2022 wo Preise fliegen lernen.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: 2022 wo Preise fliegen lernen.

Helfried
read
Tom7 hat geschrieben: Ist der Krieg in der Ukraine schon vorbei?
Der Krieg ist ja nicht überall in der Ukraine gleichzeitig. Außerdem habe ich irgendwo gelesen, dass die Kabelbäume wieder lieferbar sind. So ganz klar ist das aber nicht heraus gekommen.
Anzeige

Re: 2022 wo Preise fliegen lernen.

panoptikum
  • Beiträge: 4287
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 511 Mal
  • Danke erhalten: 652 Mal
read
Viele Arbeiter aus den Fabriken werden wohl an der Front ihren Dienst absolvieren.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: 2022 wo Preise fliegen lernen.

USER_AVATAR
read
Arbeiter = Arbeiterinnen = eventuell Vertrieben und geflüchtet. Ist mehr Weben und Flechten. Recht stupide arbeit…akkord

Putin/Covid zeigt auf, wie fragil die Globalisierung und das Streben nach Geiz ist geil so ist. Masken FFP2…Lipitide…Drucker…Klopapier…Papier…Tönnies…Chip…Kabelbaum…Dünger…Arznei……BROT.

Auch wird der Schwenk auf EE stocken. Die Zahlen, daß sie immer billiger wird, ist mittlerweile Überholt. Wechselrichter haben den PEAK noch nicht gesehen….sind aber schon seid Monaten ausverkauft. Handwerker wurden erfolgreich aus der Branche vertrieben.
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: 2022 wo Preise fliegen lernen.

Inoiqjens
  • Beiträge: 81
  • Registriert: Mi 28. Apr 2021, 10:49
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Ist doch völlig ok die Elektroautos den tatsächlichen Kosten anzupassen. Jetzt noch die Subventionen wegfallen lassen und alles ist gut. Verbunden mit den weiterhin explodierenden Strompreisen und den Mangel an Ladeplätzen wird es schon diesen Oster und Sommerurlaub ein böses Erwachen hinsichtlich Ladestaus geben. Wird sich dann alles beruhigen und das E Auto als Stadtwäggelchen und für spassbefreites Fahren seinen Platz finden und ein Verbrenner wenn es um Reichweite, Anhänger und Urlaub geht. Regelt der Markt dann ganz fix. 22 ist doch gelaufen, E Autos gibt es keine mehr. Ab 2023 ohne Subventionen und mit kommender Wirtschaftskrise und Rezession kann man auch wieder handeln und die Hersteller werden wieder auf Kunden zugehen müssen.

Re: 2022 wo Preise fliegen lernen.

USER_AVATAR
  • Circo
  • Beiträge: 218
  • Registriert: Mi 1. Dez 2021, 07:36
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 168 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Tom7 hat geschrieben: Ist der Krieg in der Ukraine schon vorbei?
Der Krieg ist ja nicht überall in der Ukraine gleichzeitig. Außerdem habe ich irgendwo gelesen, dass die Kabelbäume wieder lieferbar sind. So ganz klar ist das aber nicht heraus gekommen.
Ich kenne jemanden, der für einen Hersteller dieser Kabelbäume arbeitet. Er hat mir erzählt, dass deren Werke in der Westukraine wieder arbeiten, allerdings nicht im Normalbetrieb (3-Schicht), sondern eben eingeschränkt.
Es kommt also was, allerdings aufgrund der geringeren Herstellungsmenge und der schwierigeren Logistik weniger.
Renault ZOE Experience R135/Z.E. 50
Fiat 500 L Bj. 1971

Re: 2022 wo Preise fliegen lernen.

Leto89
  • Beiträge: 322
  • Registriert: Fr 25. Feb 2022, 08:51
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Inoiqjens hat geschrieben: Ist doch völlig ok die Elektroautos den tatsächlichen Kosten anzupassen. Jetzt noch die Subventionen wegfallen lassen und alles ist gut. Verbunden mit den weiterhin explodierenden Strompreisen und den Mangel an Ladeplätzen wird es schon diesen Oster und Sommerurlaub ein böses Erwachen hinsichtlich Ladestaus geben. Wird sich dann alles beruhigen und das E Auto als Stadtwäggelchen und für spassbefreites Fahren seinen Platz finden und ein Verbrenner wenn es um Reichweite, Anhänger und Urlaub geht. Regelt der Markt dann ganz fix. 22 ist doch gelaufen, E Autos gibt es keine mehr. Ab 2023 ohne Subventionen und mit kommender Wirtschaftskrise und Rezession kann man auch wieder handeln und die Hersteller werden wieder auf Kunden zugehen müssen.
Träumen wird ja noch erlaubt. Es gab mal einen Zeitpunkt in der Geschichte, da wollte von einem Moment auf den anderen keiner mehr einen Röhrenfernseher mehr haben. Das ist ein technologischer Sprung!

Und bei Elektro ist im Akku und Wasserstoffbereich noch soviel positive Forschung und Entwicklung möglich. Beim Verbrenner geht seit 2003 die Entwicklung rückwärts. Man versucht nur noch die Abgasnormen zu schaffen und kastriert die Motoren und deren Haltbarkeit. Habe da Aussagen von Entwicklern, die das ganz nüchtern sehen.
eSoul SK3

Re: 2022 wo Preise fliegen lernen.

mobafan
  • Beiträge: 1537
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 270 Mal
read
Circo hat geschrieben: Ich kenne jemanden, der für einen Hersteller dieser Kabelbäume arbeitet. Er hat mir erzählt, dass deren Werke in der Westukraine wieder arbeiten, allerdings nicht im Normalbetrieb (3-Schicht), sondern eben eingeschränkt.
Es kommt also was, allerdings aufgrund der geringeren Herstellungsmenge und der schwierigeren Logistik weniger.
Laut Medienberichten hat Leoni (der Kabelbaumzulieferer u. a. für VW) genau das gemacht, außerdem werden geflüchtete Beschäftigte in rumänischen Werken beschäftigt, von da und aus Marokko sollen die fehlenden Kapazitäten gestopft werden (teilweise noch im Aufbau, für 100% braucht es also noch ein paar Wochen).
Ab Herbst 2022 verbrennerfreier Haushalt. Sofern VW Liefertermine bis dahin halbwegs im Griff hat...
eGolf vorhanden, der Zweitwagen wird durch ID.4 ersetzt (der dann Erstwagen wird, was aktuell der eGolf ist)

Re: 2022 wo Preise fliegen lernen.

schattenparker
  • Beiträge: 367
  • Registriert: Sa 18. Dez 2021, 11:48
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Ein paar fehlende Kabelbäume wird nicht der Untergang der individuellen Mobilität sein.
Wie wirkt sich die Mangelwirtschaft auf den Ausbau der erneuerbaren Energien aus ?

Re: 2022 wo Preise fliegen lernen.

Tom7
  • Beiträge: 276
  • Registriert: Sa 9. Okt 2021, 21:25
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
Circo hat geschrieben: Ich kenne jemanden, der für einen Hersteller dieser Kabelbäume arbeitet. Er hat mir erzählt, dass deren Werke in der Westukraine wieder arbeiten, allerdings nicht im Normalbetrieb (3-Schicht), sondern eben eingeschränkt.
Es kommt also was, allerdings aufgrund der geringeren Herstellungsmenge und der schwierigeren Logistik weniger.
Richtig, es ist kein "1" oder "0", sondern was dazwischen. Und das kann in Wochenfrist besser wie auch schlechter werden. Da braucht man für Prognosen schon eine gute Glaskugel.

Re: 2022 wo Preise fliegen lernen.

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: .Außerdem habe ich irgendwo gelesen, dass die Kabelbäume wieder lieferbar sind. So ganz klar ist das aber nicht heraus gekommen.
Ein Zulieferer hat seine Produktion in seine Werke in Rumänien verlegt. Die Mitarbeiter aus der Ukraine konnten wohl dahin wechseln.
Praktisch wenn man als Flüchtling seinen Job mitnehmen kann.

Ich habe heute einen Citroën geordert, hoffe der Händler bestätigt die Bestellung noch zu den Konditionen. Der Preis war da auch jüngst etwas angestiegen. Wichtiger als der Listenpreis ist aber der gewährte Rabatt.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag