Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Vokoun
  • Beiträge: 230
  • Registriert: Di 20. Nov 2018, 00:52
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Was ein Geheule, einfach demnächst vor dem Kauf beachten wer und was alles laden darf und wie die Ladesäulen Situation in Deutschland ist.
Dann muss man so einen Unsinn nicht Posten und herum heulen.

Und ja natürlich die Leute kaufen einfach weil sie es aufgeschwatzt bekommen einen PHEV.....war bei uns genauso wir wollten eigentlich zwei Fahrräder und plötzlich war es unser PHEV
Anzeige

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Kabelbaum
  • Beiträge: 724
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 167 Mal
read
Solange sich die Stand-/Ladezeit nach Dauer der Unternehmung richtet (Einkaufen, Fitnessstudio, Erledigungen Rathaus, etc.), ist es doch völlig egal, ob Schnarch- oder Schnellladefähigkeit besteht.

Wobei öffentliche Ladesäulen von JEDEM nach dem Ladevorgang sofort freigemacht werden sollten.

Darum ist für mich ein BEV bzw. PHEV ohne eigene (Park-)Lademöglichkeit für die Masse(nach aktuellem techn. Stand) ein NoGo!
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Helfried
read
Kabelbaum hat geschrieben: Darum ist für mich ein BEV bzw. PHEV ohne eigene (Park-)Lademöglichkeit für die Masse (nach aktuellem techn. Stand) ein NoGo!
Warum denn? Es gibt dermaßen viele Ladesäulen, dass man sich halt eine nimmt, die zur geplanten Tätigkeitslänge (Essen im Restaurant etc.) passt.

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Meinereiner
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Mi 15. Jul 2020, 11:25
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
In Österreich hat man eine "Super Strategie" gegen Schnarchlader gefunden: Zeittarife.

Die Energie Vorarlberg hat mal gut vorgelegt:
https://www.vlotte.at/vkw-vlotte-public-direct.htm
Fast 20€ für 3h AC, ein echter Dagobert-Duck-Tarif. Macht satte 2€/kWh, wenn man einen 3,7kW-Lader hat. Das ist quasi ein "Zoe only" Betreiber.

Machen andere österreichische Versorger auch gern, wie meine "lieben Freunde" von der Salzburg AG:
https://www.salzburg-ag.at/content/dam/ ... tarife.pdf
4€/Stunde.

Vorteil1: Die Säulen sind immer frei.
Vorteil2: Die Ölindustrie freut sich über große Umsätze mit PHEV-Fahrern.
Vorteil3: Daimler und BMW verkaufen mehr Verpennungsmotoren.

Wer alle Schnarchlader vergrausigen will, vergrausigt nicht nur alle PHEV, sondern auch eine Großteil von BEVs. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein, oder?

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Kabelbaum
  • Beiträge: 724
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 167 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Kabelbaum hat geschrieben: Darum ist für mich ein BEV bzw. PHEV ohne eigene (Park-)Lademöglichkeit für die Masse (nach aktuellem techn. Stand) ein NoGo!
Warum denn? Es gibt dermaßen viele Ladesäulen, dass man sich halt eine nimmt, die zur geplanten Tätigkeitslänge (Essen im Restaurant etc.) passt.
Ist doch ne ganz einfache Rechnung...
Ein PHEV ist interessant, um die meisten täglichen Fahrten elektrisch zu bewältigen, d.h. alle Fahrten < 50km.

Beispiel:
- Volvo XC40 PHEV
- 16,1 kWh/100km
- 3,7 kW max. Ladeleistung
- elektrische Reichweite min. 50km
Nutzung:
- 15.000km Jahresfahrleistung
- davon 10.000 elektrisch

um 50km rein elektrisch fahren zu können, müsste man mehr als 2 Std an öffentlichen(!) Ladestationen verplempern. Macht 430 Std(!) für 10.000km/pa .
Wer will soviel Essen, Einkaufen oder Freunde besuchen? Wer legt freiwillig soviel Zwangspausen für einen vollen Akku ein?

Nein...
da macht es für mich nur Sinn den Wagen nachts an der heimischen Wallbox zu laden.
Zuletzt geändert von Kabelbaum am Fr 21. Aug 2020, 15:22, insgesamt 3-mal geändert.
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Helfried
read
Ach so, das wusste ich nicht. Ich dachte, du sprichst für reine BEV.
Plug Ins sind wohl wirklich nicht so gescheit.

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

USER_AVATAR
read
Kabelbaum hat geschrieben: Nein...
da macht es für mich nur Sinn den Wagen nachts an der heimischen Wallbox zu laden.
noch ein wenig allgemeiner gefasst solange das Auto rumsteht darf es gerne laden...
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Naheris
read
Es gibt auch eine ganze Reihe an PHEV mit 7,4 kW Ladeleistung (2p x 16A). Und es gibt auch ein paar PHEV mit DC-Stecker für um die 20 kW. Dagegen sind dann einige andere BEV Schnarchlader.

Aber ja, ich bin auch der Meinung alle Schnarchlader sollen weg. Ich will mit meinem kommenden Auto mit 150+ kW DC und 22 kW AC auch nichts langsameres an den Ladern sehen. :roll:
(Nur zur Klarstellung: das war nicht ernst gemeint. Aus meiner Sicht darf jeder Laden, wie er es braucht. Erst recht PHEV. Die brauchen das ja dank kleineren Akkus noch häufiger als BEV)
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Jupp78
  • Beiträge: 899
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Ach so, das wusste ich nicht. Ich dachte, du sprichst für reine BEV.
Plug Ins sind wohl wirklich nicht so gescheit.
Auch bei BEVs ist das aus meiner Sicht nicht gescheit.
Man muss sich nur mal fragen, warum solche Threads wie dieser überhaupt existieren. BEV-Besitzer mit eigener Lademöglichkeit sind das nicht, die das Thema so unentspannt sehen, dass auch andere eben an öffentlichen Ladesäulen gelegentlich laden.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile