Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

panoptikum
  • Beiträge: 4297
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 512 Mal
  • Danke erhalten: 653 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: - 43kW AC
- Nasenlader
- Avas abschaltbar und das sogar legal
Dafür hat die neue Zoe jetzt CCS, was mir definitiv besser gefällt, weil es mehr Möglichkeiten eröffnet.
Nasenlader hat auch die neue Zoe immer noch.
AVAS ist bei mir auch abschaltbar, mache ich nur nicht.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m
Anzeige

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2996
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 448 Mal
  • Danke erhalten: 391 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:
Beim C4 dann mal schauen. Im worst case ziehe ich den Stecker zu dem Modul, das geht wohl bei Stellantis problemlos.
Ging bei Tesla ja auch bisher problemlos. Weiß wer wie es bei Aktuellen (22ern) ist?

Die Rückfahrpieper sind der Graus. Anstatt etwas gegen fahrlässige Fahrer zu tun wird europaweit Millionen von außerhalb der Gefahrenbereiche befindlichen Menschen das olle Piepen aufgebrummt. Gab es dazu etwa wissenschaftliche Studien?
Twizy, Zoe, Leaf 1/2, eUp/Golf/Trans, Ampera-e, i3, ID3/4, Ioniq1/5, Model S/3/X/Y, eNV200

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
read
eve hat geschrieben: Die Rückfahrpieper sind der Graus. Anstatt etwas gegen fahrlässige Fahrer zu tun wird europaweit Millionen von außerhalb der Gefahrenbereiche befindlichen Menschen das olle Piepen aufgebrummt.
Wie hier schon mehrfach geschrieben: Das hat hier in Europa niemand jemandem "aufgebrummt". Das ist eine Erscheinung asiatischer Hersteller, mutmaßlich wegen dortiger Vorschriften, die hier in Europa vom Gesetzgeber lediglich geduldet wird.

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

panoptikum
  • Beiträge: 4297
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 512 Mal
  • Danke erhalten: 653 Mal
read
Die Rückwärtspiepser sind, soweit ich weiß, nur beim Schwerverkehr (LKW) vorgeschrieben.
Die sind aber nicht mit dem AVAS zu verwechseln, weil sie mit diesem nichts zu tun haben.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

Oldy62
  • Beiträge: 1367
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 365 Mal
  • Danke erhalten: 491 Mal
read
eve hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Beim C4 dann mal schauen. Im worst case ziehe ich den Stecker zu dem Modul, das geht wohl bei Stellantis problemlos.
Ging bei Tesla ja auch bisher problemlos. Weiß wer wie es bei Aktuellen (22ern) ist?

Die Rückfahrpieper sind der Graus. Anstatt etwas gegen fahrlässige Fahrer zu tun wird europaweit Millionen von außerhalb der Gefahrenbereiche befindlichen Menschen das olle Piepen aufgebrummt. Gab es dazu etwa wissenschaftliche Studien?
Wie erkenne ich denn ohne optische Anzeige, wie weit ich noch vom Hindernis entfern bin? Nicht alle Autos haben eine Rückfahrkamera.

Was haben die Rückwärtspiepser nun eigentlich mit den Zwangsgeräuschen beim Fahren zu tun?
VW e-up in Rot als Lagerfahrzeug inkl. CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel. Gekauft am 30.07.20, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Alu-Felgen,Tempomat, Fenster-Mautfunktion, Dichtlippe im Motorraum

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
read
Oldy62 hat geschrieben: Wie erkenne ich denn ohne optische Anzeige, wie weit ich noch vom Hindernis entfern bin? Nicht alle Autos haben eine Rückfahrkamera.

Was haben die Rückwärtspiepser nun eigentlich mit den Zwangsgeräuschen beim Fahren zu tun?
Gemeint waren wohl nicht die Parksensoren sondern Warntöne beim Rückwärtsfahren, die wirklich oft besonders nervig sind.
Meine Autos haben beide Kameras (der Tesla zeigt beim Rückwärtsfahren 3 Kameras) und Sensoren rundum. Nervig beim Tesla ist aber der Ufosound sobald man auf R schaltet.
panoptikum hat geschrieben: Dafür hat die neue Zoe jetzt CCS, was mir definitiv besser gefällt, weil es mehr Möglichkeiten eröffnet.
Nasenlader hat auch die neue Zoe immer noch.
AVAS ist bei mir auch abschaltbar, mache ich nur nicht.
Ich meinte da meine Situation, also Q210 2013 vs Tesla 3 LR 2022.
Der Tesla lädt AC nur noch mit 11kW und das hinten links (der schlechtesten aller möglichen Positionen).
Aber hast Recht, CCS ist wichtiger und da kommt er bis 250kW.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
read
panoptikum hat geschrieben: Die Rückwärtspiepser sind, soweit ich weiß, nur beim Schwerverkehr (LKW) vorgeschrieben.
Nein, nicht einmal dort sind sie vorgeschrieben. Der Fahrer hat halt sicherzustellen, dass beim Rückwärtsfahren niemand gefährdet wird - das kann auch durch Einweiser, Kameras usw. geschehen.

Rückwärtspiepser dürften dafür im Zweifel je nach Situation auch nicht ausreichen, weil sie zum Beispiel durch Hörbehinderte oder Personen mit Kopfhörern nicht wahrgenommen werden könnten. Sie sind ein zusätzliches, aber nicht ausreichendes Sicherheitsfeature.

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

panoptikum
  • Beiträge: 4297
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 512 Mal
  • Danke erhalten: 653 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Ich meinte da meine Situation, also Q210 2013 vs Tesla 3 LR 2022.
Aha. Ich dachte Du meintest alte vs. neue Zoe.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
read
eve hat geschrieben: Die Rückfahrpieper sind der Graus. Anstatt etwas gegen fahrlässige Fahrer zu tun wird europaweit Millionen von außerhalb der Gefahrenbereiche befindlichen Menschen das olle Piepen aufgebrummt. Gab es dazu etwa wissenschaftliche Studien?
Das kannst du ausschließlich nur dem Hersteller anlasten, denn der Gesetzgeber verlangt das nicht.

Aber selbst der, der hier am lautesten gegen jedes Geräusch ist (Karlsson), bei dem juckt es beim Kauf eines Fahrzeugs auch nur minimal bzw. so wenig, dass er wohl jedes Geräusch hinnimmt, wenn der Rest passt. Daran erkennt man dann doch, wie "schwerwiegend" das "Problem" am Ende ist.

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben: Aber selbst der, der hier am lautesten gegen jedes Geräusch ist (Karlsson), bei dem juckt es beim Kauf eines Fahrzeugs auch nur minimal bzw. so wenig, dass er wohl jedes Geräusch hinnimmt, wenn der Rest passt. Daran erkennt man dann doch, wie "schwerwiegend" das "Problem" am Ende ist.
Wie ein Hundehaufen vor Deiner Tür. Das bringt Dich nicht um, aber auf Dauer nervt es Dich schon.
Woher Du meinst, dass ich laut wäre, erschließt sich mir aber nicht.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile