Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

USER_AVATAR
read
@AbRiNgOi Woher hast Du die Zahlen?

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21
Anzeige

Re: Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11753
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 455 Mal
  • Danke erhalten: 3057 Mal
read
ui, blödes Thema... die Fahrzeughersteller haben so ihre Richtwerte die Sicherheitsrisiko und Safety-Label definieren. Dieses Abstimmen in solchen Arbeitskreisen aber ist seit 2013 nicht mehr so einfach... aber der "Arbeitskreis EGAS" hat vorher echt was weiter gebracht.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

sisko78
  • Beiträge: 2
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 15:29
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Hallo,

dieses Thema beschäftigt mich zur Zeit auch sehr. Ich bekomme demnächst auch ein Elektrofahrzeug und bin mal gespannt, wann der erste Mitbewohner diesbezüglich auf mich zukommen wird.
Es handelt sich um eine recht enge Gemeinschaftsgarage unter 3 Wohnhäusern. Hat sich von euch schonmal jemand auf solche Diskussionen einlassen müssen? Im konkreten Fall geht es sogar erst mal nur ums Abstellen des Autos, die Ladestation ist ein ganz anderes Thema (Derzeit Schwierig bis unmöglich, soviel zu Eigentum und Lademöglichkeit immer möglich). Sollte ich mir da sorgen machen? Ich habe auch schonmal an ein Gutachten gedacht, wichtig wäre mir halt, dass strukturell keine Gefahr für das Gebäude ausgeht. An wen würde man sich da wenden. Oder mache ich mir da zuviele Gedanken?

Re: Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

Hannes1971
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Mo 22. Mär 2021, 12:01
  • Wohnort: Offenburg
  • Hat sich bedankt: 863 Mal
  • Danke erhalten: 318 Mal
read
sisko78 hat geschrieben: Oder mache ich mir da zuviele Gedanken?
Ja. Einfach mal die Stellungnahme des GDV hierzu googeln, ausdrucken, diskussionsfreudigen Nachbarn in die Hand drücken und gehen.
Skoda Enyaq iV 80

Re: Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3303
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 558 Mal
  • Danke erhalten: 727 Mal
read
Dazu die Haftpflichversicherungssumme vielleicht erhöhen das beruhigt den Fahrzeugeigentümer und ist ein Totschlagsargument.
Wee es brennt, zahlt es die Haftpflicht.
Ach ja, es brennen jedes Jahr, wie war das?
40.000 Verbrenner in Deutschland ab.
Darüber mache ich mir mehr Sorgen ist auch kein schlechtes Argument.
Alle freundlich...
Bis hin zu, nicht gan treffen, aber genauso abstellend: Die Batterie meines Fahrzeuges hat 40 kWh gespeicherte Energie.
Das sind ca. 4 Liter Diesel.
Wieviel Sprit ist noch mal schnell in dem Tank Ihres Fahrzeuges?
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

Rita
  • Beiträge: 1304
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
wenn der acku hochgeht wird aber weit mehr als die 40kWh freigesetzt.....die chemische Energie ist da um ein vielfaches höher

Rita

Re: Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

Hannes1971
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Mo 22. Mär 2021, 12:01
  • Wohnort: Offenburg
  • Hat sich bedankt: 863 Mal
  • Danke erhalten: 318 Mal
read
Rita hat geschrieben: wenn der acku hochgeht wird aber weit mehr als die 40kWh freigesetzt.....die chemische Energie ist da um ein vielfaches höher
Die Brandlast eines BEV ist nicht höher als die eines Verbrenners, das Vorgehen beim Löschen unterscheidet sich auch nicht. Lediglich die "Nachsorge" ist unter Umständen etwas aufwändiger.
Skoda Enyaq iV 80

Re: Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

USER_AVATAR
read
@Hannes1971 Das ändert Nichts an der Tatsache, dass die chemische Energie eines Traktionsakkus bei Reaktion deutlich(!) höher ist, als die elektrische Energie, die in ihm gespeichert ist.

Zudem ist ein brennendes BEV deutlich aufwändiger zu löschen als ein ICE, da man deutlich mehr Wasser braucht, wenn der Akku schon brennt im Vergleich zu einem ähnlich großen ICE.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

USER_AVATAR
read
Das Deine Haftpflichtversicherung alle Schäden zahlt, halte ich mal für ein Gerücht. Im Versicherungsrecht gibt es mehr Ausnahmen als Regeln. Stell Dir mal vor Du ziehst in ein Hochhaus, und Deine Haftpflicht müsste für 250 Wohnungen a 100.000€ und noch einen 2 Stelligen Millionenbetrag des Gebäue reichen. Dann hätte das Gebäude nur noch Millionäre als Mieter, alle anderen könnten die Haftpflichtversicherung gar nicht bezahlen.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km

Re: Wie groß ist die Gefahr, die von E-Autos in Tiefgaragen ausgeht?

Hannes1971
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Mo 22. Mär 2021, 12:01
  • Wohnort: Offenburg
  • Hat sich bedankt: 863 Mal
  • Danke erhalten: 318 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben:
Zudem ist ein brennendes BEV deutlich aufwändiger zu löschen als ein ICE, da man deutlich mehr Wasser braucht, wenn der Akku schon brennt im Vergleich zu einem ähnlich großen ICE.
Echt? Dann bist Du wohl schlauer als der Deutsche Feuerwehrverband und auch schlauer als der Ausbilder der Berufsfeuerwehr München, der uns (Feuerwehr einer 60.000 EW-Stadt mit Autobahnzuständigkeit) zu dem Thema geschult hat.

Gruß, Hannes, seit 30 Jahren bei der Feuerwehr, in der Zeit mehr als 50 PKW und 3 BEV (2x Brandstiftung auf Abstellplatz von DHL) gelöscht...
Skoda Enyaq iV 80
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag