Tanken ist billiger als Laden

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
Jogom hat geschrieben: Ganz sicher nicht.
Das teuerste Tankjahr war 2012 und selbst da war man noch deutlich unter dem von dir genannten Preis.
Nicht viel darunter... Ich habe noch eine Aufzeichnung von September 2012, wo ich an einer Autobahntankstelle für 1,739 Euro pro Liter normales Diesel getankt habe. Wegen schreiendem Baby hatten wir ausnahmsweise auf der Autobahn getankt. Ich habe mich dann aber auf 20 Liter beschränkt, um nach Hause zu kommen.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige

Re: Tanken ist billiger als Laden

Jogom
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 17. Apr 2019, 22:47
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Das habe ich mir schon gedacht das wir bei dem Preis bei einer Autobahnraststätte sind. Kann mir sogar vorstellen, das da auch mal 1,80€ abgerufen wurden. Hat aber nichts mit dem Durchschnittspreis zu tun. Bzw., wenn man den Wert nimmt, müsste man auf der anderen Seite mit 0,79€ Ionity Preis rechnen.

Re: Tanken ist billiger als Laden

Jupp78
  • Beiträge: 908
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Nicht ganz die 1,50€/l Diesel hatten wir 2012 geschafft. Wer es genauer wissen will:
https://www.spritmonitor.de/de/verlauf_ ... reise.html

Ich denke es ist recht unsinnig mit irgendwelchen Maxima oder Minima zu rechnen, wenn man heute sich überlegt, was das nächste Jahrzehnt bringt.
Trotzdem sind die günstigen Spritpreise nicht grade ein Argument pro E-Mobilität.

Re: Tanken ist billiger als Laden

Odanez
  • Beiträge: 4153
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 452 Mal
read
wie man aber schön graphisch sieht, ist dass die aktuellen Spritpreise auf Langzeit eher ein Minimum darstellen, es wäre also charttechnisch sowie von der Natur her zu erwarten, dass über längere Zeit die Spritpreise eher nahe am Langzeitschnitt liegen werden, als auf niedrigen Niveau wie heute.
Verkauft: 2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 81%, 86.000km
Für den Übergang: 2004 Skoda Octavia Kombi 1.6
Bestellt: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Tanken ist billiger als Laden

kutscher_tom
  • Beiträge: 183
  • Registriert: Sa 8. Jun 2019, 06:32
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
kub0815 hat geschrieben:
kutscher_tom hat geschrieben: 2. Gibt es "fast überall" Strom geschenkt
Dann sag mal wie dieser Bussines case funktioniert.
- Kundenbindung
- Mitarbeiter Bindung / Moitivation
- Werbung
Keine Ahnung. Ich frag nicht jeden nach seiner Wirtschaftlichkeitsberechnung, der mir Strom schenkt. Fakt ist jedenfalls: in 15 Monaten ZOE bin ich 34.000 km gefahren und hab dafür noch nicht mal 100 Euro ausgegeben.

Re: Tanken ist billiger als Laden

USER_AVATAR
read
Das ist schön für dich aber das ist NICHTs was jeder machen kann. z.b. bei der 11kw Wallbox mit Kolo Strom wird ende des Jahres abgebaut. Und zum IKEA fahren bekommt man einen Ladeplatz nur mit viel glück.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Tanken ist billiger als Laden

Mikehammer
  • Beiträge: 51
  • Registriert: Mo 11. Nov 2019, 20:52
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Hm, also bei mir nicht, auch ganz ohne Ikea et al. :-)

"Reisbrenner" Toyota Prius Hybrid ca 5 l Super/100 km ~ 6,5 €
vs. "Koreaflunder" Hyundai Ioniq FL ca. 14 kWh/100 km ~ 4,3 € (bei Ladung Zuhause und am AC-Lader. Bei Schnellladung ca 20% mehr) (incl. Verluste beim Laden) (Eigene ErFAHRungswerte)

N.B. Bei den Leitungsverlusten schneidet Strom logischerweise schlechter ab als Gas/Sprit in der Pipeline. Dafür fallen bei Strom der Aufwand für die Raffinierung weg. Und bei Stromerzeugung durch Wärmekraftweke muss auch noch der physikbedingte 1/3 Energieverlust mit eingerechnet werden.
Insofern sollte bei der Gesamtbetrachtung des Systems Rosinenpicken vermieden werden.

Re: Tanken ist billiger als Laden

Jupp78
  • Beiträge: 908
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
kutscher_tom hat geschrieben: Fakt ist jedenfalls: in 15 Monaten ZOE bin ich 34.000 km gefahren und hab dafür noch nicht mal 100 Euro ausgegeben.
Würde ich jetzt aber meine Prognose für das nächste Jahrzehnt auslegen müssen, dann würde ich nicht damit rechnen.

Re: Tanken ist billiger als Laden

Misterdublex
  • Beiträge: 3569
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
Jogom hat geschrieben: Ganz sicher nicht.
Das teuerste Tankjahr war 2012 und selbst da war man noch deutlich unter dem von dir genannten Preis.
Ich kann mich noch ganz genau an 1,79 €/L Diesel erinnern. Das war 2017 einer der Kaufgründe für den e-Golf300.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Tanken ist billiger als Laden

Jupp78
  • Beiträge: 908
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Fällt mir schwer bei mittleren getankten Preisen von 1,10-1,20€/l auf einen Preis von fast 1,80€/l zu kommen. Selbst mit Autobahn, ungünstiger Tageszeit und was auch immer.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag