Sackgasse E-Kennzeichen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Sackgasse E-Kennzeichen

Oldy62
  • Beiträge: 1367
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 365 Mal
  • Danke erhalten: 491 Mal
read
Das E-Kennzeichen hat so lange seine Berechtigung, bis eine Plakette für E-Fahrzeuge eingeführt wird. Im Gespräch war das ja mal.
Meiner Meinung nach das einzig Sinnvolle. Dann aber bitte EU-Weit.

Die jetzige grüne Plakette ist für ein E-Auto irgendwie daneben.
VW e-up in Rot als Lagerfahrzeug inkl. CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel. Gekauft am 30.07.20, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Alu-Felgen,Tempomat, Fenster-Mautfunktion, Dichtlippe im Motorraum
Anzeige

Re: Sackgasse E-Kennzeichen

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11764
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3065 Mal
read
@LtSpock Die Elektromobilität in Afrika würde ich jetzt mal nicht unterschätzen. Viele Regionen (vor allem ohne Zugang zum Meer) sind vom Erdöl abhängig und der Sprit so gut wie nicht erhältlich. Die Sonne aber, davon haben die genug. Ein Projekt von VW mit einem Elektro Traktor für Ruanda ist hier nur der Anfang. (siehe Nachbarthread).

Ja, Deutschland befindet sich gerade in der "Dunkelflaute" oder zumindest wird gerade kaum Solar oder Windenergie produziert, 1/3 ist stand 8:30 aus Atomkraft, 23% aus eigener Erzeugung und 10% aus Frankreich. Aber 4% werden sauber aus Österreich in Form von Wasserkraft importiert, zumindest ein Anfang. Ja die vorhandenen Atomkraftwerke sind noch ein Problem. Hoffentlich fliegt uns dieses Problem nicht um die Ohren. Aber jeder verbrannte Liter Benzin fällt uns zu 100% um die Ohren. Wenn wir aber das Thema Elektrizitäts- Erzeugung in den Griff bekommen, wäre es blöd wenn es dann noch viele Verbrenner gäbe. Daher müssen wir jetzt schon den Glauben an die Wissenschaft haben, dass der Wandel gelingt.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Sackgasse E-Kennzeichen

LtSpock
read
Oldy62 hat geschrieben: Mach deine Politik doch wo anders, aber nicht hier.
Dann stell dich doch nicht dümmer als Du bist.
Danke!

Oldy62 hat geschrieben: Das E-Kennzeichen hat so lange seine Berechtigung, bis eine Plakette für E-Fahrzeuge eingeführt wird.
Das E-Kennzeichen ist politischer Kernschrott, weil es
- für Plug-In-Hybridfahrzeuge gilt
- aufgrund lokaler Rechtsverordnungen ein Flickenteppich ist

und damit abgeschafft werden sollte. Da machste nix dran!
Zuletzt geändert von LtSpock am Mo 26. Jul 2021, 08:59, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Sackgasse E-Kennzeichen

LtSpock
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Aber jeder verbrannte Liter Benzin fällt uns zu 100% um die Ohren.
Vollste Zustimmung! Nur ist es dem Klima egal wo das Benzin verbrannt wird. Wenn nicht bei uns dann eben woanders. Es liegt in der Natur des Menschen bzw. Kapitalismus, dass eine Ressource vollständig ausgebeutet wird. Abgesehen davon sollten die zunehmenden Waldbrände in Sibirien der Menscheit mehr Sorgen machen. Dagegen sind unsere Autoabgase ein Tropfen auf den heißen Stein (was aber nur ein Feststellung und keine Legitimation sein soll).

Re: Sackgasse E-Kennzeichen

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11764
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3065 Mal
read
Die Waldbrände sind einer der Kipppunkte des Klimawandels, also die Verstärkung durch frei setzen des CO2 aus Wäldern. Wald als natürlicher Speicher von CO2 wurde schon lange in Frage gestellt, als Lösung des CO2 in der Luft. Allzu leicht kann dieses wider in die Atmosphäre gelangen. Daher ist es so blöd einen Verbrenner mit Bäumen zu kompensieren.

Da aber der Waldbrand als Folge des Klimas entsteht, geht jedes kg CO2 aus diesen Bränden zu 100% auf die kappe der kg CO2 aus der fossilen Verbrennung.

Und ja, genau der kapitalismuss ist das Problem, der würde als freie Marktwirtschaft das letzte Erdöl aus dem Boden quetschen. Die einzige Chnace die wir haben ist dass dies schlicht zu teuer wird.
Das kann man in Europa durch die Privilegierung der Fahrzeuge durch das E-Kennzeichnen machen (puh... die Kurve zum Thema gekratzt) hat aber so wenig Einfluss auf den Rest der Welt.
Da es aber inzwischen billiger ist, Energie aus Nachhaltiger Gewinnung zu erzeugen muss erst mal jemand anfangen, diese Anlagen in so großen Mengen zu produzieren dass Wind / Solar / Speicher billiger werden als Kohle /Erdöl und Atom. Wirklich billiger von Alpha bis Omega.

Und da müssen die Wirtschaftsmächte ran, nur wenn das geschafft ist, wird die restliche durch Marktwirtschaft getriebene Welt folgen und die preiswerteste Energieform wählen. Nur hier kann man es sich leisten Geld aus zu schütten um die Kostenwahrheit der Erneuerbaren Energien zu beschleunigen,

Und dazu ist des E-Kennzeichen nur ein Puzzlestück, aber ein sehr wichtiges neben der direkten Förderung.

Und der ganze Altbestand der auch im Ausland noch 20 Jahre unterwegs sein wird, ist genau der Grund jetzt keinen Verbrenner mehr produzieren zu lassen. Jetzt und nicht morgen einen BEV zu kaufen. Jeder jetzt gekaufte Verbrenner wird noch 20 Jahre fahren. Und wir, die den Neuwagenmarkt bestimmen haben es in der Hand. Niemand anders.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Sackgasse E-Kennzeichen

LtSpock
read
E-Kennzeichen als Lachnummer: V8-Turbo mit E-Kennzeichen:

https://www.vau-max.de/magazin/news/e-k ... erung.7637

Jetzt kommen wir mit unseren popeligen Zoe oder Ioniq und da lacht uns auf dem priviligierten Parkplatz ein V8 an :D
Zuletzt geändert von LtSpock am Mo 26. Jul 2021, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Sackgasse E-Kennzeichen

Oldy62
  • Beiträge: 1367
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 365 Mal
  • Danke erhalten: 491 Mal
read
LtSpock hat geschrieben:
Oldy62 hat geschrieben: Mach deine Politik doch wo anders, aber nicht hier.
Dann stell dich doch nicht dümmer als Du bist.
Danke!

Oldy62 hat geschrieben: Das E-Kennzeichen hat so lange seine Berechtigung, bis eine Plakette für E-Fahrzeuge eingeführt wird.
Das E-Kennzeichen ist politischer Kernschrott, weil es
- für Plug-In-Hybridfahrzeuge gilt
- aufgrund lokaler Rechtsverordnungen ein Flickenteppich ist

und damit abgeschafft werden sollte. Da machste nix dran!
Es gibt Leute, mit denen ist eine Diskussion vollkommen unmöglich, weil deren Denke vollkommen vernagelt ist.. Du bist das beste Beispiel. Traurig das, aber danke dafür. Diskutiere doch deine politischen Ansichten in einem geeigneten Forum.
Und willkommen auf meiner Ignoreliste. Den Unfug tue ich mir nicht an.
Zuletzt geändert von Oldy62 am Mo 26. Jul 2021, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
VW e-up in Rot als Lagerfahrzeug inkl. CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel. Gekauft am 30.07.20, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Alu-Felgen,Tempomat, Fenster-Mautfunktion, Dichtlippe im Motorraum

Re: Sackgasse E-Kennzeichen

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11764
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3065 Mal
read
@Porsche: In einem Interview wurde ein Porsche Manager darauf hin angesprochen, seine Antwort:

Der Staat gibt das Reglement vor, wir bauen die Autos. Reine Rennfahrer Denke. Aber Porsche hat neben diesem Ungetüm ein echtes BEV Ungetüm am Start. So gesehen geht es auch dort in die richtige Richtung.

Das aber Deutschland als einziges Land der Welt einen Hybriden die gleichen Rechte gibt wie einem BEV gibt ist beste Lobby Arbeit. Diese last hat Deutschland noch ein wenig zu trage, aber auf Dauer wird diese Lobby nicht gewinnen können, auch nicht in Deutschland. Das Problem das dieses E-Kennzeichen daher in keinem anderen Land anerkannt wird ist nur eines von vielen das sich Deutschland damit angetan hat. Ein Alleingang ist auch für das größte Automibilherstellerland nicht auf Dauer sinnvoll.
(In Österreich müssen deutsche BEV im "Lufthunderter" brav wie alle Verbrenner 100km/h fahren...)
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Mo 26. Jul 2021, 09:26, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Sackgasse E-Kennzeichen

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 202 Mal
read
Kann Mal bitte jemand einen "persönlichen Hickhack Ausblendfilter" entwickeln und implementieren ?

Danke !
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Sackgasse E-Kennzeichen

LtSpock
read
Oldy62 hat geschrieben: Und willkommen auf meiner Ignoreliste.
Danke!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag