Warum eigentlich Prozent?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Warum eigentlich Prozent?

panoptikum
  • Beiträge: 4297
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 512 Mal
  • Danke erhalten: 653 Mal
read
Und um Reichweite. Da mehrere Pferde weniger belastet werden als eines, können sie auch weiter laufen, bevor sie gewechselt werden oder Pause machen müssen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m
Anzeige

Re: Warum eigentlich Prozent?

USER_AVATAR
read
Man sieht an diesen Diskussionen, wie wahnsinnig hilfreich es ist, die Leistung eines Elektroautos mit der von Pferden vergleichen zu können ... :-p

Also, besser gar nicht erst an PS bei Elektroautos gewöhnen. (Mit den PS eines Verbrenners kann man die PS eines E-Autos eh nicht vergleichen.)

Re: Warum eigentlich Prozent?

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben: Fahrzeuge haben eine Übersetzung, Pferde nicht ;)
Aber die haben genauso ihr Limit. Wenn der höchste Gang eingelegt ist und der Motor an der Drehzahlgrenze ist, dann ist auch Schluss mit schneller fahren, selbst wenn noch Leistung da wäre.

Re: Warum eigentlich Prozent?

k_b
  • Beiträge: 2388
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 619 Mal
read
A.Q. hat geschrieben:Man sieht an diesen Diskussionen, wie wahnsinnig hilfreich es ist, die Leistung eines Elektroautos mit der von Pferden vergleichen zu können ... :-p
Es ist sogar sehr lehrreich, die Pferdekutsche mit dem Elektroauto zu vergleichen: denn bei beiden geht es darum, die vorhandene Leistung so effizient wie nur möglich umzusetzen. Ein guter Kutscher hat darauf geachtet, seine Pferde nicht übermäßig zu strapazieren - auch wenn sie es für eine kurze Strecke vielleicht gekonnt hätten - um sie nicht zu schinden. Dann konnten sie sich beim nächsten Wechsel vernünftig erholen und waren am nächsten Tag wieder frisch und einsatzbereit. Das entspricht verblüffend der Art, wie man beim BEV mit seiner Energie haushaltet. Also lieber auf langer Strecke mit der Geschwindigkeit etwas gemäßigt fahren, dann kommt man weiter und auch der Akku dankt es einem, wenn er (durch weniger Verbrauch) seltener geladen wird.

Re: Warum eigentlich Prozent?

USER_AVATAR
read
Ja, aber wo hilft da die Kenntnis über die Leistung?

Re: Warum eigentlich Prozent?

electic going
  • Beiträge: 2532
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 111 Mal
  • Danke erhalten: 453 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Fahrzeuge haben eine Übersetzung, Pferde nicht ;)
Eine MS (Mensch Stärke) kann mit Fahrrad auch schneller fahren. Nur wurde sowas für Pferde nicht erfunden, da war ein Motor halt besser von zu überzeugen.
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag