Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

USER_AVATAR
read
@papayabrot Ich fände die Liste der nicht funktionierenden Ladesäulen trotzdem interessant. Dann könnte man einfach mal nachschauen, ob es da ein grundsätzliches Problem gab.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Anzeige

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1489
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 215 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
Schon interessant, wie hier um sich gebissen wird, wenn jemand seine Probleme mit dem Laden eines Fahrzeugs schildert. Er hat sich sehr sorgfältig für die erste Fahrt vorbereitet und ist trotzdem grandios gescheitert. Das muss uns doch zu denken geben!

Wenn mir jemand vor 6 Jahren diese Probleme geschildert hätte, hätte ich gesagt "ja ist so". Heute sage ich: das ist nicht mehr akzeptabel. Wenn ich mir heute ein neues E-Auto kaufe und fahre damit los, muss ich die Gewissheit haben, dass es auch mit der Energieversorgung klappt. Alles andere ist Schönrederei. Wenn die Bundesregierung das nicht bald Mal auf die Reihe kriegt und weiterhin für jedes Gesetz hierzu 5 Jahre Diskussionen braucht, sehe ich schwarz.

Für das Aufstellen einer Ladesäule auf öffentlichem Grund braucht es für die Genehmigungen bis zu 2 bis 3 Jahre. Wie soll denn die Anzahl der Ladesäulen bei so einem Bürokratismus mit dem schnellen Anstieg der Fahrzeuge mithalten? Und in die Wartung der Ladesäulen wird dann gleich gar nichts investiert. Es gibt Ausnahmen, die mir Hoffnung machen. Dazu gehören EnBW, Ionity, Allego und einige andere. Und die sind tendenziell teurer, so dass sie von vielen hier angegriffen werden. Aber Qualität ist teuer. Der Staat müsste hier eingreifen, um den Preis für alle akzeptabel zu halten.

Dem Thread-Ersteller vorzuwerfen, er sei zu blauäugig, ist daneben. Stattdessen müssen wir uns alle dafür einsetzen, dass sich solche Erfahrungen nicht wiederholen. Dazu gehört für mich, dass es flächendeckend ernsthafte Anbieter von Ladeinfrastruktur gibt, die dann auch funktionierende Säulen garantieren. Die Gratissäulen von Aldi und Co gehören für mich nicht zu den ernsthaften Angeboten, und das muss auch so kommuniziert werden.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

papayabrot
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Nach einigen Tagen ist mir heute nun vollgendes passiert. Wobei ich im Vorfeld darauf hinweise das es auch eigene Doofheit gewesen sein könnte.

Ich bin eigentlich davon ausgegangen das jeweilige Apps das selbe können wie die Tankkarten. Deswegen habe ich mir noch keine besorgt. War dann heute an einem Q1 Hypercharger. Ladung per App gestartet. Dann wollte ich die Ladung an der Säule beenden. Ging aber nicht ohne Karte. Ich kam ja nicht mal in das Infomenü. Das freigeben des Kabels ging also nur durch die Beendigung der Ladung in der App. Was wäre nun passiert wenn mein Handyakku den Geist aufgegeben hätte?.............

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

Cliffideo
  • Beiträge: 322
  • Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:54
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Dann hättest Du Dein Handy an die 12-Volt-Dose im Auto zum Laden angesteckt?

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

USER_AVATAR
read
@papayabrot Was ist ein "Q1 Hypercharger"? Um welche Ladesäule hat es sich gehandelt? Bitte Link zum Stromtankstellenverzeichnis.

Und natürlich kannst Du die Ladung, wenn Du sie per App gestartet hast nicht direkt an der Säule beenden. Denn sonst könnte irgendein Haiopai an der Säule vorbei spazieren und den Ladevorgang einfach so beenden. Das kommt an manchen kostenlosen Ladesäulen auch gerne mal vor, weil ein entweder ein anderer eMobilist der Meinung ist, Du hättest genug geladen und er sei jetzt dran - oder ein anderer "Spaßvogel" meint, es wäre lustig.

Und es ist auch nicht so, dass Du, wenn Du mit der App gestartet hast dann mit der zugehörigen Karte den Ladevorgang beenden kannst. Denn die Karten ID wird nicht beim Start per App an die Säule übertragen, wenn ich das recht weiß. Das muss die Säule (eigentlich) auch nicht wissen, denn die Karten ID wird nur zu Abrechnungszwecken benötigt. Klar, verkehrt wäre es nicht - findet aber halt nicht statt.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

electic going
  • Beiträge: 1718
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 264 Mal
read
Machen wir mal den "echte Welt" Vergleich: wenn du da per Parkschein hinter der Scheibe gezahlt hast und dann nachträglich mit dem Handyticket verlängern willst, wirst du vermutlich auch erstaunt einen Busgeldbescheid vorfinden. (Viel Spaß, den anzufechten, sicherlich möglich, aber das dürfte viel Nerven kosten)

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

USER_AVATAR
read
papayabrot hat geschrieben: Was wäre nun passiert wenn mein Handyakku den Geist aufgegeben hätte?.............
Dann hätte die Ladesäule den Akku auf 150% vollgepumpt und er wäre Dir um die Ohren geflogen.... :P
;)
Seit 11.2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 136.000 gefahrene Kilometer,
seit 08.2018 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 36.000 gefahrene Kilometer,
seit 07.2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 6.600 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

papayabrot
  • Beiträge: 56
  • Registriert: Di 2. Feb 2021, 13:43
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: @papayabrot Was ist ein "Q1 Hypercharger"? Um welche Ladesäule hat es sich gehandelt? Bitte Link zum Stromtankstellenverzeichnis.

Und natürlich kannst Du die Ladung, wenn Du sie per App gestartet hast nicht direkt an der Säule beenden. Denn sonst könnte irgendein Haiopai an der Säule vorbei spazieren und den Ladevorgang einfach so beenden. Das kommt an manchen kostenlosen Ladesäulen auch gerne mal vor, weil ein entweder ein anderer eMobilist der Meinung ist, Du hättest genug geladen und er sei jetzt dran - oder ein anderer "Spaßvogel" meint, es wäre lustig.

Und es ist auch nicht so, dass Du, wenn Du mit der App gestartet hast dann mit der zugehörigen Karte den Ladevorgang beenden kannst. Denn die Karten ID wird nicht beim Start per App an die Säule übertragen, wenn ich das recht weiß. Das muss die Säule (eigentlich) auch nicht wissen, denn die Karten ID wird nur zu Abrechnungszwecken benötigt. Klar, verkehrt wäre es nicht - findet aber halt nicht statt.

SüdSchwabe.
Also gibt es nichtmal die Möglichkeit das Laden im Auto zu beenden?

Naja gut, jetzt weiß ich es besser. Tatsache ist, mit all den Dingen die ich dort heute morgen zur Verfügung hatte, wäre bei einem leeren Handyakku mein Auto dort gestrandet haha :)

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

Ektus
  • Beiträge: 565
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 14:39
  • Wohnort: Oberfranken
  • Hat sich bedankt: 213 Mal
  • Danke erhalten: 206 Mal
read
Doch, kann man beenden. Zumindest, wenn man im Fahrzeug die Ladebegrenzung einstellen kann. Einfach auf einen niedrigeren Wert einstellen, dann erkennt die Säule "Auto will keinen Strom mehr" und beendet den Ladevorgang von sich aus. Genauso, wenn der Akku regulär voll wird.
e-Niro Spirit 64kWh seit 03.01.2020

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1489
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 215 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
Nein, du wärst nicht gestrandet. Ich weiß nicht genau, wie es beim Kona ist, aber es gibt immer einen Not-Ausschalter im Auto. Bei meinem Niro muss ich dazu die Motorhaube aufmachen und dann an einem Gummizug oberhalb der Ladebuchse kurz ziehen. Dann wird die Ladung unterbrochen und das Kabel freigegeben. Es gibt auch noch den "Trick" über das Infotainment im Auto: dort als Zielwert für den Ladezustand einen kleineren Wert als den aktuellen eingeben (also z. B. 50 % bei einem aktuellen Stand von 57 %), dann wird die Ladung auch unterbrochen. Zugegeben, dazu muss man viel Zeit mit der Bedienungsanleitung verbringen....
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag