Leder in den Fahrzeugen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Leder in den Fahrzeugen

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3342
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 562 Mal
  • Danke erhalten: 735 Mal
read
Es ist die ewige Diskussion, Leder, Stoff, oder heute Alcantara...

Leder "verzicht" oder Marketingmasche?
Leder ist extrem Wasser, und Chemie benötigend in der Verarbeitung.
In Europa ist Lederverarbeitung, da Chemie mit Wasser und Abwasserproduzierend vermutlich eher eingeschlafen.
Man lässt also in anderen Ländern gerben.
Also hat man mal wieder geschickt die Umwelt in europa ent, und in anderen Ländern belastet.
Lackiert und weiterverarbeitet wird das Leder dann vielleicht noch in Europa.

Meiner einer bevorzugt kein Leder.
Im Winter ist´s "Arsch"-kalt,
Im Sommer brennheiss an ebengleichem Körperteil,
spätestens als Kurzhosenträger ist´s unlustig.

Mit Pech reisst der Sitz nach 4 Jahren auf.


Wo endet Leder und beginnt eine; heute meist zulackierte Fläche auf Naturmaterial ?

Man nehme mal ein Lederlenkrad:
Die Kunststofflenkräder haben meist mehr Maserung wie die "Leder"-Lenkräder....

Heute hält ein Stoffsitz auch 300.000 km und mehr, oder.. auch nicht, ähnlich dem Leder.

Somit ist das frühere Haltbarkeitsargument auch gegessen.

Leder war mal was nobles.
Heute industrialisierte Einheitsware.
Maxmal am Lenkrad interessant, nur, kein must have.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.
Anzeige

Re: Leder in den Fahrzeugen

Waldmensch
  • Beiträge: 688
  • Registriert: So 3. Jan 2021, 07:53
  • Danke erhalten: 404 Mal
read
Kalte Ledersitze im BEV? Ach hör doch auf und gönn deiner Batterie die Vorklimatisierung. Sie wird es die mit besserem SoH danken.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Leder in den Fahrzeugen

Odanez
read
Hehe, da muss man Ledersitze vorklimatisieren damit sie angenehm sind beim draufsitzen, noch ein Nachteil, den man bei Stoffsitzen nicht hat ;)
Aber mit nackter Haut auf Leder ist schon immer ein gruselig unanngenehmes Gefühl, das muss man wenigstens zugeben. Auch mag ich es nicht so leicht auf einem Ledersitz verrutschen zu können. Vom Schwitzen im Sommer ganz abgesehen. Ich bin halt einfach ein Fan von guten Stoffsitzen.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Leder in den Fahrzeugen

Waldmensch
  • Beiträge: 688
  • Registriert: So 3. Jan 2021, 07:53
  • Danke erhalten: 404 Mal
read
So unterschiedlich sind halt die Präferenzen. Ich sitze gern auf Leder und kalte Sitze gibt es bei mir nicht. Weder aus Stoff, noch aus Leder.
Ich finde 10 Jahre alte Stoffsitze, in die alle möglichen Körperflüssigkeiten reindifundiert sind wesentlich ekelerregender als gepflegte Ledersitze.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Leder in den Fahrzeugen

tommywp
  • Beiträge: 3016
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 763 Mal
read
Wo hast du den ein problem das du keine "richtigen" Ledersitze mehr bekommst?

Re: Leder in den Fahrzeugen

Odanez
read
Stoffsitze sind aufwändiger zu reinigen. Das stimmt. Darum habe ich auch einen Waschsauger fürs einmal im Jahr reinigen, und ich würde auch ab und zu in eine Dampfreinigung bei einem Autopflegeservice investieren. Aber wenn man sie natürlich nie reinigt ist das auf Dauer schon ekelig, das stimmt.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Leder in den Fahrzeugen

USER_AVATAR
read
Ich verwende in meinen Taxis schon seit über 10 Jahren hochwertige Kunstlederbezüge, z.T. kombiniert mit Alcantara (für den Fahrersitz; bei meinem Fahrzeug für Business-Kunden auf allen Sitzen).
Speziell die Sitze mit Alcantara-Mittelteil vermitteln ein sehr gutes Sitzgefühl, aber auch das "normale" Kunstleder ist diesbezüglich in Ordnung.
Und von der Optik sind sie kaum von Echtleder zu unterscheiden!
Billig sind sie nicht (> € 500,- für 5 Sitze), aber im Vergleich zu den bei einem Neuwagen mitbestellten Ledersitzen immer noch ein Schnäppchen!
Bei meinem ältesten FORD Galaxy leisten diese Bezüge schon rund 10 Jahre ihre Dienste, und sehen immer noch fast wie neu aus!

http://eshop.carseatcover.eu/mad/www/?c ... eatherLook

download/file.php?mode=view&id=122492
Dateianhänge
Leaf2016_Sitzbezüge_vorne_m.jpg
Seit 11/2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 176t gefahrene km
seit 07/2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 24t gef. km
von 08/2018 bis 01/2022 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 42t gef. km - fährt jetzt in Budapest!
In der Pipeline: Sono Sion 8-)

Re: Leder in den Fahrzeugen

peterrle
  • Beiträge: 693
  • Registriert: Sa 21. Dez 2019, 11:50
  • Hat sich bedankt: 176 Mal
  • Danke erhalten: 286 Mal
read
Waldmensch hat geschrieben:

Bei den Preisen für Lederausstattung bei Autos, wird es sowieso Prozentual immer nur eine Mindermenge der ausgelieferten Autos betreffen.

Ich finde Leder heutzutage eigentlich nicht unbedingt teuer. Früher bei Mercedes im Verhältnis meine deutlich mehr bezahlt zu haben. Ohne jetzt konkrete Zahlen parat zu haben war in den 90ern Leder gefühlt das exklusivste und teuerste Extra, heutzutage zahlt man ja schon für ein bisschen Ökostoff, eine AHK, Panodach, Licht, usw vergleichbar viel.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag