read
@Blue shadow Könnte man jetzt schon ohne "Lane", sondern einfach den Sprit teurer machen ;) - oder wie Mercedes es jetzt plant - mehr Leistung nur mit monatlichen Abo. Könnte man auch mit einer v-Max Sperre machen - alle neuen Autos haben eine v-Max Sperre von 140 oder so, es sei denn man zahlt ein "Raser-Abo"...
Da muss man dann nicht extra Spuren auf Straßen abgrenzen und/oder überwachen... Aber die Idee ist im Prinzip nicht schlecht.
#2307
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
read
Gab es so ähnlich doch früher in Italien - unterschiedliche Tempolimits je nach Hubraum. Wer genug Geld hatte für ein Auto mit großem Motor, durfte schneller fahren.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
read
GregorLeaf hat geschrieben:
schattenparker hat geschrieben: "Gab es schon in der DDR... und nu ?!" :ironie:
"Nicht alles in der DDR war schlecht. Und nu?" :ironie:
Und nu gibt es keine DDR mehr und ihre Errungenschaft.
Nu gibt es einen Verkehrsminister, dem wegen fehlender Schilder für ein Tempolimit die Hände gebunden sind.
Nu haben wir einen Justizminister, der mahnen könnte: "Nu Wissing, du wirst doch wohl nicht gegen den Koalitionsvertrag verstoßen wollen ?!"
Und Lindner :"Nu... mit einem Tempolimit gäbe es nur noch mich... und die Steuern."

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Wäre nicht auch ein Model „Express-lane“ denkbar? Wer zahlt darf Rasen. Eine Maut für Freiheit.
Gibt es schon. Nennt sich "Autoreisezug". Sogar Vollautonomes Fahren... ;)
Achim
Bild
Citigo iV Style Sunflower-Gelb 02/2020 - 08/2022
CUPRA Born 58KW Rayleigh Red 09/2022
https://ph-crj.eu

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

nr.21
  • Beiträge: 1677
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 311 Mal
read
Man braucht ja nicht unbedingt die DDR als Beispiel - die USA gehen auch...
Meist sind nur 112 km/h erlaubt. Und das bei diesen gigantischen Entfernungen. Und sie scheinen wenig Probleme damit zu haben.

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
read
Ja. Und die USA gibt es immer noch...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag