Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

tommywp
  • Beiträge: 2912
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 743 Mal
read
Das mit der Schließrückmeldung ist doch irrelevant für das Thema. Ich bin jedenfalls froh das es ein AVAS in meinem Auto gibt. Kann man auch gerne bei Leisen verbrennern nachrüsten.
Anzeige

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
read
Die Erfahrung zeigt ja, dass das unnötig ist.
Das ist einer der 3 Punkte, die am alten Zoe besser waren.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

panoptikum
  • Beiträge: 4287
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 511 Mal
  • Danke erhalten: 652 Mal
read
Die Erfahrung zeigt ja, dass das unnötig ist.
Deine, oder die der Sehbehinderten?

Ich möchte gerne nochmal verlinken, wo ein Betroffener zu Wort kommt: https://www.youtube.com/watch?v=-bJ20WOOS_c


Das ist einer der 3 Punkte, die am alten Zoe besser waren.
Was war da besser?
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

Odanez
read
Das war auch ein Grund warum ein Kona für mich keine Option war und ich nur den Niro wollte: Der hat einen schönen Knopf am Armaturenbrett, wo VESS draufsteht. Der Kona nicht (mehr), seitdem er in Europa gefertigt wird ;)

In 10 Jahren wird das wohl der Knopf sein, dessen Schrift nicht mehr zu erkennen ist, weil ich ihn jedes Mal drücke nachdem ich das Auto einschalte.

Mir kommt kein e-Auto in die Garage, wo man das AVAS nicht manuell abschalten kann. Hoffentlich wird es in 10 Jahren überhaupt noch solche geben...

@panoptikum Die Sehbehinderten sollten also fordern, dass *jedes* Auto und Fahrzeug im Straßenverkehr eine Mindestlautstärke ausstößt, und dann müssen sämtliche Verbrenner, e-Roller, e-Bikes usw. mit einem AVAS nachgerüstet werden. Wohin soll das ganze führen?

Das Problem der zu geringen Lautstärke, für die die es als Problem sehen, ist kein e-Auto Problem, häuft sich halt nur dort etwas mehr als woanders.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

panoptikum
  • Beiträge: 4287
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 511 Mal
  • Danke erhalten: 652 Mal
read
Mir kommt kein e-Auto in die Garage, wo man das AVAS nicht manuell abschalten kann.
Dann willst Du kein E-Auto mehr in Zukunft haben? Schließlich wird es, durch die EU-Vorschrift, kein E-Auto mehr mit diesem Knopf geben
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

Odanez
read
Dann behalte ich meinen eben so lange bis die EU ihre dämlichen Vorschriften ändert ;)

Ich sage dazu: Ok finde ich wenn es ein AVAS im Auto gibt. Ok finde ich es auch, dass es standardmäßig aktiviert ist. Nicht Ok finde ich das Rückwärtsfahrgeräusch bei den allermeisten E-Autos, Nicht Ok finde ich wenn man es nicht selber abschalten kann.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

panoptikum
  • Beiträge: 4287
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 511 Mal
  • Danke erhalten: 652 Mal
read
Sogar in der ach so freien USA gibt es die AVAS-Vorschrift : https://de.wikipedia.org/wiki/Acoustic_ ... System#USA
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2994
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 448 Mal
  • Danke erhalten: 391 Mal
read
Die Vorschrift des Zwangs AVAS ist irre. Wer selbst bei <= 20 km/h nicht in der Lage ist ein tonnenschweres KFZ mit den heutigen Assistenzsystemen so zu führen, dass für andere Verkehrsteilnehmer keine tödliche Gefahr davon ausgeht, der ist zum Führen eines solchen Fahrzeugs ohnehin nicht geeignet.

Ebenfalls seltsam ist, dass offenbar selbst ich EAutos ohne AVAS besser wahrnehme als mancher Sehbehinderter.

Das Auto ist maßgeblich ein Reise- und Transportmittel für längere Strecken. Viele Städte wurden fälschlicherweise für Autos gebaut, obwohl es mit Sicherheit eines der ineffizientesten Verkehrsmittel dort ist (insbesondere bei einer Besetzung von <1,5 Personen pro KFZ). Der Großteil der Infrastruktur ist auf Autos ausgelegt, obwohl von diesen physikalisch bedingt mit die größte Gefahr ausgeht. Anstatt durch entsprechende Infrastruktur (nicht nur Schilder) die Energie also Geschwindigkeiten und damit Unfälle und Schäden stets gering zu halten (da es ohnehin kaum Einfluss auf die Durchschnittsgeschwindigkeit innerorts hat), empfiehlt man Radfahrern Reflektorkleidung und Helme zu tragen. Jetzt sollen alle auch im noch am geringsten gefährlichen Geschwindigkeitsbereich ständig beschallt werden um bereits von weitem dem ehrwürdigen Auto Platz zu machen. Ja, diese Nachricht wird hier vermittelt.

Am einfachsten wäre es halt jede Art der Fortbewegung ausgenommen der per Auto zu verbieten, aber das wäre halt zu offensichtlich. Stattdessen wird vieles so ausgelegt, dass Eltern Panik bekommen, wenn sich ein Kind einer Straße nähert und aus gesundem Menschenverstand Viele ihr Rad nur auf wenigen, ausgewählten (Auto-armen oder Auto-freien) Wegen benutzen.

Erst gestern Abend wieder ein Benziner vorbei geschlichen. Ein AVAS hingegen hätte ich bereits aus 200+ m Entfernung dudeln hören.
Twizy, Zoe, Leaf 1/2, eUp/Golf/Trans, Ampera-e, i3, ID3/4, Ioniq1/5, Model S/3/X/Y, eNV200

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

USER_AVATAR
read
eve hat geschrieben: Die Vorschrift des Zwangs AVAS ist irre. Wer selbst bei <= 20 km/h nicht in der Lage ist ein tonnenschweres KFZ mit den heutigen Assistenzsystemen so zu führen, dass für andere Verkehrsteilnehmer keine tödliche Gefahr davon ausgeht, der ist zum Führen eines solchen Fahrzeugs ohnehin nicht geeignet.
Ich bin kein Freund des AVAS in seiner jetzigen Form, aber: Niemand ist in der Lage, sein Kfz so zu führen, dass für andere Verkehrsteilnehmer keine tödliche Gefahr davon ausgeht. Wenn dir ein Kind direkt vors Auto springt, machst du auch nichts mehr. Das gilt mit wie ohne AVAS.

Re: Zwangsgeräusche ab 1.7.21 für alle

Tool time
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 10:23
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Warum ist dieser Avas Ton so komisch komponiert?
Hat das irgendwelche Vorteile?
Erst bringen wir sie alle dazu Elektroautos zu kaufen und dann erhöhen wir die Strompreise.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile