ADAC - gegen den Strom

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

ADAC - gegen den Strom

menu
Benutzeravatar
    Oly_B
    Beiträge: 103
    Registriert: So 8. Dez 2013, 12:42
    Wohnort: Schleswig-Holstein
    Website

folder Sa 16. Aug 2014, 16:18

In der ADAC Motorwelt 08/14 war ein Bericht ueber die Fahrt von Muenchen nach Leipzig im eAuto. Es ging um den Test der CCS Schnelllade Infra entlang der A9.


Am besten, lest selber den Artikel im angehaengten PDF, da der Artikel noch nicht im Online Portal des ADAC zu finden ist.
Dateianhänge
attach_fileADAC - gegen den Strom.pdf
ADAC Motorwelt - 08/14
(2.47 MiB) 127-mal heruntergeladen
PV (Sanyo HIT) 8,16 kW/P, BMW i3 BEV & VW eUP (beide < 12 kWh pro 100km), WallB-E 22kW
Blog: http://www.sunke-wedel.de
Anzeige

Re: ADAC - gegen den Strom

menu
NotReallyMe
    Beiträge: 1684
    Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Sa 16. Aug 2014, 16:42

Den Artikel hatte ich in diesem Thread aufgegriffen, dort ist auch in Link auf die Online-Version: http://www.goingelectric.de/forum/allge ... t6260.html
Ich fand auch selbst die schnellere Reisezeit des Tests bei der Rückreise fragwürdig und habe deshalb darin einen Praxisversuch und eine kleine Rechnung zum theoretisch maximal erreichbaren Durchschnitt bei CCS-Reisen am Beispiel des I3 gemacht (gilt mit leichten Abwandlungen der Parameter auch für andere E-Autos mit kleinem Akku). Mein Fazit:
1. Ich würde sagen die Tester des ADAC haben es nicht darauf angelegt die Gesamtdistanz schnellstmöglich zu schaffen, denn dann hätten sie z.B. die CCS-Ladung jeweils früher beendet und wären auch nicht so schnell gefahren.
2. Die getestete CCS-Strecke ist weit von der Zuverlässigkeit und einfachen einheitlichen Nutzbarkeit z.B. der CCS-Stationen von Fastned in den Niederlanden entfernt. Ladekarten bei McDonalds ausleihen, unglaublich...
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh

Re: ADAC - gegen den Strom

menu
Benutzeravatar
    JuergenII
    Beiträge: 2247
    Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
    Wohnort: z Minga
    Danke erhalten: 1 Mal

folder So 17. Aug 2014, 12:26

Na ja, kann man so oder so sehen. Jedenfalls bestätigt der ADAC in etwa auch die Reisezeiten unserer Zoe-Fahrer.

Bei den jetzigen Batteriegrößen - Tesla außen vor - führt kaum ein Weg vorbei, alle 100 km eine Ladestation aufzusuchen, vor allem wenn man auf der Autobahn unterwegs ist. Schließlich weiß kein Mensch ob die max. erreichbare Station auch tatsächlich funktionsfähig ist. Also braucht man immer noch einen Plan B.

Generell sind die heutigen EV's kaum in der Lage komfortabel Strecken über 300 km zu bewerkstelligen. Das wird auch so bleiben, bis Fahrzeuge wie der Tesla 3 auf dem Markt aufschlagen. Bei andern Fahrzeugherstellern wird das aber nur klappen, wenn bis dahin eine halbwegs gute Versorgung mit Schnellladern zu humanen Ladepreisen vorhanden ist. Und da fehlt mir in der Zeitspanne bis 2016/17 irgendwie der Glaube.

Juergen
i3 REX - einziges EV ohne Reichweitenangst, Ladestress & AC/DC Abzocke

Re: ADAC - gegen den Strom

menu
Rob.
    Beiträge: 647
    Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
    Wohnort: Germany

folder So 17. Aug 2014, 13:10

Ganz genau das befürchte ich ebenfalls. Erst der kleine Tesla wird die anderen Hersteller dazu bewegen, die Fahrzeuge, bzw. die Ladesituation generell, schnell zu verbessern. Hoffentlich.

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype), Leaf MY2018, GLC 350 e 4MATIC, EQ fortwo, I-Pace, Model X
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag