Stromverknappung und nun ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Stromverknappung und nun ?

MartinG
read
Es scheint so, als ob viele den Schuss noch nicht gehört haben: Es muss alles Strom erzeugen, was ohne Gas Strom erzeugen kann und es muss Energie eingespart werden, wo man nur einsparen kann.

Wie groß muss ein Krieg sein, damit das konsequent gemacht wird?

Gestern Interviews mit Bürgermeistern die meinen, dass die Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt so wirklich wichtig wäre. Die läuft zum absolut schlechtesten Zeitpunkt, tief im Winter in der Nacht. In Wirklichkeit sollten wir sehen, dass wir eine maximal reduzierte Straßenbeleuchtung hinbekommen, die noch sicher genug ist.

Klar, Beleuchtung ist kein großer Posten, aber es ist der Mindset und die Message: Auch wenn die Wirtschaft kracht, auch wenn wir vielleicht sektorale Abschaltungen haben werden - am Luxus drehen wir sicher nicht. Das kann ich einfach nicht nachvollziehen!
Vollelektrisch seit 2015
> Renault Zoe R90
> Tesla Model 3 LR

Ersparnis durch Tempolimit auf der Autobahn?
Anzeige

Re: Stromverknappung und nun ?

hgerhauser
  • Beiträge: 2295
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 453 Mal
read
Chemiker hat geschrieben: Bei einigen Beiträgen was ich hier lese merke ich in was für einer ideologischen Blase hier viele leben und schon von den ÖR Indoktrination erfahren haben.
Die ÖR sind häufig Mist, normalerweise tue ich die mir gar nicht an. Wenn ich dann doch einen Beitrag mitkriege, merke ich vor allem das unqualifizierte Niveau.
Chemiker hat geschrieben: .
Bei dieser Lage sind die AKW was wir haben Gold wert da sie abbezahlt sind und immer noch eines der sichersten sind und vorallem günstig bei der Stromproduktion sind was uns gerade alle preislich entgegen kommt,
Vor einem Jahr hätte ich das deutlich eher unterschrieben, inzwischen ist bei mir da sehr viel Vertrauen verloren gegangen. Neben der katastrophalen Lage in Frankreich, steht es auch um die britischen AKW schlecht.

Die Diskussion ist leider viel zu politisiert und zu wenig an harten Fakten orientiert.

Die drei AKW sollten im Sommer gründlich inspiziert werden und dann abgeschätzt werden, was an Investitionen nötig ist und mit welcher Zuverlässigkeit dann noch ein paar Jahre Strom produziert werden kann. Auf der Basis kann man dann auch rational entscheiden, ob sich der Weiterbetrieb lohnt oder ob es nicht besser ist gleich in Wind, PV und Speicher zu investieren. Inzwischen halte ich es nicht mehr für unwahrscheinlich, dass sich der Weiterbetrieb einfach nicht rechnet.

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Vorschlag. Was würde darüber hinaus helfen? Welche Daten müsste der Verbraucher haben, damit er Netze entlastet oder nicht überstrapaziert?

Es Fehlt die Wetterapp für Strom! Und zwar fürs lokale Netz und Wohnumfeld und überegional. Wann darf der 40kW durchlauferhitzer laufen, wann die 43 kW Zoe laden. Vorkühlen Gefriertruhe. Wann der Backofen, Waschmaschine. Katwarn oder Coronaapp erweitern. Gut informierte Bürger können sich hinterher nicht mehr rausreden. Ich habe nix gewusst darf nicht mehr passieren.

Wie schon mehrmals geschrieben. Die 3 AkW könnten Wasserstoff/Methan/efuel produzieren. Einfach Elektrolyse bauen und laufen lassen. Pipline legen.
Gibts dafür schon ne Farbe? Gelber Wasserstoff? Es gebe kein Erdgas Mangel mehr im Winter. Die Anlagen wären auch am Netz angebunden und könnten locker die Überschüsse der Zukunft übernehmen. Erstes AKW mit Nähe zur Windkraft wäre Emsland. Kavernen nebenan.

Den Grünen kommt halt entgegen, daß die Betreiber sich die AKWlaufzeitstreckung fürstlich bezahlen lassen wollen. Es darf sich nicht lohnen steht bei SPD und Grünen auf den Zettel. Bitte Bitte ENBW und co lass es teuer sein.

Mein Spartip. Schnellkochtopf via Induktionsherd. Lidl hat einzelne Platten auch im Ev6 zu gebrauchen. Und Nudeln brauchen keine 5l Kochwasser. Keine Ahnung wo die Zubereitungsanleitungen geschrieben wurden. Wahrscheinlich für Usecase Grossfamilie 20 Personnen. Da wird viel mit Sieb und Wasserrecycling gearbeitet. Hoffe das auch Warmwasseranschlüsse an Spül- und Waschmaschine wiederbelebt werden. Thermische Speicher können auch viel abbuffern. Es gab mal Wärmekontainer, um Gebäude mit Abfallwärme zu wärmen.
Zuletzt geändert von Blue shadow am Di 6. Sep 2022, 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
LEAF 72000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf from Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Getriebedefekt nach 1300km !

Re: Stromverknappung und nun ?

Odanez
read
Chemiker hat geschrieben: Habe mittlerweile aufgegeben hier was rein zu schreiben da ich als Rechter und Schwurbler abgestempelt werde nur weil ich klar und logisch denken kann.
Das denkt jeder von sich, es sind immer die anderen, die dumm sind. Jeder einzelne echte rechter Schwurbler denkt genau das.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Auch „die“ müssen ins Boot. Die dürfen allerdings nicht sabotieren und ständig Löcher unterhalb der Wasserlinie bohren.
LEAF 72000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf from Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Getriebedefekt nach 1300km !

Re: Stromverknappung und nun ?

Odanez
read
Blue shadow hat geschrieben: Und Nudeln brauchen keine 5l Kochwasser.
Au ja, ich stoße bei meiner Schwiegermutter immer auf eine Konfliktsituation, ja man wird sogar belächelt dafür, dass man NICHT die Nudeln im Faktor 10:1 kocht (100g Nudeln auf 1l Wasser).
Ich lebe es ihr ständig vor, dass ich bei Nudeln den Faktor 2,5-3 mache, und bei Spaghetti den Faktor 4, und es gelingt trotzdem dauernd. Auch tu ich den Deckel drauf und bewache es genau, stelle die Hitze schnell genug runter. Andere kochen das ganze bei offenen Topf weil es ja sonst überlaufen könnte. Wer täglich kocht, bei dem macht das Kochen einen sehr großen Anteil des Stromverbrauchs aus. Intelligentes kochen kann so extrem viel einsparen und das gleiche Ergebnis erzielen. Ich habe das schon so gemeistert, dass ich anderen schon gar nicht mehr beim Kochen zusehen kann, weil es mir dann innerlich schmerzt.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Es Fehlt die Wetterapp für Strom! Und zwar fürs lokale Netz und Wohnumfeld und überegional.
Volle Zustimmung! Ich vermisse das schon lange. Jetzt wäre es an der Zeit, von den vielen Milliarden Entlastungspaket auch ein paar Milliönchen hierfür abzuzwacken.

Off-topic, aber nötig:
Chemiker hat geschrieben: ÖR Indoktrination
Man muss die ÖR ja nicht gut finden oder die dort verbreitete Meinung teilen, aber dieses ewige Märchen, man würde dort einer von der Regierung gelenkten Ideologie folgen, ist wirklich nervig.

Es gibt dort auch eine Vielfalt an Meinungen, vieles ist Quatsch, vieles aber auch richtig. Vor allem: die privaten Mainstream-Medien denken und schreiben nicht wesentlich anders.

Akzeptiert doch einfach mal, dass die dort verbreiteten Ansichten ein Spiegelbild der sich an Fakten orientierenden Gesellschaft sind. Wenn man einer Minderheit angehört, die andere Ansichten auf Basis von "alternativen Fakten" hat, sollte man das einfach mal akzeptieren und nicht immer diese Verschwörungsmythen von der "Lügenpresse" verbreiten.

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
hgerhauser hat geschrieben: Obschon Grünenwähler bin ich eigentlich unideologisch AKW freundlich, für mich ist die entscheidende Frage, wie hoch die Kosten pro kWh für die Laufzeitverlängerung sind.
Die sind so wie Habeck es andenkt, maximal hoch. Dafür braucht man nicht promovierter Mathematiker sein, dass die Kosten pro kWh exorbitant hoch sind, wenn man keine kWhs produziert. Auch wird der Betrieb dadurch nicht sicherer, dass man keine oder kaum kWhs produziert. Man entlastet den Markt genau mal gar nicht und man schafft keinerlei Sicherheiten, auch über den Winter zu kommen. Diese Eierei ist die mit Abstand schlechteste aller Optionen und ist ausschließlich ideologisch geprägt und genau deshalb gehen ab sofort alle Preissteigerungen auf das Konto von Habeck und den Grünen.

Re: Stromverknappung und nun ?

excited_machine
  • Beiträge: 472
  • Registriert: Do 15. Apr 2021, 16:42
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
"Die sind so wie Habeck es andenkt" ist das der erste Tropfen, der das Grünenverständnis höhlen wird. Der Grünen-Proteststurm kingt ab, die Strom-Not wird erkannt, die Allgemein-Stimmung kippt, die Grün-Fundies geben nach.
2014:ZOE/I3/iX3

Re: Stromverknappung und nun ?

tommywp
  • Beiträge: 3434
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 833 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Und Nudeln brauchen keine 5l Kochwasser. Keine Ahnung wo die Zubereitungsanleitungen geschrieben wurden.
Kannst es ja an spende an die Abwasserwärmepumpenbetreiber sehen. :-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile