Stromverknappung und nun ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Elektro-Jens hat geschrieben: Bin seit November 2020 zu 95% im Home-Office, obwohl ich nur 10 min. ins Büro habe. Letzen Winter habe ich als Selbstexperiment die Öl-Heizung in der Heizperiode komplett auf 16Grad 24/7 durchlaufen lassen. Im Bad morgens und abends jeweils immer im Boost auf 20Grad max 0,5h per Homematic vorgeheizt. Das war von den bisherigen 21Grad eine Umstellung, aber verbunden mit einer täglichen Pause im Freien mit Bewegung sehr leicht machbar.
Ja, 16°C ist machbar ohne sich total einen abzubrechen. Da kann man auch mit Kleidung etc. gegensteuern. Nur wer sagt, dass wenn alle auf 16°C runter gehen, das reicht? Die EU-Kommission fordert aktuell 15% Einsparung. Dass ist das, was man damit in der Tat ungefähr erreichen kann. 16°C ist noch ok, aber darunter wird es wirklich bitter. Und wenn ich aktuell sehe, dass im Juli Deutschland grade so viel bekommt, wie es verbraucht, dann reicht das im Winter bei weitem nicht, denn aktuell ist keine Heizsaison.
Anzeige

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Ich als absoluter Atomkraft Gegner hätte aber trotzdem folgenden Vorschlag
In dem Fall bist du kein absoluter Atomkraft Gegner ;). Techniken die Probleme lösen bekämpft der absolute Atomkraft Gegner am aller härtesten, immer in dem Wissen, dass umso geringer die Probleme, desto schlechter seine Chance ein komplettes Nein zu bekommen.

Re: Stromverknappung und nun ?

kaiuwe
  • Beiträge: 213
  • Registriert: Di 14. Jun 2016, 12:31
  • Hat sich bedankt: 71 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
Bis neue Atomkraftwerke genehmigt und gebaut wären, hat sich unsere Abhängigkeit von russischem Gas längst erledigt. Dazu kommt, dass Atomstrom viel teurer ist, als Strom aus erneuerbaren Energien. Das heißt, Atomkraftwerke müsste der Steuerzahler - oder Stromkunde dann dauerhaft subventionieren.
Ich bin auch gegen Atomkraft und froh, dass das Atomkraftwerk vor unserer Haustür mittlerweile abgebaut wurde. Allerdings sollten wir meiner Meinung nach in den nächsten 2 Wintern Alles an Kraftwerkskapazität verfügbar halten, was irgendwie zusammen zu kratzen ist. Dazu gehören dann leider auch die 3 noch verbleibenden Atomkraftwerke in Deutschland.

Die nächsten zwei Winter hilft wohl nur, Energie einzusparen. Ich finde, da sollten wir erst mal beim Energieverbrauch für Luxusgüter anfangen. Also bei Gütern, die keine Grundbedürfnisse wie eine einigermaßen warme Wohnung betreffen.
Zum Beispiel hochtemperierte Solebecken im Schwimmbad oder Kosmetik-Produktion. Da kann man bestimmt noch mehr finden und Einiges an Gas einsparen.

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Aus meiner Sicht gibt es nur einen Weg Putin zur Lieferung zu bringen: Indem man ihm glaubhaft aufzeigt, dass es auch ohne ihn geht. Dann ist das Druckmittel weg und für ihn ist es nur noch ein ökonomischer Faktor. Ist leider etwas paradox. Kratzt man alles zusammen und zeigt es geht ohne russisches Gas, dann kommt es wahrscheinlich und man hätte es nicht gebraucht, tut man es nicht, wird das russische Gas nicht fließen.

Re: Stromverknappung und nun ?

Rita
  • Beiträge: 1307
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 206 Mal
read
wenn Leute bereits errichtete Solaranlagen wieder abbauen müssen, weil ihr Haus im "Außenbereich" steht
oder hunderte M² Photovoltaik auf Gewwerbeobjekten wegen Bürokrtischer Hürden fertig gebaut nicht in Betrieb genommen werden dürfen.....
dann kann man die Politiker nur als Schildbürger ansehen
Anlage noch nicht zertifiziert..... es fehlt aber an den Leuten, die die Anlagen zertifizieren sollen.....

Rita

Re: Stromverknappung und nun ?

electic going
  • Beiträge: 2532
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 111 Mal
  • Danke erhalten: 453 Mal
read
A.Q. hat geschrieben: @Odanez, ich sehe das ähnlich wie du, dass wir eine ziemlich verwöhnte Gesellschaft sind, und es kein Weltuntergang ist, wenn wir mal einen Winter lang ein kleines wenig die Sorgen erleben, die frühere Generationen jeden Winter erlebt haben. Ich persönlich würde mir selbst dann keine Sorgen um Leben und Gesundheit machen, wenn ich den ganzen Winter über gar keine Heizung mehr hätte. Es wäre sehr unangenehm, keine Frage, aber mit vielen Decken und Pullovern kämen wir schon irgendwie durch. (Ohne Strom wäre viel dramatischer.)
Du vergisst da leider, dass heutige Wohnungen und auch die Infrastruktur da gewisse Anforderungen haben, die ansonsten die Bausubstanz schädigen. Und dass wir heute auch manche Dinge nicht mehr besorgen oder nutzen können, die in früheren Generationen für Alternativen gesorgt haben: es gibt eben keinen Holzofen in dem einen Hauptwohnraum. Und moderne dichte Fenster würden auch sehr schnell zu massivem Sauerstoffmangel führen. Viel mehr Wasserleitungen. Und es mag etliche Bewohner geben, die aus Platzgründen und weil es keinen Bedarf bisher gab, gar nicht die nötige Ausstattung für so kalte Wohnungen haben (z.B. warme Kleidung für Drinnen oder fürs Bett).

Ein etwas wilder Vergleich: lasst uns Strom sparen und alle Mobilfunkmasten abschalten. Das würde nicht gut gehen, da Festnetztelefone nicht mehr überall vorhanden sind. Die Welt ist nicht mehr die "früherer Generationen".

Re: Stromverknappung und nun ?

Wintermute
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Mi 20. Jul 2022, 15:42
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Formentor hat geschrieben: Neben vielen schon genannten und bekannten Gründen,w arum das blödsinn ist, finde ich es ja lächerlich kein Gas mehr aus Rassland zu holen, aber dann die Brennstäbe...und nein das Uran aus Canada und Australien ist eben nicht gleich dem Uran aus Russland. Hier müssen die AKWs dann umgerüstet werden.
U235 ist U235: da kann es garkeine Unterschiede geben. Und der Anteil im Natururan ist überall gleich (bis auf die Lagerstätten, die natürliche Reaktoren waren und die sind alle in Oklo). Davon abgesehen wurden und werden die Brennelemente für Deutsche Reaktoren in Deutschland (Lingen), Frankreich, Belgien und GB gefertigt. Möglich wäre auch noch Schweden. Lingen hat genug Kapazität um schnell liefern zu können. Ist aber für ein halbes Jahr Stretchbetrieb bei den noch laufenden Deutschen Reaktoren eh unnötig, weil die Reaktivitätsreserve hoch genug ist. Und ein halbes Jahr wäre ausreichend, auch die zum Jahreswechsel 21/22 stillgelegten Reaktoren wieder zu beladen.

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3314
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 560 Mal
  • Danke erhalten: 729 Mal
read
Rita hat geschrieben: wenn Leute bereits errichtete Solaranlagen wieder abbauen müssen, weil ihr Haus im "Außenbereich" steht
oder hunderte M² Photovoltaik auf Gewwerbeobjekten wegen Bürokrtischer Hürden fertig gebaut nicht in Betrieb genommen werden dürfen.....
dann kann man die Politiker nur als Schildbürger ansehen
Anlage noch nicht zertifiziert..... es fehlt aber an den Leuten, die die Anlagen zertifizieren sollen.....

Rita
Politiker?
Beamte?
Angestellte bei Energieversorger oder deren Vorgesetzt, bzw Konzernspielrein,
Nicht AUSREICHENDE Netzinfrastruktur.

Warum muss immer ein Politiker schuld sein?
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Stromverknappung und nun ?

schattenparker
  • Beiträge: 369
  • Registriert: Sa 18. Dez 2021, 11:48
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Ich glaube die Reportage habe ich auch gesehen, von der Rita berichtet. Sie lief auf Spiegel TV / RTL am Montag, Titel "Blockierte Energiewende"

https://www.spiegel.de/thema/spiegel-tv/

Re: Stromverknappung und nun ?

tanrai
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Mi 5. Jan 2022, 21:38
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Gestern kam auch ein interessanter Bericht bezüglich dem tollen Französischen Atomstrom.

https://www.ardmediathek.de/video/plusm ... GViMzhhMzk
IONIQ 09/19
AC & DC ab 48 Cent/kWh https://www.joinbonnet.com/
Nutze den CODE: R38VM bei der Anmeldung. 17,55€ Guthaben sofort für Dich und bei Buchung eines Refills auch für mich. Danke!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile