110 auf deutschen Autobahnen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

ChrSchaefer
  • Beiträge: 367
  • Registriert: Mi 30. Jun 2021, 21:49
  • Wohnort: Essen
  • Hat sich bedankt: 217 Mal
  • Danke erhalten: 221 Mal
read
thoman hat geschrieben: Noch zum Thema, für mich kaum zu glauben, was Wikipedia-„Raser“ so von sich gibt:
„Laut Kölner Polizei ist der „typische Raser“ zwischen 18 und 25 Jahre alt, männlich und hat oft einen Migrationshintergrund.
Ja, das finde ich auch ziemlich unglaublich. Der Artikel, auf den sich der Abschnitt bezieht, steht hier noch zur Verfügung: https://web.archive.org/web/20191014182 ... 8faae.html
Es geht um illegale Straßenrennen im Bereich der Kölner Polizei, nicht um eine allgemeine Charakterisierung von "Rasern". Dafür wäre die Polizei auch eher nicht die richtige Institution.
thoman hat geschrieben: Selbe Quelle, die gesetzliche Definition in der Schweiz, die ich finde erschreckend tolerant ist:
Tolerant aber nur, wenn man nicht die in der Schweiz damit verbundenen Strafen (inkl. Enteignung und Freiheitsstrafe) in Betracht zieht und die auch darunter geltenden Bußgelder nicht mit den sehr toleranten in Deutschland vergleicht.
Kia Niro 64kWh 11kW MJ 2021 seit 07/2021
Anzeige

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

thoman
  • Beiträge: 101
  • Registriert: Mi 15. Dez 2021, 10:15
  • Hat sich bedankt: 111 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
ChrSchaefer hat geschrieben: Tolerant aber nur, wenn man nicht die in der Schweiz damit verbundenen Strafen (inkl. Enteignung und Freiheitsstrafe) in Betracht zieht und die auch darunter geltenden Bußgelder nicht mit den sehr toleranten in Deutschland vergleicht.

Ja das stimmt, die Strafen und Konsequenzen sind happig. Auf der A96 kann man deshalb manchmal unsere Nachbarn erleben, wie sie sich gesetzeswidrig austoben. Die lächerlichen Bußgelder bezahlen die dann aus der Portokasse, wenn sie denn überhaupt erwischt werden.
Tolerant meinte ich dahingehend, dass bei innerorts 50 man mit 99 per Definition Schweiz noch nicht als „Raser“ gilt. Wobei es ja irgendwie völlig egal ist wie man ein so fern der erlaubten Geschwindigkeit letztendlich nennt.
Twingo Electric Intens in gratis weiß+Sitzheizung, PDC/Kamera, Faltschiebedach. EVAlino (EVA S4) Mobiler Ladeadapter Wallbox 2,4kW / 11kW - Reiseadapter.

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
read
In der Schweiz gilt bei der „amtlichen Feststellung“ der Raserei, dass die Geschwindigkeitsüberschreitung dann keine Ordnungswidrigkeit mehr ist, sondern eine Straftat. Mit allen Konsequenzen.
Das heißt derbe(!) Bußgelder, Knast und Beschlagnahme des Fahrzeugs (mit anschließender Versteigerung zu Gunsten der Staatskasse).

Ob die Limits da schlau sind, ist ein anderes Thema. Aber so ist das mit Grenzen: bist Du drunter ist alles okay, bist Du drüber dann nicht. Ob das Limit zu hoch ist, darüber lässt sich vortrefflich diskutieren.

Aber es ist halt auch so, dass selbst dann, wenn man nach dem Bußgeldkatalog kein Raser ist, die Strafen sehr saftig sind. Die Feststellung der Raserei ist qua si nur die juristische Sahnehaube auf dem Törtchen.

Übrigens mit Erfolg, wie Statistiken im Vergleich vorher/nachher zur Einführung der Aktion „Sichere Straße“, wie das in der Schweiz heißt, zeigen. Die Zahl der Überschreitungen ist zurück gegangen, genauso die Zahl der Unfälle, Verletzten und Toten. Mit einher ging nämlich eine Einführung einer allgemeinen Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen in der Schweiz von 120km/h.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Mit einher ging nämlich eine Einführung einer allgemeinen Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen in der Schweiz von 120km/h.
Wann war das denn? Meiner Erinnerung nach gilt auf den Schweizer Autobahnen schon seit mindestens 50 Jahren Tempo 120.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
read
Laut diesem WikipediaArtikel gab es diverse Stufen des Tempolimits in der Schweiz.

1965 eine (nicht näher definierte) Richtgeschwindigkeit.
1973/74 versuchsweise Tempo 100km/h
Ab 1976 Tempo 130km/h
Ab 1985 Tempo 120km/h

Das genaue Datum der verschärften Bußgeldregeln in der Schweiz kann ich nicht mehr genau ermitteln, dürfte aber mit der Einführung der Vignettenpflicht 1985 und der „neuen“ Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen zusammenfallen.

SüdaSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

Jupp78
read
Naja, und was willst du jetzt schlussfolgern? Ja, auch in D sind in dem Zeitraum viel weniger Verkehrstote angefallen über die Jahre. Die Gründe dafür sind aber schlicht andere und kein Tempolimit oder Strafen. Wenn man vergleicht, dann muss hier wie dort die Rückgänge vergleichen.

Und zum "Raser": Da definiert die Schweiz schon richtig. Das ist jemand, der mit Vorsatz komplett darauf scheißt, wie hoch das Tempolimit ist. Um Fahrlässigkeit dabei auszuschließen, müssen die Limits halt recht hoch sein. Beispiel 30er Zone. Übersieht man das Schild und geht von erlaubten 50km/h aus und rutscht dann noch fahrlässig einige km/h drüber, dann ist man eben noch nicht der "Raser", der komplett vorsätzlich handelt. Mit der Defintion will man an die ran, denen es wirklich komplett egal ist. Und in D existiert das auch alles, wobei es dafür keinen Katalog mehr gibt. Dann geht so etwas vor Gericht und wird als Einzelfall mit noch den entsprechenden Umständen abgeurteilt.

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
  • noXan
  • Beiträge: 1568
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 1022 Mal
  • Danke erhalten: 754 Mal
read
Es gibt zahlreiche Studien die belegen, dass eine niedrigere Geschwindigkeit Unfälle verhinderen bzw.die Folgen von Unfällen reduzieren kann.

Die Behauptung, dass die Datenlage in der Schweiz mit einer höheren Geschwindigkeit nicht anders gewesen wäre (auch der Vergleich GER/SUI ist da ungeeignet), erscheint deshalb mMn wenig plausibel
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 174300km, REX Anteil 9,9% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh. Ab 2022 Michelin ePrimacy

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

Jupp78
read
Wenn es kracht, dann ist es einfach zu schlussfolgern, dass weniger Geschwindigkeit wahrscheinlich nicht zu dem Unfall geführt hätte. So weit, so trivial. Darum ist die Unfallursache auch nicht "überhöhte Geschwindigkeit" (also mehr als das Limit), sondern "unangepasste Geschwindigkeit". Und am Ende ist es ein Lumpensammler, irgendwas muss her. Wenn der Fahrer nicht angibt grade bei Tinder unterwegs gewesen zu sein und sein Kopf sich plötzlich zu Gunsten eines anderen Körperteils blutentleert hat, dann war es eben unangepasste Geschwindigkeit.

Man muss da einfach klar unterscheiden, was Limits bringen und damit auch was Kontrollen und Strafen bringen und was sonst so abgeht.

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

USER_AVATAR
read
noXan hat geschrieben: Es gibt zahlreiche Studien die belegen, dass eine niedrigere Geschwindigkeit Unfälle verhinderen bzw.die Folgen von Unfällen reduzieren kann.
Ja, genau. Dabei geht es nicht um die absolute Geschwindigkeit - sondern um die geringeren Differenzgeschwindigkeiten zwischen den Unfallbeteiligten bei einem Tempolimit. Dadurch wird im Falle eines Unfalles weniger Energie übertragen und es muß weniger Energie von den Fahrzeugen durch Verformung aufgenommen werden. Das - soweit stimmt die direkt vorausgehende Aussage - ist ziemlich trivial weil einfache Physik.

Die Einlassungen zur Blutverteilung im Körper lassen mich etwas ratlos zurück - denn das hat mit Unfallzahlen keinerlei ursächlichen Zusammenhang sondern deuten wohl lediglich persönliche Vorlieben an...

Andererseits könnte man nun auch statt einer Höchstgeschwindigkeit auch die Mindestgeschwindigkeit anheben. Insbesondere ist die Geschwindigkeit auf der rechten Spur durch die Lkw mit ~90 km/h vorgegeben und sollte somit auf mindestens 120 angehoben werden. Gleichzeitig muß dann noch ein Verbot von Staus her, weil sonst Lkw, die das Stauende übersehen, nicht 10 Pkw zusammenschieben sondern mindestens 20. Daß so etwas jedoch nur eine theoretische Begründung für die Physik sein kann sollte jeder mit etwas Hirn zwischen den Ohren kapieren.

Grüazi, MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Re: 110 auf deutschen Autobahnen

Odanez
read
Ich sehe ja immer wieder Dashcamaufnahmen im Netz an, und was immer wieder auffällt sind Situationen, die auf Autobahnen stattfinden weil der Einsender meint es ist ok mit einer Geschwindigkeitsdifferenz von über 100km/h zur Nebenspur an dieser vorbeizufahren. Dann auch noch in leichten Kurven, und dann noch erwarten, dass ein Überholer in der Lage ist so eine V2-Rakete rechtzeitig zu erkennen und das Tempo einschätzen zu können. Oft sind das 2-Spurige Autobahnabschnitte mit offensichtlich Tempolimitfrei.

Es ist halt wegen solchen paar irren Leuten, die nicht mit angepasster Geschwindigkeit unterwegs sind - wegen solchen braucht es das Limit. Wenn jeder angepasst fahren würde, wären die Rufe nach einem Limit viel geringer. Aber man sieht es als notwendiges Übel wenn man selber auch mal gerne schneller fährt (ich gebe ja zu auch ich fahre ab und zu über 130), wenn es bedeutet, dass man zumindest manche solcher Raser ausbremsen kann.

Klar wird es immer noch welche geben, die wie die bekloppten volles Rohr geben, aber es wird weniger sein.

Entweder so, oder wie ich schon früher hier schrieb: Fixes Tempolimit auf allen 2-Spurigen Autobahnen und digitale Tempolimits auf allen 3+-Spurigen mit der Chance auf limitfrei oder 150/160, wenn die Umstände es zulassen.
#2307
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag