Touch Bedienung bald gesperrt?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Touch Bedienung bald gesperrt?

USER_AVATAR
read
Was hast du denn gefrühstückt?
Werde glücklich mit deinem Touch im Auto aber stell andere mit anderer Meinung nicht als dumm oder faul dar. Das ist ziemliche armselig.
Wenn man deiner Argumentation folgt darfst du beim Autofahren dein Smartphone bedienen und andere nicht weil sie zu faul sind es richtig zu lernen?
Es gibt einen Grund für dieses Gesetz und es gibt einen Grund warum es durch das aufkommen der Touchscreens im Handy ins Leben gerufen wurde. Der Grund nennt sich Unfall Statistik. Wenn du der Meinung bist das ist Humbug steht es dir frei dagegen zu klagen. Oder bist du zu faul dazu?
Anzeige

Re: Touch Bedienung bald gesperrt?

electic going
  • Beiträge: 2531
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 111 Mal
  • Danke erhalten: 453 Mal
read
Man möchte im Moment sicherlich mal gerne in den "heiligen Hallen" der deutschen Autobauer hören: deren neue Modelle setzen ja zunehmend auch auf Touchscreens. Ob man da schon den Brief für den Scheuer aufsetzt, dass er mal schnell die Gerichte mit neuen Gesetzen beruhigt?

Re: Touch Bedienung bald gesperrt?

USER_AVATAR
read
Touch alleine ist ja nicht unbedingt ein Problem. Zum Problem wird es wenn man nicht mehr intuitiv bedienen kann sondern erstmal die Bedienungsanleitung studieren muss. Der neue Golf 8 ist da ein negativ Beispiel pur. Das hat aus meiner Sicht also nichts mit Deutschen Herstellern oder Tesla zu tun sondern ist ein Allgemeines Problem.
Ich bin früher Beruflich viel Mietwagen gefahren. War meist kein Problem Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller zu fahren da die Eingewöhnungszeit im Minuten Bereich lag.
Heute würde es mich davor grauen.

Re: Touch Bedienung bald gesperrt?

USER_AVATAR
read
Es graut mich noch immer nicht alles zu fahren, was Räder, Ketten oder ne Schiffsschraube hat. Genau wie vor vielen Jahren muss man sich halt damit beschäftigen. Ob merkwürdige Fußbremsen, ungewöhnliche Schalthebel, außergewöhnliche Instrumente, mehrere Schalthebel, Vorgelege oder sonstige Konstruktionen, niemand wurde mit allem wissen geboren. Gefährlich sind nur Menschen die andere für mangelndes wissen auslachen und diese sich dann nicht zu fragen trauen. Für einen 50 Jahre alten Traktor findet man auch keine Bedienungsanleitung mehr, und keiner kann wissen welcher Hebel für die Zapfwelle, die Ackerschiene oder das Untersetzungsgetriebe zuständig ist. Da kann man sogar richtige Schäden anrichten wenn man eine ungenutzte Hydraulikpumpe auf den Antrieb schaltet.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km

Re: Touch Bedienung bald gesperrt?

USER_AVATAR
read
Magscrabs hat geschrieben: Was hast du denn gefrühstückt?
Werde glücklich mit deinem Touch im Auto aber stell andere mit anderer Meinung nicht als dumm oder faul dar. Das ist ziemliche armselig.
Wenn man deiner Argumentation folgt darfst du beim Autofahren dein Smartphone bedienen und andere nicht weil sie zu faul sind es richtig zu lernen?
Es gibt einen Grund für dieses Gesetz und es gibt einen Grund warum es durch das aufkommen der Touchscreens im Handy ins Leben gerufen wurde. Der Grund nennt sich Unfall Statistik. Wenn du der Meinung bist das ist Humbug steht es dir frei dagegen zu klagen. Oder bist du zu faul dazu?
Was ich gefrühstückt habe ...?
Zum Beispiel unsynchronisierte Getriebe mit Zwischengas bergauf und bergab möglichst mit Hänger hintendran...
Da musste man in der Lage sein, das Ding fahren zu können, sonst konnte man gleich zu Hause - oder im Graben - bleiben.
Und das haben die Grobmotoriker oder sich richtig einschätzende Menschen - vor vielen Jahren - auch damals sinnvollerweise richtig gemacht - entweder entsprechend geübt - oder es bleiben gelassen..

Heute reicht es aus, zu wissen wo links oder rechts ist - schon darf man auf die Straße.

Und weil man keine Vorstellung davon hat, dass man sich auf der Straße auch auf diese konzentrieren muss und nicht auf dem Handy rumdaddeln kann, kommt man in die Statistik.
Und weil es diese Statistik gibt, ist das der Beweis dafür, dass der Touch Teufelszeug ist und verboten werden muss....
Und wenn keiner mehr Auto fahren würde, gäbe es keine Einträge mehr in der Unfallstatistik ... und alles wäre gut.

Dann könnte auch niemand mehr die beiden Touch-Pedale unter dem Lenkrad verwechseln und mit dem Auto in der Auslage des vor ihm befindlichen Geschäftes o.ä. landen - kommt statistisch auch fast täglich in Deutschland vor.

Dann wird ab sofort auch das Touch-Handy beim zu Fuß gehen verboten, denn es vergeht nicht eine Woche in der nicht irgendein Handyfetischist in der Stadt entweder in mich reinläuft oder ich diesem in letzter Sekunde ausweichen muss. Schon mal was von "Handy-Spuren" gehört?

Aber die Idee ist gut: man muss nur genug verbieten, dann wird alles besser - weil nichts mehr passiert.

Abgesehen davon - es reicht eigentlich aus, seinen TESLA nur richtig "anzupflaumen", dann macht der was man will - aber dazu müsste man sich die Mühe machen, das mal auszuprobieren - das kann und darf man natürlich nicht von jedem verlangen - wegen Faulheit und so....
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: Touch Bedienung bald gesperrt?

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 903
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
Das Urteil umfasst alles. Egal ob per Touchscreen oder sonstiger Einstellungsmöglichkeit.
Bei Tesla kommt nur zum Tragen, dass auch sicherheitsrelevante Funktionen per Touchpad gesteuert werden.
Genauso wäre jeder dran, der zu lange am Radio mit Knöpfen rumspielt oder sonstige Einstellungen vornimmt und abgelenkt ist.
IMG_20200812_231804.jpg
Egal was geurteilt wird und ein Tesla involviert ist drehen alle durch. Das Urteil bestätigt nur was jedem rumspielenden, abgelenkten Autofahrer geblüht hätte.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Touch Bedienung bald gesperrt?

USER_AVATAR
read
Die Frage ist, was "sicherheitsrelevante" Funktionen sind. Während am TESLA die Geschwindigkeit des Scheibenwischers (siehe Urteil) per Touch oder per Ansage verstellt werden kann - also schneller möglich ist - können andere Fahrzeuge das überhaupt nicht.
Was ist jetzt sicherheitsrelevant - die Möglichkeit die Geschwindigkeit des Scheibenwischers irgendwie zu verstellen oder die Tatsache eine Einstellmöglichkeit überhaupt nicht zu haben und blind durch den Regen zu fahren?

Ich wüsste jetzt nicht, was beim TESLA zu normaler Fortbewegung des Fahrzeuges - während der Fahrt! - nur am Touch eingestellt werden kann.

Solange Fahrzeuge mit Mittelkonsole z. B. BMW Mini oder für mich auch ein TESLA M3 zulässig sind, bei denen man grundsätzlich gezwungen ist, ständig den Blick von der Straße weg zu richten, um irgend welche Informationen in der ungeschützt vielen Spiegelungen ausgesetzten Mittelkonsole abzulesen, braucht man sich über Touch überhaupt nicht aufzuregen.
ZOE R240 10/2015-11/2017 - Q90 ZE40 (D) 11/2017-07/2020 - R135 ZE50 ab 07/2020 ...
Alle sagten, das geht nicht! - Da kam einer, der wusste das nicht und hat´s einfach gemacht ... :? RENAULT schafft das sogar bei Fehlern ...

Re: Touch Bedienung bald gesperrt?

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 903
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
In jedem Fahrzeug kann die Bedienung ablenken, auch so dass man zu lange nicht auf die Strasse achtet.
Dann greift obiger Verweis auf dem Gesetzestext. Da ist es dann egal ob man "toucht", drueckt, dreht, zieht, schiebt oder sonst was.

Meiner Meinung nach geht die groesste Gefahr der Ablenkung von zu vielen Untermenues aus, die nicht auf die gleiche Art logisch gegliedert sind wie es der Benutzer erwartet.

Sprachsteuerungen sind heute so gut, dass man mit ihnen die ganze Infotainment, Navi und sonstige Bedienung steuern koennte. Lenken, Gas, Bremse, Blinken lassen wir aber beim Fahrer.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Touch Bedienung bald gesperrt?

USER_AVATAR
read
Nachbars Lumpi hat geschrieben: Egal was geurteilt wird und ein Tesla involviert ist drehen alle durch.
Die "Aufregung" der Tesla Fahrer kommt wohl daher, dass in den Überschriften und auch in den Texten Behauptungen aufgestellt werden, die einfach nicht der Wahrheit entsprechen. Der Wischintervall ist nun mal nicht in einem Untermenü versteckt und man kann auch ohne Touch wischen.

Re: Touch Bedienung bald gesperrt?

USER_AVATAR
read
Hab nun auf die Schnelle das Video zur Sprachsteuerung (Tesla Model 3) gefunden
https://youtu.be/v2zhyeHA1bo?t=56

Wo/Was mus man drücken damit das Menü (1:39) erscheint?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag