Tanken ist billiger als Laden

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tanken ist billiger als Laden

Helfried
read
Elektroautomieter hat geschrieben: dann wird mittelfristig ein Diesel gemietet.
Na, das ist doch schon ein Fortschritt! Noch vor kurzem warst du bloß @Elektroautomieter.
Anzeige

Re: Tanken ist billiger als Laden

utakurt
  • Beiträge: 442
  • Registriert: Fr 6. Mär 2015, 09:06
  • Hat sich bedankt: 659 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Jake1865 hat geschrieben: ......Das ist der Tod der E-Mobilität....
....
Sehe ich nicht so - das ist ein bißchen wie das Rudern/UmSichSchlagen eines Ertrinkenden......und war eigentlich zu erwarten; hat wirklich jemand geglaubt, dass die ÖlMultis nicht möglichst lang versuchen w erden, die PetroDollar-Gewinne zu strecken?

Wir haben dzt eine Wirtschaftkrise - zuviel Öl am Markt, zu wenig Abnehmer...aber erinnern wir uns an so nette Aktionen wie Preissteigerungen zu ostern etc....

Die Kriegskassen der ÖlMultis sind gefüllt und auch die Autoindustrie möchte die Verbrenner noch so gut & lange als möglich loswerden.....


Trotzdem - jeden cent, den ich nicht in Öl stecke um damit vielleicht diktatorische Systeme zu stützen, erfüllt mich mit Freude....

Re: Tanken ist billiger als Laden

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Etwas Nachhilfeunterricht für petrolheads:
1. Die meisten Elektroautos werden vorwiegend zu Hause geladen und nur selten an teuren Ladestationen
2. Die Treibstoff/Strom-Kosten machen nur einen geringen Teil der Gesamtkosten eines Fahrzeugs aus
3. Wer sich ein BEV kauft nur um Kosten zu sparen sollte mal über einige andere Dinge als Geld nachdenken

Re: Tanken ist billiger als Laden

Optimus
  • Beiträge: 2067
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 327 Mal
  • Danke erhalten: 493 Mal
read
utakurt hat geschrieben: das ist ein bißchen wie das Rudern/UmSichSchlagen eines Ertrinkenden......und war eigentlich zu erwarten
Sehe ich genauso. Das billige Öl kommt derzeit nicht zufällig und nur wegen Corona-Krise. Vor 120 Jahren hat man es ja ebenfalls mir billigem Benzin geschafft, die E-Mobilität auszubremsen. Die Macht der Industrien und Länder die alle am Öl und den Folgeprodukten verdienen ist nicht zu unterschätzen.
Die Umwäzung hin zu BEV wird aber in Asien bestimmt und ist mE nicht mehr aufzuhalten.

Ich komme im Alltag auf 4€ /100 km und auf Langstrecke/AB auf 5€ /100km. Das ist immer noch günstiger als derzeit Benzin.
Und der überlegene effizente Antrieb macht mehr Spass.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
Schnitzel hat geschrieben: Mein Ioniq hat zur Zeit 3,35 Euro Energiekosten ist Steuerbefreit und hat Inspektionskosten die sehr niedrig sind.
Ich bin in meinem Leben noch kein Auto günstiger gefahren wenn man den Wertverlust nicht mit berücksichtigt.
Aber man überzeugt doch niemand, indem man einen wesentlichen Kostenfaktor einfach ausklammert.
Ja, je nach Konstellation ist mit spitzem Bleistift gerechnet der Verbrenner oder der Stromer günstiger. Aber der einstige Kostenvorteil an der Ecke ist aktuell weg. Das war einmal wenigstens ein Argument.
Wir besitzen als Zweitwagen einen der Drillinge seit 2013. Energiekosten ca. 4€/100km, ohne jedes Reichweitenproblem. Stuttgart-Hamburg (schon gefahren) in guten 7h inkl. allem. Das ist sicher nicht die prinzipielle Anforderung, die sein muss, aber 150km einfach schon, das macht die Karre häufig im Jahr und am Zielort gibt es keine Lademöglichkeit. Da bleibe ich lieber bei meinem 2013er Modell.
Und auch fraglich ist, wie lange sich der Staat diese massiven Förderungen weiter leisten kann und will.

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
Optimus hat geschrieben: Sehe ich genauso. Das billige Öl kommt derzeit nicht zufällig und nur wegen Corona-Krise.
Auch vor Corona war der Sprit doch nicht wirklich teuer. Auch da war je nach Bleistift es schon schwierig. Klar ist da nochmal eine Hausnummer on Top gekommen, aber nur Corona das "Problem" anzuheften, ist zu einfach.

Re: Tanken ist billiger als Laden

disorganizer
  • Beiträge: 2612
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 599 Mal
read
Naja sprit hat ja im januar noch 1.40 gekostet, ab märz dann teilweise 1.20 und inzwischen wieder 1.28.
Ich denke schon das das auch mit corona zu tun hat da die Industrie einfach viel zu wenig abgenommen hat an öl und somit die lager randvoll sind.
Ob das langfristig so bleibt hängt von vielen Faktoren ab.
Wenn zb in zukunft die leute zu 1/3 homeoffice machen gibt es 1/3 weniger spritumsatz von den pendlern.
Irgendwann werden entweder die fördermengen reduziert un die preise künstlich anzuheben oder es wird bewusst gedumpt.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Tanken ist billiger als Laden

Optimus
  • Beiträge: 2067
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 327 Mal
  • Danke erhalten: 493 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben: aber nur Corona das "Problem" anzuheften, ist zu einfach.
Das versuche ich auch gar nicht. Vielleicht war meine Formulierung nicht ganz exakt/richtig zu verstehen.
Ich stimme dir zu, dass auch schon vor Corona der Sprit billig war und mit Corona kam noch was dazu (geringere Abnahme wegen Lockdown und HomeOffice).

Ich finde es aber bemerkenswert, wie lange sich die Opec den niedrigen Preis ansieht und nichts unternimmt (drosseln).
Gleichzeitig beteiligen sich arabische Fonds an E-Autobauern. Die haben auch erkannt, dass die Profite aus Petroldollars auslaufen. Schneller Ersatz (in gleicher Höhe) läßt aber noch auf sich warten oder erfordert hohe Investitionen mit langem Atem. Also wird mit etwas Dumping versucht die Käufer bei der Stange zu halten. Gleichzeitig wischt man den Nicht-Opec-Ländern eins aus.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP

Re: Tanken ist billiger als Laden

Jake1865
  • Beiträge: 627
  • Registriert: Fr 9. Nov 2018, 16:49
  • Hat sich bedankt: 340 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Jake1865 hat geschrieben: Fakt ist. E-Auto fahren ist z.Z. nicht nur teurer als Diesel fahren, sondern wird immer teuerer.
Maingau, mein billigster Anbieter liegt bei ca.47 Cent die kWh.
Hast du es schon einmal mit einem sparsameren Provider und einem sparsameren Auto probiert?
Es gibt keinen sparsameren Provider, wenn ich mich hier auf die Angaben im Forum verlassen kann. Maingau steht ganz oben.

Ich fahre keine Möhrchen mehr, aus dem Alter bin ich raus.
Wenn es ein deutlich! sparsameres auf gleichem Qualitätsniveau gäbe, wäre das OK. Aber gibt es leider (noch) nicht.
Ich fahre 33.000 km im Jahr und brauche dazu ein AutoMOBIL, keinen E-Kleinwagen.

Zeit ist Geld! Das wird immer wieder von den Öko-Fuzzis unter den Tisch gekehrt.
Die Amis haben die bessere Show. Die Deutschen bauen die besseren Autos.

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
Optimus hat geschrieben: Ich finde es aber bemerkenswert, wie lange sich die Opec den niedrigen Preis ansieht und nichts unternimmt (drosseln).
Die stehen mit dem Rücken an der Wand. Die haben die Macht nicht mehr, wie sie sie einst hatten. Auch wenn man meinen könnte, dass die amerikanische Politik der letzten Jahrzehnte doof war, aber in einem war sie mehr als effektiv, sie haben die Macht der Araber bzgl. des Ölpreises komplett gebrochen. Die sind zerstritten wie nie, die Russen und die Amis fördern mehr als genug selbst, die Opec ist tot. Muss einem nicht gefallen, aber so ist das Leben ... aktuell ;).
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag