Stromverknappung und nun ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Stromverknappung und nun ?

Wintermute
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Mi 20. Jul 2022, 15:42
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Nordstream wird von 40 auf 20% gedrosselt. Das wars dann mit Erdgasspeicher für den Winter füllen.

https://www.welt.de/wirtschaft/plus2401 ... nd-an.html

Das ist ziemlich genau die bisherige Einspeichermenge, d.h. Deutschland muß mit 2/3 Speicherfüllung in den Winter.
Anzeige

Re: Stromverknappung und nun ?

Odanez
read
ja, wenn es wirklich so weit kommt, dass das eigene Volk leiden muss, nur um ein politisches Statement gegen den Gegner zu senden durch Sanktionen, dann hört der Spaß bei mir auf. Ob man für oder gegen Sanktionen ist, das geht dann zu weit. Ich hoffe unser Staat kapiert das und riskiert nicht noch zusätzliche Unruhen im eigenen Land.

Ich bin aber optimistisch und denke die Lage mit Russland düfte sich diesbezüglich bald bessern. Dazu gehört mal endlich, dass man wie Erwachsene mit einander redet und nicht dauernd diese Kindergartenkacke.

Und ich glaube auch nicht daran, dass es so weit kommen wird, dass wir deutsche uns totfrieren werden. Ein bisschen Vertrauen in die regierenden Parteien habe ich doch noch um zu hoffen, dass die Möglichkeiten wahrnehmen werden um dieses Problem abzuwenden.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Stromverknappung und nun ?

hgerhauser
  • Beiträge: 2194
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 414 Mal
read
Ich spare gerne Erdgas und Strom. Seitdem die Brauchwasserwärmepumpe installiert ist (989 Euro + 150 Euro Installationsmaterial) haben wir kein Erdgas verbraucht.
Über das Jahr plane ich mit einer 80% Reduktion des Erdgasverbrauchs (Klimaanlage für 639 Euro + 700 Euro oder so ähnlich für die Installation) bei moderatem Verzicht, also etwas weniger Warmwasserverbrauch und zwei Grad weniger Raumtemperatur. Die Solarmodule sind gestern angekommen.

Was ich dagegen nicht machen würde, ist Deutschland mit Waffengewalt verteidigen. Da lerne ich dann lieber Russisch. Ich wundere mich auch, wieso gerade der rechte Rand plötzlich so pazifistisch eingestellt ist und für die kampflose Kapitulation plädiert. Will die AFD jetzt Ostdeutschland an Putin abtreten???

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
Es scheint wie ein Rettungsboot, daß immer mehr aufnimmt und dann untergeht.

Gegen Frost mit der Keule gegensteuern. Heizstrahler mit 2000W der Renner an der Ladetheke. Habe mir ne Heizdecke mit 200W gegönnt und einen Daunenschlafsack. Camping in der Wohnung.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 96240.html
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: Stromverknappung und nun ?

hgerhauser
  • Beiträge: 2194
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 414 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben:
hgerhauser hat geschrieben: Der Steinkohlemarkt ist auch extrem eng. Man sieht es am Preis:
Überall sehen wir das, weil wir in eine massive Energiekrise rein laufen im Winter. Sage ich seit Wochen. Energieträger sind austauschbar, in einem gewissen Maß und genau das wird passieren. Aber die Kapazitäten für die Alternativen wachsen auch nicht auf Bäumen.
Gerade einen Artikel dazu bei Montel gelesen:
https://www.montelnews.com/news/1338192 ... -coal-plan

Bisher sind anscheinend nur 690 MW sicher zugesagt. Es scheint extreme Probleme zu geben, die Steinkohlekraftwerke tatsächlich mit 30 Tagen an Brennstoffreserve verfügbar zu machen.

The financing of the coal needed for the temporary return to the market remained “a major challenge”, spokesman Markus Hennes told Montel on Monday

The cost of coal was prohibitive, with the API 2 front month last seen at USD 377/t, ...

Re: Stromverknappung und nun ?

Wintermute
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Mi 20. Jul 2022, 15:42
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
https://www.kohlenimporteure.de/home.html#slide-4

Gegenwärtig werden die Kohlehalden der Kraftwerke am Rhein vollgefahren. Die Schüttgutfrachter haben ordentlich zu tun. Auch bei Niedrigwasser. Die Politik könnte helfen und die ehemaligen strategischen Eisenbahnstrecken am Mittelrhein wieder uneingeschränkt für den Güterverkehr freigeben, auch Nachts.

Re: Stromverknappung und nun ?

Wintermute
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Mi 20. Jul 2022, 15:42
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Naja, und die Unionsgeführten Regierungen der letzten 16 Jahre haben uns direkt in die massive russische Abhängigkeit geführt, zugleich wurde der Ausbau der sogenannten erneuerbaren Energien massiv behindert. (Grüße vom Altmeier Knick.)
Der Ausbau der Gaskraftwerkskapazität zur Substitution der ach so bösen (aber sicheren) Braunkohle wurde von Grünen und SPD gefordert. Daß die Regierungsparteien dem nachgegeben haben war wenig verantwortliches dem Zeitgeist Nachrennen. Ja.

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
hgerhauser hat geschrieben: Bisher sind anscheinend nur 690 MW sicher zugesagt. Es scheint extreme Probleme zu geben, die Steinkohlekraftwerke tatsächlich mit 30 Tagen an Brennstoffreserve verfügbar zu machen.
Was leider zu befürchten war, denn niemand hält große Kapazitäten vor, weil Deutschland ja plötzlich was brauchen könnte. Aber mancher sieht das ja anders hier:
Jupp78 hat geschrieben: Kohle auf dem Weltmarkt einkaufen, um jeden Preis. (...) Alle strategischen Ölreserven füllen bis unters Dach.
A.Q. hat geschrieben: Weder Kohle noch Öl drohen wirklich knapp zu werden. Nur teuer.
Jupp78 hat geschrieben: Natürlich meine ich "bereithalten" ... aber eben mit allem drum und dran und dazu gehört vor allem mal Brennstoff. Den bringt man nicht auf Knopfdruck ran. Da draußen liegen nicht massenhaft Schiffe bereit, die nur Däumchen drehen, um darauf zu warten, dass Deutschland einen Auftrag erteilt.

Re: Stromverknappung und nun ?

USER_AVATAR
read
In Deutschland haben wir es bislang immerhin zu 50% Erneuerbaren bei der Stromerzeugung gebracht. Solar- und Windenergie drücken hierzulande die Börsenstrompreise, während die maroden AKWs in Frankreich die Börsenstrompreise gerade explodieren lassen (650 € / MWh bzw. 65 Ct / kWh).
DayAhead.jpg
Die deutschen Netzbetreiber werden wegen der zuletzt sehr niedrigen Einspeisevergütungen für Solar- und Windenergie (um 40 bis 60 € pro MWh) wieder extrem gut am Stromexport nach F, CH und Ö verdienen.
Seit 30 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Stromverknappung und nun ?

tommywp
  • Beiträge: 2914
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 743 Mal
read
Dann sollten wir unseren Nachbarn helfen und die AKWs weiterlaufen lassen. Weil "Winter is coming..."

Dafür gibt es jetzt auch garantiert einen gesellschaftlichen konsens!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile