Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

USER_AVATAR
read
Die landen ja auch beim Kunden und letztlich macht es Tesla nicht anders - die Zahlungen von anderen Konzernen sind eine Haupteinnahmequelle.
Jupp78 hat geschrieben: Ohne eigenen Stellplatz inkl. Steckdose braucht man in der Tat hartes Zeug um sich das vorstellen zu können und das betrifft viele.
Mit großem Akku und 20 Säulen mit Wumms am Supermarkt ums Eck kann ich mir das eigentlich auch gut vorstellen, auch wenn der heimische Ladepunkt oder einer beim Arbeitgeber natürlich erste Wahl ist. Rein schon wegen den Kosten.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.
Tags: Enyaq Tesla-Model-3 VW-ID-3
Anzeige

Re: Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben: Das sieht man z.B. an der unsinnigen Fixierung auf Schnellladepunkte, weil sich Leute nicht vorstellen können zu 90 % zu Hause zu laden..
Ohne eigenen Stellplatz inkl. Steckdose braucht man in der Tat hartes Zeug um sich das vorstellen zu können und das betrifft viele.
Schon wieder falsch. Wir haben eine 4-fach höhere Ladesäulendichte als Norwegen. Und durch das neue Ladesäulengesetz werden die inoffiziellen Ladepunkte wie Pilze aus dem Boden schießen. Immerhin die Hälfte aller Autos hätten heute schon die Möglichkeit, zu Hause zu zapfen. Da ist noch gaaaanz viel Luft nach oben.

Die Ausreden gehen den Leuten langsam aus.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Mit großem Akku und 20 Säulen mit Wumms am Supermarkt ums Eck kann ich mir das eigentlich auch gut vorstellen, auch wenn der heimische Ladepunkt oder einer beim Arbeitgeber natürlich erste Wahl ist. Rein schon wegen den Kosten.
Naja, ein kurzer Einkauf bei Ikea bringt mir regelmäßig 100 km Reichweite. Und da is nix mit Wumms. Und auf Aldi, bei Kaufland, Lidl, McDoof und immer mehr Läden kann immer noch kostenfrei gezapft werden. Und mit 11 oder 22 kW Ladeleistung wird das kostenfrei bleiben, 3 Euro pro Stunde ist so ein Kundenbinder allemal wert. Das zeigen ja die ganzen Billigtankstellen der Supermärkte auf der Grünen Wiese.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

Jupp78
  • Beiträge: 1916
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 431 Mal
read
Alex1 hat geschrieben: Schon wieder falsch. Wir haben eine 4-fach höhere Ladesäulendichte als Norwegen.
Merkst du eigentlich, was für einen Unsinn du laberst?
Man sagt dir, dass die 50%, die keine eigene Ladesäule zu Hause haben können, sich nicht vorstellen können zu Hause zu laden und du stellst das als falsch dar, mit dem Argument, dass es ja öffentliche Ladesäulen gibt.

In der Schule ein klassischer Fall von: Setzen 6!

Re: Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

Jupp78
  • Beiträge: 1916
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 431 Mal
read
Alex1 hat geschrieben: Naja, ein kurzer Einkauf bei Ikea bringt mir regelmäßig 100 km Reichweite. Und da is nix mit Wumms. Und auf Aldi, bei Kaufland, Lidl, McDoof und immer mehr Läden kann immer noch kostenfrei gezapft werden. Und mit 11 oder 22 kW Ladeleistung wird das kostenfrei bleiben, 3 Euro pro Stunde ist so ein Kundenbinder allemal wert. Das zeigen ja die ganzen Billigtankstellen der Supermärkte auf der Grünen Wiese.
Wie oft will man denn zu Ikea?
Und die Ladesäulen an den Supermärkten sind dauerbelegt. Schön wenn es klappt, aber doch kein sicherer Hafen.
Und nein, 3€ ist viel zu viel für eine Kundenbindung. Die typische Tankstelle auf der grünen Wiese bietet typischer Weise 1 Cent weniger an ... wie viel mag das wohl ausmachen? Der Durchschnittskunde wird sicher keine 300 Liter tanken. Vor allem tut dieser eine Cent nicht wirklich weh. Mit entsprechendem Umsatz ist das selbsttragend. Strom zu verschenken kann nicht selbsttragend werden.

Re: Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Mit großem Akku und 20 Säulen mit Wumms am Supermarkt ums Eck kann ich mir das eigentlich auch gut vorstellen, auch wenn der heimische Ladepunkt oder einer beim Arbeitgeber natürlich erste Wahl ist. Rein schon wegen den Kosten.
Also so in 4 bis 5 Jahren vielleicht.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben: Schon wieder falsch. Wir haben eine 4-fach höhere Ladesäulendichte als Norwegen.
Merkst du eigentlich, was für einen Unsinn du laberst?
Man sagt dir, dass die 50%, die keine eigene Ladesäule zu Hause haben können, sich nicht vorstellen können zu Hause zu laden und du stellst das als falsch dar, mit dem Argument, dass es ja öffentliche Ladesäulen gibt.

In der Schule ein klassischer Fall von: Setzen 6!
Wenn Dir Fakten nicht passen, wirst Du nassforsch-polemisch. Das kennen wir ja. Deine dummdreisten Verdrehungen zeigen nur Deinen Hass gegen die eMobilität.

Aber nun Butter bei die Fische: Könntest Du nicht in der Nähe Deines Wohnsitzes laden? Deine Ansichten hinken der Wirklichkeit 10 Jahre hinterher.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben: Naja, ein kurzer Einkauf bei Ikea bringt mir regelmäßig 100 km Reichweite. Und da is nix mit Wumms. Und auf Aldi, bei Kaufland, Lidl, McDoof und immer mehr Läden kann immer noch kostenfrei gezapft werden. Und mit 11 oder 22 kW Ladeleistung wird das kostenfrei bleiben, 3 Euro pro Stunde ist so ein Kundenbinder allemal wert. Das zeigen ja die ganzen Billigtankstellen der Supermärkte auf der Grünen Wiese.
Wie oft will man denn zu Ikea?
Und die Ladesäulen an den Supermärkten sind dauerbelegt. Schön wenn es klappt, aber doch kein sicherer Hafen.
Hab ich das behauptet? Meine Güte...
Und nein, 3€ ist viel zu viel für eine Kundenbindung. Die typische Tankstelle auf der grünen Wiese bietet typischer Weise 1 Cent weniger an ... wie viel mag das wohl ausmachen? Der Durchschnittskunde wird sicher keine 300 Liter tanken. Vor allem tut dieser eine Cent nicht wirklich weh. Mit entsprechendem Umsatz ist das selbsttragend. Strom zu verschenken kann nicht selbsttragend werden.
Dachte ich mir, dass Du das wieder nicht verstehst. Du gehörst wohl noch zu denen, die glauben, Tankstellen trügen sich durch den Verkauf von Benzin :lol:

Die Supermarkt-Tankstellen haben ja keine Shops, die die eigentlichen Geldeinnahmen sind, also darfst Du ruhig noch ein paar Cent Aufwand dazu rechnen. Und schwupps bist Du wieder bei den 3 Euro. Die ja noch weniger sind, wenn - wie ich vorhersage - die Umsonst-Säulen nur noch 11 kW haben werden. Und Eigenstrom kostet die Märkte sicher keine 15 Ct pro kWh.

Dass Supermarktsäulen laufend besetzt seien, kann ich aus meiner Erfahrung nicht bestätigen. Aber Erfahrungen Anderer zählen ja nichts gegen Deine theoretischen Weisheiten...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

geka
  • Beiträge: 400
  • Registriert: So 28. Jul 2013, 19:33
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 129 Mal
read
kub0815 hat geschrieben:
geka hat geschrieben: Für alle anderen: geschätzte 2/3 finden was passendes
Tun sie vielleicht nur dann sehen sie erstaunt die Preise...und greifen verständlicherweise zu was anderes.
Lt Statistik, liedgtgt der durschchschnittliche Neuwagenpreis 2019 bei 33000.-.
Ein Enyaq gibt es inkl Förderung ab 24800.-.
Jetzt die Gründe, wieso das Auto nicht geht:
- zu groß und zu klein
- brauche min 3,5to Zuglast
- bei meiner täglichen 700km Fahrt müsste ich 3h laden
- vmax 160 ist min 40 zu niedrig
- habe keine Lademöglichkeit vor der Haustüre

PS.: kann Spuren von Sarkasmus enthalten
Ph2 Zoe 50 Zen 135 + CCS + Winterpaket; gebaut 24/11/2020, übernommen 10/12/2020

Re: Erstwagentauglichkeit von E-Autos in 2021

USER_AVATAR
read
Mit einem iV50 hätte ich keine Lust mit Frau und Kindern 1000km in den Urlaub zu fahren. Grösse passt zwar aber die Reichweite halt nicht. 500km Wltp sind das unterste was ich angemessen finde für ein langstreckentaugliches Fahrzeug. Nachladen sollte er mit mindestens mit 400km/h
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag