Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

mig
  • Beiträge: 853
  • Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Schraube hat geschrieben:
mig hat geschrieben:
Schraube hat geschrieben: Bei mir ist es ein Sonderfall. Garage privat, Auto gehört der Firma. Vor der Doppelgarage sind noch 6 Stellplätze auf meinem Grund. Platz ist also genug. Daran scheitert es nicht.

Will das Firmenauto nicht in der Garage haben. Wenn das Elektroauto mal brennen sollte dann besser draußen. Bevor dann mein Privateigentum auch noch warm abgetragen wird. Wer bezahlt dann den Schaden?

Bei den Verbrennungsmotoren sehe ich da keine große Gefahr. Das hat man seit Jahrzehnten im Griff.
Die Akkus eines Handys können ja schon gewaltige Brände auslösen.
wie machst du das mit deinem Handy? Lagerst Du das auch draußen?
Draußen nicht aber auf einer nicht brennbaren Unterlage.
Ok, und wenn es ne Stichflamme gibt?
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
Anzeige

Re: Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7529
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1449 Mal
  • Danke erhalten: 1553 Mal
read
So die Garage keinen Parkett, Teppich etc. hat, ist der Boden dort auch nicht brennbar, oder?

Aprospos:
Der Fernseher: hat ne Lithiumbatterie.
Die elektr. Zahnbürste: hat ne...
Das Modem
Das Heizgerät
Der DVD oder Festplattenrekorder
Die Stereoanlage?
Sogar der Pelletsofen im Wohnzimmer, manch E-Herd, Microwelle, Kühlschrank...
Alles stehen auf unbrennbaren Untergründen?
Alle haben keine Möbel daneben, oder darüber, bzw. darunter?

Es wird langsam abstrus.....
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

Schraube
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Fr 21. Jan 2022, 07:47
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
mig hat geschrieben:
Schraube hat geschrieben:
mig hat geschrieben:

wie machst du das mit deinem Handy? Lagerst Du das auch draußen?
Draußen nicht aber auf einer nicht brennbaren Unterlage.
Ok, und wenn es ne Stichflamme gibt?
Nach oben ist frei. Sollte also nicht automatisch was in Brand setzen.
Aber hast recht, da gäbe es bessere Lösungen. Hab auch schon was im Kopf.
Verbrenner sind was Feines.
Ich will nicht die Welt retten.

Elektro: Nissan Leaf e+ 59kWh Tekna MJ2023

Benzin: Diverse lärm- und wassergekühlte Zwei- und Vierräder. Zwei- und Viertakt.

Re: Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

Schraube
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Fr 21. Jan 2022, 07:47
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
env20040 hat geschrieben: So die Garage keinen Parkett, Teppich etc. hat, ist der Boden dort auch nicht brennbar, oder?

Aprospos:
Der Fernseher: hat ne Lithiumbatterie.
Die elektr. Zahnbürste: hat ne...
Das Modem
Das Heizgerät
Der DVD oder Festplattenrekorder
Die Stereoanlage?
Sogar der Pelletsofen im Wohnzimmer, manch E-Herd, Microwelle, Kühlschrank...
Alles stehen auf unbrennbaren Untergründen?
Alle haben keine Möbel daneben, oder darüber, bzw. darunter?

Es wird langsam abstrus.....
Nö absolut nicht. Ich lasse auch nur etwas eingesteckt was nicht 24/7 gebraucht wird.
Wie gesagt bei anderen Kram hat man viele Jahre Erfahrungen. Und da steckt auch nicht so eine große Energiemenge drin.
Man würde ja auch nicht mit brennender Zigarette im Mund in den Pelettsbunker gehen.
Hüten statt heilen.
Verbrenner sind was Feines.
Ich will nicht die Welt retten.

Elektro: Nissan Leaf e+ 59kWh Tekna MJ2023

Benzin: Diverse lärm- und wassergekühlte Zwei- und Vierräder. Zwei- und Viertakt.

Re: Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7529
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1449 Mal
  • Danke erhalten: 1553 Mal
read
Das erste Elektoauto wurde 1888 gebaut.
Der Benz Motorwagen 2 Jahre vorher..
Der PSA-Drilling wurde um 1997 gebaut...
Der Nissan Miv wurde dann 2009 in Serie gebaut.
Der Nissan Leaf seit nun 2013.

Wie viele Jahre Erfahrung braucht es noch damit der Blödsinn der brennenden E-Auto´s mal vom Stammtisch kommt ?


Warum du jedoch etwas eingesteckt lässt, welches Du nicht 24/z benötigst entzieht sich meiner Logik....
Sorry, der war nun aufgelegt:-)

Betreffend Logik: Deiner, dass E-auto´s brennen kann ich nicht folgen.
Bei uns stehen in Summe gerade 7 Stk herum....
Brandheiss meint der eine.
Wurscht und fährt der andere bzw. viele anderen, welche diese Technik schon länger nutzen.

Des weiteren gilt Murphys Law.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

Benutzeravatar
read
Seit 2016, Elektro, erst Hybrid, jetzt Elektro in der Tiefgarage. Prozentual der zugelassenen E.Fahrzeuge und der Brände ist so geschwindend gering das der Verbrenner da sicher mehr Schaden verursacht:) Einzige Vorsorge, ich achte darauf das der Unterboden nix abbekommt, keine Einschläge von Aussen, das ist der Hauptgrund für Brände wenn von Aussen Beschädigungen passiert sind.
I3 120Ah fluid-black

Re: Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

panoptikum
  • Beiträge: 5367
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 834 Mal
  • Danke erhalten: 913 Mal
read
Ich glaube, die Furcht vor brennenden Akkus kommt von beim Laden sich selbst entzündenden Hoverboards aus China bzw. explodierenden (weil ohne eingebauter Sicherung) Dampfer-Akkus.

Bei mir hat sich je einmal ein fest verbauter Handy-Akku und ein Notebook-Akku derart gebläht, dass das Handy- bzw. das Notebook-Gehäuse geöffnet wurde.
Es hat sich aber nichts entzündet.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

Benutzeravatar
  • noXan
  • Beiträge: 2117
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 1313 Mal
  • Danke erhalten: 1285 Mal
read
Nen durchgehenden Akku hatte ich genau 1 Mal bei nem Smartphone Akku, nachdem dieser so extrem aufgebläht war, dass dieser von alleine nicht mehr aus dem Gerät wollte. Beim Raushebeln wurde die Außenhaut durchstochen und das führte dann zum Brand. Darauf war ich aber vorbereitet, das ganze geschah draußen, und der Kübel Wasser stand schon bereit, um den Akku darin zu versenken. Ein gewisser Respekt sollte vor Lithium Akkus schon vorhanden sein, unabhängig vom Gerät in dem diese verbaut sind, und ganz von der Hand kann man die Gefahren nicht wischen, dafür sind die Einzelfälle zu häufig.

Das hält mich aber definitiv nicht davon ab, mit einem BEV in einer Garage zu stehen. Falls es dennoch zum Worst Case kommt, ist der Schaden ein anderer, als beim Smartphone. Für diese Fälle macht es auch Sinn, die Haushalt/Feuerschutzversicherung anzupassen.
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 210000km, REX Anteil 10,0% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh. Ab 2022 Michelin ePrimacy

Re: Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

Oldy62
  • Beiträge: 2119
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 640 Mal
  • Danke erhalten: 748 Mal
read
Gibt es hier ein Problem oder wird da gerade eines herbeigeredet?
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow

Re: Stellt Ihr Eure Elektroautos in die Garage und ladet sie auch dort?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7529
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1449 Mal
  • Danke erhalten: 1553 Mal
read
Also so etwas würde ich doch nie unterstellen!
:ironie:

Wir entwickeln gerade bei einem Themenersteller eine ausgeprägte Angsstörung, Fobie genannt.

Dies, da er eine einfache Frage stellte und, anstatt Antworten anzunehmen, weitere Argumente bringt, warum er "sowas" nicht tun würde.

Wenn dies noch lange weitergeht empfehle ich Ihm bald draussen im Zelt zu schlafen, da ja auch Häuser, sogar spontan abbrennen können.

Dies allerdings auf Stahlwolle, mit einer Löschdecke da ja auch Stahlwolle brennen kann.

Ausgeprägte Angsstörungen, weil der Arbeitgeber einem ein E Auto gibt, die sollte man wirklich Ernst nehmen.

Ernst ist bei mir nun 6 Jahre alt und noch immer nicht abgebrannt.
Der Themenersteller hat seinen Ernst noch gar nicht, also ist es vielleicht wirklich nur ein Spass, den er sich macht?

Stammtische, Kollegen und andere Quellen sind erheblich besser mit Wissen und Erfahrung versehen als die Fahrer von E Autos in diesem Forum.
Was wir nun mal akzeptieren sollten.

Mir wurde in einer technischen Universität (!?) erklärt man mache nur 2 Ladepunkte am Tiefgaragenanfang, damit man brennende E Autos heruasschleppen kann um den Vorgaben gerecht zu werden und sei damit höchst unglücklich.

Also störe bitte die Therapie nicht mit solchen, gänzlich unnötigen Randbemerkungen!
:danke:

:ironie: Ende

PS: Das mit der Universität hat wirklich stattgefunden....
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag