TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

tiger46
  • Beiträge: 92
  • Registriert: So 3. Dez 2017, 01:27
  • Wohnort: 1100 Wien
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
TOP 5 Deutschland

Naturstrom AG, Greenpeace Energy, EWS Schönau, Bürgerwerke, Polarstern

https://www.oekostrom-anbieter.info/oek ... leich.html


TOP 10 Deutschland (2016)

Bürgerwerke, Elektrizitätswerke Schönau, Green City Power, Greenpeace Energy, Grün.Power, Mann Strom, Naturstrom, Ökostrom+, Polarstern, Strom von Föhr;
https://www.robinwood.de/oekostromreport


TOP 5 Österreich

Stadtwerke Murau
AAE
KWG
W.E.B.
Alpenenergie

https://www.global2000.at/publikationen ... eter-check


P.S.: Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom ;-)
Zuletzt geändert von tiger46 am Mo 3. Mai 2021, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
1997 - 2001 VW Polo 86 C, 33 kW
2001 - 2018 kein Kfz
2 mal im Jahr www.getaround.com
seit 12/2018 Niu N1S, 1,8 kW (1,7 kWh Akku)
seit 02/2019 Niu NGT, 3,5 kW (4,2 kWh Akku)
Anzeige

Re: TOP 10 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
https://www.robinwood.de/oekostromreport

Wie kann es sein daß es hier so viele Anbieter mit 100% Wasserkraft gibt?

Re: TOP 10 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

USER_AVATAR
read
Da ist wohl bei robinwood irgend etwas falsch gelaufen.Die hätten den Dingen mehr auf den Grund gehen sollen,ich finde das oberflächlich, auch wo der Wasserkraft-Strom her kommt und zwischenzeitlich hat sich der Strommix einiger Anbieter auch schon deutlich geändert. Alte Zahlen ! Beispielsweise trifft der angegebene Strommix für Naturstrom schon deutlich nicht mehr zu.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: TOP 10 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

tiger46
  • Beiträge: 92
  • Registriert: So 3. Dez 2017, 01:27
  • Wohnort: 1100 Wien
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Ich bin da jetzt auch kein Experte, aber es gibt Produzenten & Händler, aber du kannst natürlich auch beides in einem sein.

Dann ist der Strom auch noch 2-geteilt. Man kann den z.b. 1 kWh 100% Wasserstrom produzieren. Dann kann ich die Energiemenge 1kWh verkaufen & das Öko-Wasserstrom Zertifikat (Stromnachweis) 1kWh extra verkaufen oder eben auch beides gemeinsam.
1997 - 2001 VW Polo 86 C, 33 kW
2001 - 2018 kein Kfz
2 mal im Jahr www.getaround.com
seit 12/2018 Niu N1S, 1,8 kW (1,7 kWh Akku)
seit 02/2019 Niu NGT, 3,5 kW (4,2 kWh Akku)

Re: TOP 10 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Oder sie schlagen den EEG finanzierten Strom nicht dem Anbieter zu. Dann würden die 100% Strom aus Wasserkraft Sinn machen. Zumindest bei Naturstrom.
IMG_20210503_002726.png

Re: TOP 10 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

USER_AVATAR
read
- Zoe: 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13.03.2020

Re: TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

USER_AVATAR
  • JoDa
  • Beiträge: 1721
  • Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
  • Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich
  • Hat sich bedankt: 438 Mal
  • Danke erhalten: 428 Mal
read
Das Thema wurde ja im Forum auch schon oft diskutiert.
Daher habe ich die Ergebnisse der Diskussionen im Wiki verlinkt:
"Zu Hause laden - Ein Ratgeber" und dort wird dann weiter verlinkt zu "Durch Stromanbieter Energiewende unterstützen?"

Re: TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

GrauerMausling
  • Beiträge: 159
  • Registriert: So 29. Jan 2017, 20:07
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Ich finde das die Beurteilung der Ökostromanbieter extrem schwierig ist. Und wenn ich da was von 'Zeitgleicher Einspeisung' lese muss mal kurz laut lachen. Der einzige Anbieter bei dem ich mir so etwas zumindest theoretisch vorstellen kann wäre Awattar, da die den Verbrauch alle 15 Minuten erfassen. Dann könnte man zumindest mal die nächsten 15 Minuten abschätzen - gerade wenn es um so Groß- und Langverbraucher wie E-Auto und Wärmepumpe geht ändert sich der Verbrauch nicht so schnell. Bei Naturstrom (bei denen ich aktuell Kunde bin) geht das so überhaupt nicht. Die bekommen einmal im Jahr meinen Verbrauch mitgeteilt und lassen dann das Standardlastprofil auf mich los. Nur hat dieses Profil mit meinem Verbrauch nicht das geringste zu tun, denn mit PV findet im Sommer keinerlei Stromverbrauch von außen statt, dafür dann im Winter um so mehr. Das ich eine PV habe interessiert Naturstrom aber nicht die Bohne, also kann es auch nicht berücksichtigt werden - es geht also kein Weg am Standardlastprofil vorbei. Damit gibt es also für Naturstrom noch nicht mal eine theoretische Chance meinen Stromverbrauch zu einer beliebigen Zeit gezielt mit einer Einspeisung zu kompensieren, es kann nur gemäß dem Standardprofil kompensiert werden. Das hilft aber gar nicht wenn dieses Profil so überhaupt nicht passt.....
Ich finde diese Aussage sogar schädlich für die Umwelt denn sie impliziert das mein aktueller Verbrauch direkt und sofort über Ökostrom erfolgt. Das kann aber nicht sein, denn wie gesagt der Anbieter kennt den jetzigen Verbrauch ja gar nicht - da wird am Ende des Jahres, wenn ich denen verrate was ich so verbraucht habe auch nur zurückgerechnet. Nur der Netzbetreiber hat eine grobe Ahnung davon, weil er sehen kann was in seinem Netz passiert, aber sicher nicht der Stromanbieter. Da nun aber der aktuelle Verbrauch gerade NICHT 'zeitgleich' eingespeist werden kann, bleibt die Verantwortung für möglichst grünen Strom eigentlich immer bei mir. Ich sollte das Auto also auch als Naturstromkunde nur bei hohem Grünstromanteil laden. Übertrieben formuliert, aber in der Tendenz wahr, ist es in einer Situation mit zu wenig Wind und PV ja dann so, das ein Gaskraftwerk (die Kohledinger laufen ja eh, weil die ja nie nicht abgeschaltet werden) eingeschaltet werden muss wenn ich gerade dann mein Auto laden will. Und da ist es vollkommen egal ob ich Naturstrom oder z.B. EnBW bezahle, der Strom den ich aktuell verbrauche, und über den Naturstrom aber aktuell nichts weiß muss ja irgendwo herkommen. Über die Aussage 'Zeitgleiche Einspeisung' werde ich aus einer Verantwortung entlassen aus der ich nicht entlassen werden kann, und das ist nicht gut... Kunde bei einem Ökostromanbieter zu sein hilft natürlich die erneuerbaren Energien nach vorne zu bringen daher ist es als solches richtig und wichtig. Aber wenn man es ganz ernsthaft betreiben möchte muss man immer noch den Grünstromanteil im Auge behalten, das kann der Anbieter nicht für einen erledigen.

Re: TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

USER_AVATAR
read
GrauerMausling hat geschrieben: ...
1) Ich finde diese Aussage sogar schädlich für die Umwelt denn sie impliziert das mein aktueller Verbrauch direkt und sofort über Ökostrom erfolgt. Das kann aber nicht sein, denn wie gesagt der Anbieter kennt den jetzigen Verbrauch ja gar nicht -...

2) bleibt die Verantwortung für möglichst grünen Strom eigentlich immer bei mir. Ich sollte das Auto also auch als Naturstromkunde nur bei hohem Grünstromanteil laden....

3) Und da ist es vollkommen egal ob ich Naturstrom oder z.B. EnBW bezahle,

4) der Strom den ich aktuell verbrauche, und über den Naturstrom aber aktuell nichts weiß muss ja irgendwo herkommen.

5) ... Kunde bei einem Ökostromanbieter zu sein hilft natürlich die erneuerbaren Energien nach vorne zu bringen daher ist es als solches richtig und wichtig. Aber wenn man es ganz ernsthaft betreiben möchte muss man immer noch den Grünstromanteil im Auge behalten, das kann der Anbieter nicht für einen erledigen.
1) ja, viele denken das so. Das ist richtig. Technisch aber, wie du schon schreibst, falsch. In übrigen auch, wenn du Kunde bei tibber & Co bist.

2) wäre klasse. Keine Frage.

3) mMn ist das falsch.
Bei deinen beiden erwähnten Anbietern ist der entscheidende Unterschied der, dass ENBW hauptsächlich konventionelle Kraftwerke Besitz: Kohle, Atom, Gas... Und Naturstrom ausschließlich regenerative Quellen / KW
Sprich: zahle ich als Kunde EnBW, investiert du automatisch weiter in die alten KW (bei tibber auch, die all ihren Strom als Händler von einem uralten WasserKW abkaufen oder zertifikate aus Norwegen kaufen...)
Und: naturstrom baut/ investiert permanent in den Ausbau neuer, regenerativer KW. (tibber ist nur Händler und baut genau 0.nix)

4) wie bei jedem Händler /Anbieter. Physikalisch haben wir unter die uns am nächsten liegende Strom Quelle, die uns versorgt. Eine Kundin von zB e.On, die direkt neben einem Windrad lebt, bekommt schönen grünen Strom, zahlt aber für Atom, Kohle & Co

5) s. 3)

PS gerade neben an im Thema entdeckt bekommen dieser link

https://www.klimareporter.de/strom/fuer ... lb-des-eeg
- Zoe: 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13.03.2020

Re: TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in D & TOP 5 Ökostromanbieter 2021 in Österreich

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
zu 3) da würde mich mal interressieren wieviel die "wirklichen" Ökostromanbieter den in regenerative Investieren. Die EnBW hat eine Roadmap bis 2035 bei 100% Regenerativen zu sein. Und das sie in den nächsten Jahren massive in EE Investieren werden.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/en ... g-101.html
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag