ADAC Test Ladeverluste

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: ADAC Test Ladeverluste

USER_AVATAR
  • isolar
  • Beiträge: 199
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 08:56
  • Wohnort: Grasberg
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Bei den Elektroautos zeigt kein Bordcomputer einen höheren als den gemessenen Wert an. Die Vorzeichen kann man sich da also sparen.

In der 2. Tabelle. „Aktuelle Tabelle“ schon.
Mit dem E-Golf 300 seit 11/2017 unterwegs...Go-e Ladebox - PV 9,975 kWp.
Anzeige

Re: ADAC Test Ladeverluste

USER_AVATAR
read
Ihr habt ja recht, trotzdem gab es eine Tabelle mit falscher Aussage - die erste Tabelle vermittelte den Eindruck das die Hersteller das vertuschen würden das das Fahrzeug Ladeverluste hat, die aktuelle Tabelle mit in den Spalten getauschten Werten sagt aber was anderes aus, das die Hersteller einen höheren Verbrauch angeben und nichts vertuschen.
Das Ladeverluste da sind ist unbestritten und zweifelt niemand an der klar denken kann.
Was irritierend ist das es ein definitiv falsche Tabelle gab oder gibt.
Kia e-Niro - 64 Kwh - Vision - Weiß + LED Paket , 11 KW Lader und Plus Paket. 09/2020

Opel Ampera e Ultimate 02/2020

Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014, steht zum Verkauf

Re: ADAC Test Ladeverluste

USER_AVATAR
  • isolar
  • Beiträge: 199
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 08:56
  • Wohnort: Grasberg
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Wenn ich mir eine Photovoltaikanlage aufs Dach lege, habe ich auch Verluste vom Modul bis zur Einspeisung.
Tools wie PVGIS rechnen von sich aus mit 14 %.

Strom umzuwandeln ist nun mal verlustbehaftet.

Mal sehen, wann da der Skandal kommt.
Mit dem E-Golf 300 seit 11/2017 unterwegs...Go-e Ladebox - PV 9,975 kWp.

Re: ADAC Test Ladeverluste

USER_AVATAR
read
Nobse hat geschrieben: Nochmal Stopp, ich glaube, Du hast meine Aussage falsch interpretiert. Ich hebe nicht auf den Unterschiede Verbrenner / Stromer ab, sondern weise darauf hin, dass der ADAC zum Thema Stromer zwei völlig unterschiedliche Themen in zwei verschiedenen Artikeln behandelt, die in diesem Thread durcheinandergeworfen werden.
Nein, ich hab das schon verstanden, mein Satz hat aber tatsächlich nicht so ganz da reingepasst. War ein eigener Gedankengang. :roll:
Nobse hat geschrieben: Einer der Gründe, warum der Bordcomputer einen zu hohen Verbrauch anzeigen könnte, war für mich z.B., dass er den durch Rekuperation zurückfließenden Strom nicht richtig erfasst/erfassen kann.
Es ist denkbar dass der WLTP-Zyklus nur wenig Rekuperationspotential hat. Wer ein günstigeres Fahrprofil hat, kann die WLTP-Reiweite also sehr einfach erreichen. Beim NEFZ war das bei "normaler" Fahrt dagegen kaum möglich - vielleicht bei reinem Stadtverkehr.
seit 2012: 8,3 kWp PV
seit 05/2018: e-Golf (190) + KEBA P30 (22kW) Wallbox
Verbrauch ab Zähler: Bild

Skoda Enyaq iV60 bestellt am 16.10.2020 - voraussichtlicher Liefertermin: 05/2021

Re: ADAC Test Ladeverluste

LeakMunde
  • Beiträge: 343
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 107 Mal
read
Jochen2003 hat geschrieben: Damit ist aber die Aussage der Tabelle eine ganz andere, die Presse hat vor 5 Tagen diese Werte schnell genutzt um mal wieder zu wettern, jetzt ist die Aussage eine völlig andere, also was denn nu?
Nichts völlig andere Aussage. Die Spalten der Tabelle sind momentan einfach vertauscht.
Nobse hat geschrieben: Der ADAC berichtet zu zwei unterschiedlichen Themen, bringt allerdings in beiden Artikeln vom 21.07. und 22.07. den Bordcomputer ins Spiel. Das irritiert vielleicht, dennoch sind die Themen unterschiedlich.
Nein! Beide Artikel beziehen sich auf die gleichen Messungen und Ergebnisse.
isolar hat geschrieben: In der 2. Tabelle. „Aktuelle Tabelle“ schon.
Ja die ist ja auch falsch herum ;)
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: ADAC Test Ladeverluste

USER_AVATAR
  • Nobse
  • Beiträge: 434
  • Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:47
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Jochen2003 hat geschrieben: ↑ Damit ist aber die Aussage der Tabelle eine ganz andere, die Presse hat vor 5 Tagen diese Werte schnell genutzt um mal wieder zu wettern, jetzt ist die Aussage eine völlig andere, also was denn nu?

Nichts völlig andere Aussage. Die Spalten der Tabelle sind momentan einfach vertauscht.

Nobse hat geschrieben: ↑ Der ADAC berichtet zu zwei unterschiedlichen Themen, bringt allerdings in beiden Artikeln vom 21.07. und 22.07. den Bordcomputer ins Spiel. Das irritiert vielleicht, dennoch sind die Themen unterschiedlich.

Nein! Beide Artikel beziehen sich auf die gleichen Messungen und Ergebnisse.

isolar hat geschrieben: ↑ In der 2. Tabelle. „Aktuelle Tabelle“ schon.

Ja die ist ja auch falsch herum

NEIN, du irrst, die beiden Tabellen, die ihr vergleicht, haben mit LADEVERLUSTEN nichts zu tun. Schau Dir doch bitte bitte die beiden Links an, die ich gepostet habe. Auch die Annahme von Jochen weiter oben, die Differenz entstehe durch die Ladeverluste ist vollkommen falsch. Die beiden Tabellen, die ihr hier unter dem falschen Artikel "Ladeverluste" diskutiert, reden von Differenzen zwischen den Werten des Bordcomputers und einer Verbrauchsmessung. DAS hat mit Ladeverlusten nicht das Geringste zu tun.
Um das zu verstehen, solltet ihr die beiden ADAC Artikel auf die ich hinweise einmal lesen.
Die Abweichungen in den beiden Tabellen, die Jochen oben gepostet hat mögen vorhanden sein, sagen aber nichts zum Thema hier.
Seit 09/19 Adoptivkind E-Soul, jetzt wohnhaft in Dänemark, ab 07.07.20 mit E-Niro Spirit, zum Weglaufen rot, Leder und 3 P

Re: ADAC Test Ladeverluste

USER_AVATAR
  • Nobse
  • Beiträge: 434
  • Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:47
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
E-Auto-Tester hat geschrieben:
Nobse hat geschrieben: Nochmal Stopp, ich glaube, Du hast meine Aussage falsch interpretiert. Ich hebe nicht auf den Unterschiede Verbrenner / Stromer ab, sondern weise darauf hin, dass der ADAC zum Thema Stromer zwei völlig unterschiedliche Themen in zwei verschiedenen Artikeln behandelt, die in diesem Thread durcheinandergeworfen werden.
Nein, ich hab das schon verstanden, mein Satz hat aber tatsächlich nicht so ganz da reingepasst. War ein eigener Gedankengang. :roll:
Nobse hat geschrieben: Einer der Gründe, warum der Bordcomputer einen zu hohen Verbrauch anzeigen könnte, war für mich z.B., dass er den durch Rekuperation zurückfließenden Strom nicht richtig erfasst/erfassen kann.
Es ist denkbar dass der WLTP-Zyklus nur wenig Rekuperationspotential hat. Wer ein günstigeres Fahrprofil hat, kann die WLTP-Reiweite also sehr einfach erreichen. Beim NEFZ war das bei "normaler" Fahrt dagegen kaum möglich - vielleicht bei reinem Stadtverkehr.
Es geht in dem einen Artikel zu den Verbrauchsweren darum, dass der ADAC darauf hinweist, dass der Bordcomputer häufig höhere Werte anzeigt, als tatsächlich verbraucht werden. Eine Erklärung dafür sehe ich in dem Artikel nicht.
Ich habe versucht einen Ansatz dafür zu liefern. Ob der richtig ist, weiß ich nicht.
Diese These ist aber dann richtig bzw. beachtenswert, wenn der BC zwar den abfließenden, aber nicht den zurückgewonnenen Strom (Rekuperation) messen kann.
Wenn dem so ist, ist es nicht verwunderlich, dass der BC Wert höher liegt als der tatsächlich Verbrauch. Dieser Unterschiede kann auch beträchtlich sein, wie ich durch das Testbeispiel belegen wollte.
Seit 09/19 Adoptivkind E-Soul, jetzt wohnhaft in Dänemark, ab 07.07.20 mit E-Niro Spirit, zum Weglaufen rot, Leder und 3 P

Re: ADAC Test Ladeverluste

LeakMunde
  • Beiträge: 343
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 107 Mal
read
Nobse hat geschrieben: Die beiden Tabellen, die ihr hier unter dem falschen Artikel "Ladeverluste" diskutiert, reden von Differenzen zwischen den Werten des Bordcomputers und einer Verbrauchsmessung.
Das wurde bereits auf Seite 1 dieses Threads klargestellt und ich habe nichts anderes behauptet.
Nobse hat geschrieben: DAS hat mit Ladeverlusten nicht das Geringste zu tun.
Ähm doch! Ein Teil der ermittelten Differenz resultiert nämlich sehr sicher aus den Verlusten des Bordladegerätes. Hätte der ADAC die Autos per Gleichstrom geladen und diese Energie gemessen, wären die Differenzen zu den Bordcomputeranzeigen geringer.
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: ADAC Test Ladeverluste

USER_AVATAR
read
@-Nobse: Achso jetzt habe ich das verstanden, der Autor wollte in dem Artikel garnicht über Ladeverluste schreiben, deshalb ist ihm in dem Artikel das Wort auch nur zufällig 4 mal genutzt, nutzt auch folgende Wortkombinationen

-Verluste beim Ladevorgang
-die beim Aufladen anfallenden Verluste

aber darum geht es aber garnicht in dem Artikel. Das war garnicht der Sinn des Textes.

Und deshalb fordert der Autor am Ende des Artikels also völlig unnütz folgendes:
Um dem Verbraucher eine vollständige Übersicht über den Stromverbrauch zu liefern, fordert der ADAC von den Herstellern, nicht nur die Verbrauchswerte, sondern auch die Ladeverluste in Prozent bei den technischen Angaben mitaufzuführen. Außerdem sollten sie bei der Entwicklung nicht nur auf effiziente Antriebe, sondern auch auf Ladesysteme mit niedrigen Verlusten achten.
Jetzt hab ich es verstanden ...ok
Kia e-Niro - 64 Kwh - Vision - Weiß + LED Paket , 11 KW Lader und Plus Paket. 09/2020

Opel Ampera e Ultimate 02/2020

Nissan Leaf Tekna, weiß, 02/2014, steht zum Verkauf

Re: ADAC Test Ladeverluste

aling
  • Beiträge: 103
  • Registriert: So 24. Feb 2019, 19:03
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Das ist doch ein Sturm im Wasserglas. Die Hersteller geben doch den Verbrauch inklusive Ladeverlusten an AC in ihrem WLTP Verbrauch an. Die Reichweite ist hingegen mit der dem Akku entnehmbaren Energie angegeben.
Bei Smart gibt es die Besonderheit das der Bordcomputer die Ladeverluste (15%) mitanzeigt.
Beim EQC betragen die Ladeverluste laut Hersteller ebenfalls 15% (Bordcomputer zeigt ohne Ladeverluste an).
Bei Tesla nach den Angaben von Tesla je nach Fzg zwischen 18%-24% (ohne Vampir Drain).

Das ganze passt doch mit den Werten vom ADAC ziemlich gut zusammen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag