E-Cannonball 2020

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: E-Cannonball 2020

SamEye
read
deshalb fand ich die Taktik vom E-Team ziemlich gelungen: die haben sich einfach ausgerechnet, bei welchem Durchschnittsverbrauch sie am besten durchkommen und haben danach die Geschwindigkeit gewählt. Bei Fahrzeugen, die zwischen 15 und 25kWh Verbrauch liegen können, kann das auch den einen oder anderen Ladestopp überflüssig machen
Anzeige

Re: E-Cannonball 2020

USER_AVATAR
read
Köln Bonner hat geschrieben: Durch langsames Fahren kann man das auf drei Stopps reduzieren (auch bei optimalem SoC-Range); der dritte Stopp wird dann kaum verlangsamt, und der vierte Stopp entfällt ganz. Die gesparten 70 Minuten muss man durch das schnellere Fahren erst einmal wieder hereinholen.
Das stimmt schon, aber damit ist man immer noch viel langsamer als ein Auto mit der gleichen Akkukapazität und der gleichen Ladeleistung, das irgendeine Form von Batteriekühlung hat. Gerade beim Leaf 30 kWh muss man sich schon sehr mit der Geschwindigkeit einschränken, damit man bei allen Stopps gleich schnell laden kann.

Was ich eigentlich sagen wollte ist: Die Devise, dass man durch langsameres Fahren schneller vorankommt, gilt nur für Autos, die entweder von vornherein eine sehr geringe Ladeleistung haben (z.B. pre-CSS-ZOE, Japan-Drillinge usw.) oder die kein Batterie-Temperaturmanagement haben. Bei allen anderen einigermaßen aktuellen Autos kann man nahe der Richtgeschwindigkeit fahren, teilweise deutlich darüber, und die Ladezeiten werden die Reisegeschwindigkeit nicht dramatisch reduzieren.
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Renault ZOE Q210 seit 11/2020.
Energiewende jetzt!

Re: E-Cannonball 2020

USER_AVATAR
read
Gerade in einem anderen Faden gefunden. Das war dem VW newsroom eine Story wert.

https://www.volkswagen-newsroom.com/de/ ... ixXLqNpTeo

Wenns mal beim Laden oder beim Routing nicht klappt im ID.3....da sind die „Schuldigen“.
ExKonsul leaf blau 60.000 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 800V reserved

Re: E-Cannonball 2020

USER_AVATAR
read
Stefan Schwunk hat sich in seinem Kanal nochmals über die Enbw flüche entschuldigt. Er vermutet, daß er eine halbe Stunde verloren hat, durch Orientierungslosigkeit im Harz und Appversagen. Dann wäre der id etwa 8:50 unterwegs gewesen und das bei nur einer 100 kW Ladung.

Da hätte er bald sogar ne chance gegen die Taycans gehabt.
ExKonsul leaf blau 60.000 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 800V reserved

Re: E-Cannonball 2020

Heico
  • Beiträge: 115
  • Registriert: Mi 18. Okt 2017, 17:43
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Ist bekannt, ob nach dem Start in Dahlewitz und vor der Ankunft in Moers am Hotel geladen werden durfte?
VW-eGolf-III,Tesla M3 LR RWD, PV Anlagen, Lupo 3L,

Re: E-Cannonball 2020

Helfried
read
Aus der Sicht des Rennfahrer-Cockpits, ein Lach- und Fluchvideo mit Car Maniac:



"Die Flucht vom Libanon nach Deutschland war einfacher" :lol:

Re: E-Cannonball 2020

UliK-51
  • Beiträge: 1400
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 392 Mal
  • Danke erhalten: 208 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Aus der Sicht des Rennfahrer-Cockpits, ein Lach- und Fluchvideo mit Car Maniac:
Gestern um die Zeit habe ich mir ein paar Szenen mit Klaus Kinskis Ausraster angeschaut... :shock:
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: E-Cannonball 2020

USER_AVATAR
read
Ich wäre ja dafür, zukünftig für diese Sonderaufgaben eine Mindestaufenthaltsdauer einzuführen, so dass für alle die gleiche Zeit berechnet wird, egal ob sie zum Stempel sprinten oder nicht. Und auch die Teams, die netterweise bei Euronics ein paar Minuten Zeit in ein Interview investiert haben, wurden dafür ja im Prinzip bestraft. Beispiel: als der Ampera-e ankam, hat der Fahrer sich die Zeit für ein Gespräch mit Oliver Krüger genommen und hinter ihm hat der IONIQ die Flucht ergriffen und sich damit einen - wenn auch legalen - Vorteil verschafft. Wären alle Teilnehmer verpflichtet, 10 Minuten am Ort zu verweilen, wäre das doch viel entspannter, fairer und für die Zuschauer interessanter. Der Unterschied soll auf der Strecke und beim Laden sichtbar werden. Die Einhaltung dieser Maßnahme kann ganz leicht über das GPS Tracking überprüft werden.

Kennt man so ähnlich aus der Formel E, als die Fahrer bei früheren Saisons den Fahrzeugwechsel aus Sicherheitsgründen nicht unter 60 Sekunden durchführen durften. Gleiche Bedingungen für alle.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: E-Cannonball 2020

USER_AVATAR
read
Ich hoffe die Bilder/Acts von Einbeck werden veröffentlicht. Da muss es heiß hergegangen sein. Eine gefesselte Fahrerin (Fahrer?) reckelt sich auf einen Tesladach.

Ich hoffe, daß die vielen Vorschläge auch gehör bekommen. Manchmal fehlt mir auch die Begründung oder das Ziel des Regelwerks.
Aber ich finde gut, das alle Marken eine Chance hatten zu gewinnen. Es ist auch eine Frage wie Ernst der Wettbewerb genommen wurde.
ExKonsul leaf blau 60.000 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 800V reserved

Re: E-Cannonball 2020

Helfried
read
Blue shadow hat geschrieben: Es ist auch eine Frage wie Ernst der Wettbewerb genommen wurde.
Frag Ahmad (von Car Maniac)! :)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag