Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

USER_AVATAR
read

KlareWorte hat geschrieben:Meinungen?
Ich gehe davon aus dass du den Thread von Anfang an gelesen hast?

Das einzige Problem daß du mit dem E-Kennzeichen hast (dass dein Wunsch nicht realisiert werden kann), ist aus meiner Sicht tatsächlich das einzige was man anbringen kann.

Ansonsten gibt es aktuell nur Vorteile und in Zukunft kann es weitere Privilegien geben, die ohne E-Kennzeichen nicht gewährt werden.

Ich würde ein anderes Kennzeichen aussuchen.. Es geht doch primär um das Auto und nicht um das Kennzeichen...

Oder beziehst du deine Traum-Immobilie auch nicht, nur weil der Straßenname oder die Hausnummer dir nicht gefallen?
SkodaCitigo IV BestOf bestellt 15.05. unverb. Liefertermin 11/2020 (bestätigt zuletzt September) Skoda Enyaq 80 bestellt 16.9. unverb. Liefertermin 1.3.21
Smart ForFour ED seit 11/2017
Anzeige

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

disorganizer
  • Beiträge: 2348
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 501 Mal
read
Er sagte sein wunschkennzeichen.
Klar geht dort bestimmt auch ein kennzeichen mit e aber eben nicht sein wunsch :-)
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

USER_AVATAR
read
Habe ich gelesen und verstanden und darauf geantwortet. Vielleicht tust du das auch (nochmal!)
SkodaCitigo IV BestOf bestellt 15.05. unverb. Liefertermin 11/2020 (bestätigt zuletzt September) Skoda Enyaq 80 bestellt 16.9. unverb. Liefertermin 1.3.21
Smart ForFour ED seit 11/2017

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

USER_AVATAR
read
Afaik hat geschrieben: Fast noch wichtiger ist, sofern man nicht "einsam auf einem Dorf" wohnt, die grüne Umweltplakette zur Einfahrt in die entsprechenden Zonen.
Der häßliche grüne Sticker kommt nicht in meine Autos an die Windschutzscheibe. Habe ich beim Citigoe weggelassen und werde ich auch beim e-Soul.
Der Platz ist für die Automatische Parkscheibe vorgesehen.

Noch nie Probleme in Hamburg und Umgebung damit gehabt. Wäre mir auch ein kleines Verwarngeld wert falls es mal sein muss.
SKODA CITOGOe iV "Style" 32kWh seit 13.03.2020 - KIA e-Soul 64kWh"Vision seit 15.04.2021"
50 Euro für Tibber Store bei Wechsel zu Tibber Strom

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3914
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 654 Mal
read
In Hamburg sicher kein Problem, aber zwei Bekannte haben schon Strafe bezahlt auf dem Messegelände in Hannover. Man denkt halt im Zweifel nicht dransich dann doch eine zu kleben...

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 118000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 90000km, E-UP seit 2020, 4500km, C180TD seit 2019 26000km , max G30d seit 2020 300km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013, E-Expert 75kWh bestellt.

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

USER_AVATAR
read
KlareWorte hat geschrieben: Greife das Thema nochmals auf - ich komme aus einem Ort mit 3 Buchstaben für den Ort, somit ist mein wunschkennzeichen mit e am Ende nicht möglich. Ich lade zu 90% zu Hause, Rest Supermarkt und DC auf Autobahnen. Ich überlege ernsthaft, aufs e zu verzichten.
Auf dem Kennzeichen können 8 Stellen untergebracht werden. Wir haben auch drei Buchstaben für den Kreis. Der letzte ist ein E (sonst wärs kein E-Kennzeichen). Da bleiben für den Rest 4 Stellen. z.B. ein Buchstabe und drei Ziffern oder zwei Buchstaben und zwei Ziffern. Ich habe immer ein Buchstabe und zweimal 3 Ziffern sowie einmal 2 Ziffern (damit sogar nur 7 Stellen).

Ich würde immer ein E-kennzeichen wählen damit man die Vorteile bei Zusatzschilder mit Steckerauto-Symbol nutzen kann.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

Jupp78
  • Beiträge: 1934
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
KlareWorte hat geschrieben: Greife das Thema nochmals auf - ich komme aus einem Ort mit 3 Buchstaben für den Ort, somit ist mein wunschkennzeichen mit e am Ende nicht möglich. Ich lade zu 90% zu Hause, Rest Supermarkt und DC auf Autobahnen. Ich überlege ernsthaft, aufs e zu verzichten.

Meinungen?
Es wurde ja schon viel gesagt. Der 90% Nutzen ist aktuell, dass man an vielen Ladesäulen so laden darf. Im Ausnahmefall sind es andere Privilegien (bei denen ich mal unterstelle, dass du nicht in den Genuss dieser kommst). Wenn also ersteres für dich egal ist, kannst du auch ein Kennzeichen ohne E nehmen. Am Ende kann man auch später wechseln. Kostet ein paar Euro, aber das sich sicher nicht der Fehler des Lebens.

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1487
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 215 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Ich hatte bei meiner Zoé anfangs ein Kennzeichen ohne "E" (das gab es 2013 noch nicht) und habe das auf eigene Kosten ändern lassen. Für mich hat es sich gelohnt, weil ich mit dem "E" kostenlos (mit Parkscheibe) in der Stadt laden kann. Außerdem habe ich kein schlechtes Gewissen, an einer Ladesäule zu laden, denn streng genommen zählt ein E-Auto ohne das "E" im Kennzeichen als nicht berechtigt, dort zu stehen.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag