Stromverknappung und nun ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Piplines sind ja auch für Wasser geeignet.

Panik vorm Blackout aller Orten. Eigentlich ist jeder Mast mit Hochspannung ein Ziel für die Dystopie.
Merz warnt auch schon.

https://www.n-tv.de/politik/Merz-progno ... 65648.html
LEAF 72000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf from Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Getriebedefekt nach 1300km !
Anzeige

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Mal eine Frage: wem nützt denn eigentlich diese Panik die laufend verbreitet wird? Hat da irgendjemand was davon - außer die Balkonkraftwerk-, Generator-, Heimakku-, Wärmepumpenhersteller und ähnliche. Panik hat doch noch niemandem etwas gebracht...

Grüazi, MaXx
#2307 - Mit koordiniertem, gemeinsamen Laden die Strompreise reduzieren und die Welt retten ;-)

Bei joinbonnet.com mit meinem Ref-Code Geld sparen: RZ9RB

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 3119
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 217 Mal
  • Danke erhalten: 537 Mal
read
Twiker76 hat geschrieben: Stromnetz am Rand des Kollaps?
Na hoffentlich kommt der Mittel europaweite Regen schnell...
Ein windiger Herbst und Winter wäre auch hilfreich. Der Winter 20/21 zum Beispiel war vergleichsweise schwach.

PS: mir ist auch schon die unübersehbare Werbeaktivität von Jackery aufgefallen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Dürfte wohl eher an deinen persönlichen von Google vermuteten Interessen liegen als an einem Trend.

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Wer hat was von der Panik? Denke diese Studieergebnisse geben Einblicke. Der alte weisse Mann hat Angst.

Petro-Männchen blenden die Wirklichkeit aus
https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 67c6f02812

Die Republikaner und ihre größten Spender belügen ihre Parteigänger in Wahrheit schon seit Jahrzehnten – im Dienste der Fossilbranchen. Donald Trumps »Big Lie« über den Wahlausgang ist ein Neuzugang. Die Leugnung des menschengemachten Klimawandels war lange Zeit eine Kernposition der Partei. Mittlerweile wird sie nicht mehr so offen vertreten , aber unter den eigenen Wählerinnen und Wählern hat sie sich festgesetzt. Die ältere und, global betrachtet, schlimmere »Big Lie« ist: Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel, und falls doch, dann ist er kein Problem.

Ein – von den Republikanern eingesetzter – US-Bundesrichter notierte 2019 in einem Verfahren gegen Exxon, Shell, BP und Co .: »Statt die Alarmglocken zu läuten, gaben sich die Beklagten alle Mühe, den wissenschaftlichen Konsens zu vernebeln und Änderungen – obwohl sie existenziell notwendig sind – zu verzögern, die ihren Milliardenprofiten im Weg gestanden hätten.«
LEAF 72000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf from Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Getriebedefekt nach 1300km !

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
MaXx.Grr hat geschrieben: Mal eine Frage: wem nützt denn eigentlich diese Panik die laufend verbreitet wird? Hat da irgendjemand was davon - außer die Balkonkraftwerk-, Generator-, Heimakku-, Wärmepumpenhersteller und ähnliche. Panik hat doch noch niemandem etwas gebracht...
Ohne entsprechend Probleme zu benennen, wird es keinen politischen Druck geben, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Hier rede ich weiter davon ideologisch abzuschalten, obwohl das schlicht nicht mehr geht, nachdem man sich dazu entschlossen hat, nichts mehr Putin zu geben (und damit auch nichts mehr, was man bräuchte, zu bekommen).

Was ist nun eigentlich mit dem zweiten Stresstest und warum fragt da eigentlich keiner mehr nach?
https://www.tagesschau.de/inland/stress ... m-101.html
"Es gehe darum festzustellen, ob die Versorgungssicherheit im Stromsektor und der sichere Betrieb des Netzes unter verschärften Annahmen gewährleistet seien, teilte das Ministerium mit. Mit Ergebnissen sei "in den nächsten Wochen" zu rechnen."
Das ist vom 17.07. ... also bereits 7 Wochen her. Wer versucht da was auszusitzen?

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Stresstest sollte doch schon längst vorliegen. Ist halt ne aufgeladene „ionisierte“ Atmosphäre. In Brüssel. In Berlin. „Da liegt was in der Luft“. Viel weniger als in Moskau oder Peking, so scheint es.

Gestern knisterte es in Köln. Der ein oder andere kremltreue Spätaussiedler schwenkte Fähnchen. Momente, wo ich Demokratie nicht leiden mag.

So ganz verstehen tue ich „Russland“ nicht. Warum lassen Sie die Atombehörde noch rein? Nur um Beweise der Unschuld zu dokumentieren? Das Kraftwerk als Spielball „zivile Bombe“? Wartet Putin nur auf den richtigen Wind- eine Wolke gen Kiew schicken. Aber es reicht wahrscheinlich das Stromnetz in der Südukraine zu destabiliesieren, um die Moral anzukratzen.
Habe gerade eine Simulation gesehen, der Schuss kann auch nach hinten losgehen.
https://www.facebook.com/energoatom.ua


Sind die Preise für Teelichter schon gestiegen?
Zuletzt geändert von Blue shadow am Mo 5. Sep 2022, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.
LEAF 72000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf from Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Getriebedefekt nach 1300km !

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 12189
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 472 Mal
  • Danke erhalten: 3290 Mal
read
Jetzt werden munter drei Dinge gemischt:

Stromknappheit in der Ukraine,
Gaslieferung aus Russland
Stromknappheit in Europa.

Punkt 1: In der Ukraine sind die Stromleitungen nach Europa in Ordnung, Stromlieferungen an die Ukraine leichter und billiger als die ganzen Waffen, auch unpolitischer.
Punkt 2: Nach dem nun der Letzte führender Manager der Gas und Ölindustrie ins Gras gebissen hat, wurde die Lieferung von Gas ganz eingestellt. Das wird Russland finanziell schwer treffen, Krieg ist teuer.
Punkt 3: Die Europäische Stromkrise ist durch Probleme der AKW in Frankreich entstanden, verstärkt durch Wassermangel was zu Förderproblemen der Kohle in Deutschland geführt hat und auch zu weniger Stromproduktion an den Wasserkraftwerken.

Wer hier all zu viele Verbindungen der drei Punkten sieht, leidet an Verfolgungswahn. Lustig ist die Kombination allerdings nicht (auch nicht wenn das größte AKW Europas in der Ukraine ausfällt, genauso wie die in Frankreich, schlecht. Ist es aber noch nicht und hat daher (noch) nichts mit der Stromknappheit zu tun.)

Die Stromknappheit in Europa ist ein selbst gemachtes Problem, das unabhängig vom Krieg aufgetreten wäre und durch mehr EE abgeschwächt wäre.
Alle die Rufe, die Stromknappheit sei wegen der Sanktionen sind nicht zutreffend. Wenn auch der Strompreis selber durch die in Europa selbst gemachte Berechnung des Strompreises einen Zusammenhang mit dem Gaspreis und damit mit dem Krieg hat. Der Strompreis wohl gemerkt, nicht die Tatsache dass Europa zu wenige Strom produzieren kann.
Auch die Rufe, die Stromknappheit wäre ein Ergebnis der EE in Deutschland, auch weit daneben.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Sehe ich zum Teil anders und auch mit Blick in den Winter.

Wie lange gehen die Revisionen in F noch dahin? Vermute noch Monate. Wie lange bis zur Entspannung durch ergiebigen Regen??

Es hat nicht nur uns auf den falschen Fuss erwischt. Aber das uns EE aus Dreck zieht und künftig alleine für Wohlstand sorgt bleibt zu hoffen.
Das uns die Ukraine mit russischer Atomtechnik aushelfen will, halte ich langfristig für eine schlechte Option.

Sinkende Ölpreise aufgrund von wirtschaftlichen Aussichten retten uns den Arsch, welch bittere Ironie. Dann wird halt Kerosin und Schweröl verbrannt.
Zuletzt geändert von Blue shadow am Mo 5. Sep 2022, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.
LEAF 72000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan....Hand-Made egolf from Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Getriebedefekt nach 1300km !

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 12189
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 472 Mal
  • Danke erhalten: 3290 Mal
read
Der Blick in den Winter ist ein anderer, da geht es um Heizung in den Wohnungen, wenn das alles mit billigen Heizstrahlern aus dem Baumarkt ersetzt wird, dann sehe ich um die Stromversorgung auch schwarz.
Daher ist es um so wichtiger, real den Status zu berichten und nicht Panikreaktionen aus zu lösen. Wenn sich Gas gegen Strom gegenseitig ausspielt gibt es Chaos. Daher ist es so wichtig, das die Politik immer und immer wieder wiederholt, es geht nicht um die Gasversorgung der Privathaushalte, es geht um die Energieintensive Industrie. Auch nicht Lustig in Anbetracht der Wettbewerbsfähigkeit von Europa, aber nichts was den Einzelnen unmittelbar betrifft.
Wenn Kohle (leider...) wieder voll da ist und die Wasserkraft auch, dann wird es reichen. Wind gibt es im Winter auch mehr. Gas war noch nie der Energieträger Nummer eins für die Stromerzeugung, nicht gestern und nicht morgen.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile