Kalifornien verbietet Verbrenner Verkauf ab 2035

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Kalifornien verbietet Verbrenner Verkauf ab 2035

USER_AVATAR
  • city_lion
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Sa 23. Mai 2020, 11:03
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Es gibt zumindest in Kalifornien Planungssicherheit für die Autobauer. Kalifornien verbietet konsequent ab 2035 die Verbrenner. So war es gerade im TV zu hören und morgen in den Zeitungen zu lesen:
Verbrennerverbot: Signal an die Autokäufer (STZ)
Anzeige

Re: Kalifornien verbietet Verbrenner Verkauf ab 2035

Meinereiner
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Mi 15. Jul 2020, 11:25
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Ja, der Verbrenner ist diese Wochen endgültig gestorben. Jetzt ist es langsam wirklich für den Dümmsten offensichtlich. Das es jetzt schnell geht, erkennt man auch am Geplärre der Verbrennerfraktion.

Zur Erheiterung seien die hysterischen Kommentare unter dem ID.4 Artikel von Heise empfohlen:
https://www.heise.de/hintergrund/Vorste ... 07016.html

Es geht jetzt erschreckend schnell, und es ist ein selbstverstärkender Prozess. Vor 2020 gab es bei uns in der Firma kaum E-Auto-Fahrer. Es war auch kaumThema. Inzwischen sehe ich fast jede Woche ein neue BEV. Und sie sind in der Chefetage angekommen, was einige Petrolheads jetzt deutlich leiser meckern lässt.
Der Wind dreht sich, und zwar rasant.

Re: Kalifornien verbietet Verbrenner Verkauf ab 2035

timmey
  • Beiträge: 320
  • Registriert: Mo 15. Jun 2020, 07:44
  • Hat sich bedankt: 114 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
Gut zu wissen. Da kann man jetzt nochmal gut einen Verbrenner-Neuwagen kaufen, den 15 Jahre fahren, um dann auf bezahlbare und leistungsfähige e-Mobilität zu wechseln.

SCNR ;-)

@Meinereiner
Ach ja Heise ... die fortschrittsfeindliche Elite der IT-Branche. Dort in den Kommentaren zu lesen, ist stets ein Fest (nicht nur was e-Mobilität angeht)


Aber mal ernsthaft. Ich freue mich auf meinen e-UP. Die zwischenzeitliche Idee, auch den Erstwagen zu ersetzen (e-Niro, Enyaq) habe ich aber vorerst verworfen. Sie sind mir noch zu teuer, und mein Eindruck ist, die technologische Entwicklung in den nächsten 3-5 Jahren wird so rasant sein, dass ein heute (für meine Verhältnisse) hochpreisiges Fahrzeug sehr schnell veraltet bzw. im Wert verfallen sein könnte.

Re: Kalifornien verbietet Verbrenner Verkauf ab 2035

Meinereiner
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Mi 15. Jul 2020, 11:25
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Aber mal ernsthaft. Ich freue mich auf meinen e-UP. Die zwischenzeitliche Idee, auch den Erstwagen zu ersetzen (e-Niro, Enyaq) habe ich aber vorerst verworfen. Sie sind mir noch zu teuer, und mein Eindruck ist, die technologische Entwicklung in den nächsten 3-5 Jahren wird so rasant sein, dass ein heute (für meine Verhältnisse) hochpreisiges Fahrzeug sehr schnell veraltet bzw. im Wert verfallen sein könnte.
Ich habe für mich entschieden, dass für mich der aktuelle Stand (also der von 2019) reicht. Der Leaf reicht mir von der Reichweite her mit guter Reserve, und ich hoffe den >10 Jahre und länger fahren zu können. Klappt das, ist das für mich ok. Ich habe es nicht bereuht, der Leaf ist zwar bisher das teuerste Auto welches ich je gekauft habe, aber auch mit (großem...) Abstand das Komfortabelste und Leistungsstärkste.

Dein Warten kann ich trotzdem nachvollziehen, weil sich tatsächlich vergleichsweise viel tut. Was ein riesiges Problem ist: Für die existierenden Autofirmen brechen inzwischen die Verbrenner-Absätze weg, eventuell aus weil die Leute die Kaufentscheidungen für Neuwägen schieben.

Das dürfte ein großes Loch in die Umsätze der Autoindustrie reißen.

Re: Kalifornien verbietet Verbrenner Verkauf ab 2035

Jupp78
  • Beiträge: 904
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Meinereiner hat geschrieben: Es geht jetzt erschreckend schnell, und es ist ein selbstverstärkender Prozess. Vor 2020 gab es bei uns in der Firma kaum E-Auto-Fahrer. Es war auch kaumThema. Inzwischen sehe ich fast jede Woche ein neue BEV.
Allerdings sehe ich hier die Gründe vor allem im Finanziellen bedingt. Durch die stark erhöhten Förderungen und ein breiteres Angebot im Segment der bezahlbaren Autos, hat sich hier bei den Anschaffungskosten einiges getan, was dazu geführt hat.

Re: Kalifornien verbietet Verbrenner Verkauf ab 2035

Meinereiner
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Mi 15. Jul 2020, 11:25
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Allerdings sehe ich hier die Gründe vor allem im Finanziellen bedingt. Durch die stark erhöhten Förderungen und ein breiteres Angebot im Segment der bezahlbaren Autos, hat sich hier bei den Anschaffungskosten einiges getan, was dazu geführt hat.
Ich arbeite im Ausland, in Österreich um genau zu sein. Die sich vermehrenden E-Autos haben österreichische Kennzeichen. Auch die haben eine Förderung, aber niedriger.
Die Steigerungsraden sind aber sowieso weltweit, nicht nur in Deutschland.
Der Einfluss der deutschen Politik auf den Wandel wird stark überschätzt.

Die Förderung ist mir auch ein Dorn im Auge, ich hätte lieber eine Förderung der Ladeinfrastruktur gesehen, aber das ist ein anderes Thema.

Re: Kalifornien verbietet Verbrenner Verkauf ab 2035

Jupp78
  • Beiträge: 904
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Aber auch weltweit hat man eigentlich immer gesehen, dass es an den Förderungen hängt. Nicht nur, dass die Zahlen rauf gegangen sind, wenn gefördert wurde, sie sind auch wieder runter gegangen, wenn die Förderung zurückgefahren wurde. Und damit meine ich nicht D, denn in D ist das (noch) nicht passiert.

Das Geld ist die zentrale Geschichte, nicht nur in D, sondern grade weltweit gesehen. Und offensichtlich glaubt auch niemand so wirklich daran, dass die E-Mobilität es von allein schafft. Denn wer daran glaubt, der braucht keine Verbote.

Re: Kalifornien verbietet Verbrenner Verkauf ab 2035

Meinereiner
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Mi 15. Jul 2020, 11:25
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Das Geld ist die zentrale Geschichte, nicht nur in D, sondern grade weltweit gesehen. Und offensichtlich glaubt auch niemand so wirklich daran, dass die E-Mobilität es von allein schafft. Denn wer daran glaubt, der braucht keine Verbote.
Das würde schon ohne Verbote und Förderungen gehen. Ich halte die Förderung in der Form sowieso für verfehlt, die wäre in der Infrastruktur besser aufgehoben gewesen. Dass die Leute nicht "daran glauben" ist auf Propaganda der Autoindustrie zurückzuführen wird noch ein echte Problem werden. Weil das "nicht daran Glauben" bei den meisten Leuten auf Fehlannahmen basiert. Das kann sich entsprechend schnell korrigieren.

Ich denke, dass wird einen "Point of no Return" 2020 erreicht haben:
Die Preise für Batteriezellen fallen jährlich. Bisher ist der gefallene Batteriepreis stets in die steigende Reichweite geflossen. Das ist so nicht mehr zwingend nötig, weil jetzt Reichweiten im Bereich 300-400km schon normal sind. Damit können weitere Preissenkung bei Batteriezellen vermehrt in den Fahrzeugpreis fließen. Ob das wirklich passiert, wird spannend.
Die letzten Jahre war der Anstieg an verkauften BEVs in absoluten Zahlen exponentiell, ich verweise mal auf den Wikipedia-Artikel hierzu *1). Bis etwa 2019 waren die BEV-Serien eher klein, was ebenfalls die Kosten getrieben hat. Das ist jetzt nicht mehr so, und umso größer die Serien werden, umso mehr greifen Skaleneffekte, was den Preis drückt. 2020 werden mehr E-Autos produziert werden, als alle anderen Jahre davor zusammengenommen, und vermutlich um Faktor etwa 8 mehr als 2017.
Dann wäre noch die Modellvielfalt. Als ich 2019 meinen Leaf gekauft habe, war die Verfügbarkeit und Modellvielfalt bei weitem nicht da, wo sie heute ist. Und das ist nur ein Jahr her.

Nicht zuletzt fangen alle großen Hersteller an, umzusteuern.

Interessant ist, dass sich gerade eine ähnliche Entwicklung auf dem Energiesektor abspielt, und niemand hierzulande merkt es. Geblendet durch die negative deutsche Sicht auf die Energiewende. Lest mal die Zahlen zum Ausbau Solar und Wind weltweit. Die gleiche Exponentialfunktion, und die Ausbauraten haben inzwischen wirklich gigantische Werte erreicht hat, und PV ist inzwischen vor der Kohle *2). Hätte ich nie gedacht. Der Wandel ist dort schon weiter, weil der Punkt der Preisparität zur alten Technologie schon überschritten ist.

*1) https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroauto
*2) https://www.pv-magazine.de/2020/09/02/b ... -weltweit/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag