Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

USER_AVATAR
read
Um es auf den Punkt zu bringen der mir im Leben schon öfter aufgefallen ist: Andere sind eine Zumutung für Andere

Daher bin ich auch eher Misanthrop
SKODA CITOGOe iV "Style" bestellt 7.10.2019 -> Bauwoche KW 8 -> 6.3.2020 KW 10 beim Händler -> Fr. 13.03.2020 abgeholt! :-)
Anzeige

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3320
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 425 Mal
read
Meine Autos sind von 2012 da waren 3,7kW Stand der Technik. Nur weil so ein paar Neureiche Schnösel schneller laden können soll ich mir jetzt nen Kopf machen? Geht's noch?
Zum Glück darf in Hamburg eh keiner am Tag länger als zwei Stunden laden...

mfG
Michael

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: genauso wie du mit dem Traktor oder Moped nicht auf die Autobahn darfst. Ist das auch Diskriminierung? Oder hilft es die Zweckmäßig Nutzung schneller zu machen?
Gerade Dich möchte ich auf der Autobahn hinter Fahrädern sehen.
Eine 22kw AC Wallbox ist doch sehr weit weg von der Autobahn! Von dem her hinkt der vergleich nicht mal.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7583
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 983 Mal
read
die Antwort war auf SRAM, dass es eben nicht nach oben offen ist. Das 22kW AC hier als Destination Lader gelten wissen wir auch. Weil genau die 22kW Ladestellen sind weder Fisch noch Fleisch. Darüber will ich gar nicht mehr streiten.
Aber ALLES darüber ist Autobahn. Und die ein oder zwei Fahräder auf der Landstraße auch ok. (wenn da nicht ein Fahrradstreifen ist...)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

USER_AVATAR
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Zum Glück darf in Hamburg eh keiner am Tag länger als zwei Stunden laden...
Immerhin darf man diese 2 Stunden auch einfach ohne Laden so parken mit einem E-Auto.

Ausserhalb der Bewirtschaftungszeit (Abends, Sonntags) auch länger, ebenfalls egal ob ladend oder nur parkend.
SKODA CITOGOe iV "Style" bestellt 7.10.2019 -> Bauwoche KW 8 -> 6.3.2020 KW 10 beim Händler -> Fr. 13.03.2020 abgeholt! :-)

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Skunkara
  • Beiträge: 233
  • Registriert: Fr 5. Jun 2020, 20:52
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Das ist doch ganz einfach. Wenn ich einkaufen bin und mein Auto ist nach 3 Stunden voll, will ich trotzdem noch auf dem Parkplatz stehen dürfen. Natürlich blockiere ich dann die Ladesäule, aber so ist das halt. Muss es genug Ladesäulen geben bzw. sollte man im Idealfall besser zuhause laden.

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

AndiH
  • Beiträge: 2314
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 193 Mal
read
Solange an der Säule geladen wird, ist das eine korrekte Nutzung egal mit welcher Geschwindigkeit oder Akku Kapazität. Ich finde ineffiziente AC Lader die sich nur mit kostenlos Strom schnorren lohnen sind eine Zumutung für andere. Das Problem wird sich allerdings von alleine lösen, die Bürgermeistersäulen und andere kostenlose Leuchttürme sterben aus.
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Misterdublex
  • Beiträge: 3530
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 430 Mal
read
schnaeutz hat geschrieben: Habe mehrfach an einer Ladesäule geladen, wo ein Ladepunkt mit einem Hybrid belegt war. Diese Autos haben ja in der Regel Schnarchlader. Wenn die einmal irgendwo angesteckt sind, ist die Säule stundenlang blockiert. Gerade heute hatte ich mein Auto, das mit 22 Kw laden kann, schneller wieder auf 100 % als der Hybrid-Passat neben mir, der schon da stand, als ich mich angestöpselt habe. Ist auch klar, er braucht lt Internet für eine volle Ladung 3 Stunden, ich 50 - 60 Minuten. Nach Ortswechsel: wieder war ein Ladepunkt von einem Hybrid belegt, der andere von einem Verbrenner. (Mangels Beschilderung durfte er sogar dort stehen.) Wenn ich nicht schon in einem Parkhaus eine freie Säule gefunden hätte, wäre mir das Lächeln aus dem Gesicht gewichen.

Gleiches gilt natürlich auch für reine E-Fahrzeuge, wenn dort Lader eingebaut sind, die nicht einmal die 22 Kw an den Bürgermeistersäulen ausnutzen können. Und das sind die meisten. Auch sie blockieren die Ladepunkte unnötig lange. Je mehr E-Autos es geben wird, desto größer wird das Problem werden.
Pech gehabt. Dafür belästige ich mit unseren Schnarchladern nicht die Umgebung mit hochfrequenten Pfeifftönen.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

USER_AVATAR
read
Futterneid wie immer...
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Schnarchlader sind eine Zumutung für andere

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3320
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 425 Mal
read
Den Supermarktparkplatz möchte ich sehen auf dem man 3 Stunden stehen darf. Inzwischen ist meist die Grenz bei 1 Stunde oder 2 Stunden. Warum muss das an Ladesäulen am Tag anders sein? Ist in Hamburg halt so und man muss etwas länger suchen um eine Ladesäule ohne Zeit Begrenzung zu finden - ist aber nicht unmöglich.

mfG
Michael
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile