Tibber Stromanbieter Start-Up

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Tibber Stromanbieter Start-Up

Cerebro
  • Beiträge: 1483
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Es gibt doch gerade die Förderung für die Smartmeter. Bei Discovergy "Deutschland macht's effizient" Aktion, da sparst du die 130€
Ansonsten, kann ich dir noch Commetering.de nahelegen, das ist eine Community Zähler auf Discovergy Basis aus dem Photovoltaik Forum. Wenn du auf die Mobilfunkoption verzichten kannst, landest du bei ~84€/a
Anzeige

Re: Tibber Stromanbieter Start-Up

Diecki
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Do 6. Aug 2020, 13:02
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Ich benötige ja den Zweirichtungszähler für die Einspeisung, der wird leider nicht gefördert. Beim "Community Zähler auf Discovergy Basis" mach ich mich mal schlau, den hatte ich noch nicht auf dem Schirm, danke für den Tipp...

Re: Tibber Stromanbieter Start-Up

KaWeHah
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Fr 4. Sep 2020, 11:30
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Ab dem nächsten Jahr bieten wir auch unsere eigene Hardware an, die digitale Zähler “smart” macht.
Verstehe ich so, dass es für die modernen Messeinrichtungen einen Aufsatz von Tibber geben wird. Vermutlich ähnlich der Variante von zB Powerfox (erhältlich u.a. bei ELV).
Also kein "Tibber-Zähler".

Re: Tibber Stromanbieter Start-Up

Cerebro
  • Beiträge: 1483
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Die Frage die sich mir dabei stellt, ob das in DE überhaupt zulässig ist mit so einem Aufsatz, denn in DE muss ja alles was zur Abrechnung benutzt werden kann geeicht und zertifiziert sein. Siehe auch das Theater mit den Eichrechtskonformen Ladesäulen

Re: Tibber Stromanbieter Start-Up

Diecki
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Do 6. Aug 2020, 13:02
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Es gibt Modelle, die zertifiziert sind, hier mal eins: https://www.sagemcom.com/V02/de/smart-c ... -metering/

Sieht fast so aus wie das von Tibber, das Gehäuse ist etwas anders. Der Zähler wird doch nicht angefasst, den kann man immer noch ablesen. Die Avacon bietet auch solch ein angeflanschtes...

Re: Tibber Stromanbieter Start-Up

KaWeHah
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Fr 4. Sep 2020, 11:30
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Cerebro hat geschrieben: Die Frage die sich mir dabei stellt, ob das in DE überhaupt zulässig ist mit so einem Aufsatz, denn in DE muss ja alles was zur Abrechnung benutzt werden kann geeicht und zertifiziert sein. Siehe auch das Theater mit den Eichrechtskonformen Ladesäulen
Jupp, schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Tibber könnte sich darauf berufen, dass du als Kunde aktiv auf dein Recht verzichtest, eine Abrechnung auf Basis einer geeichten Messung zu erhalten. Die Zone ist aber mehr als Dunkelgrau.
Umso spannender, was sie da in der Pipe haben.
Diecki hat geschrieben: Es gibt Modelle, die zertifiziert sind, hier mal eins:
Nennt sich Smart Meter Gateway. Allein dieses Gateway ist schon ziemlich teuer, dazu kommt eine hoch sichere (teure) IT-Infrastruktur. Wenn Tibber ein Smart Meter Gateway bei dir nutzen möchte, muss entweder
1. dein Messstellenbetreiber (in der Regel der Netzbetreiber/Stadtwerk) eines bei dir verbauen oder
2. Tibber den Messstellenbetrieb übernehmen (das Modell fährt ja Discovergy).

Entweder bekommst du pflichtmäßig ein Gateway oder du beantragst freiwillig bei deinem Messstellenbetreiber eines (beides Variante 1) - er hat die IT-Infrastruktur, weil er dazu verpflichtet ist.
Oder Tibber/Discovergy übernimmt den Messstellenbetrieb bei dir. Dann müsste derjenige aber die IT-Landschaft dafür haben. Und die müsste mit dem Gateway kompatibel sein.

Soweit zur Theorie. Discovergy müsste sogar mit dem Gerät von Sagemcom funktionieren. Umso verwunderlicher, dass sie damit nicht in den Markt gehen. (s. hier bzw. Direktlink hier, Seite 20)

Re: Tibber Stromanbieter Start-Up

USER_AVATAR
read
Das zertifizierte Ding liefert doch nur Daten in 15-Minuten-Intervallen was einen deutlichen Rückschritt gegenüber den Vorgängermodellen bedeutet. Für Abrechnungszwecke würde es natürlich ausreichen.

Re: Tibber Stromanbieter Start-Up

KaWeHah
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Fr 4. Sep 2020, 11:30
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Das stimmt für das Modell von Sagemcom (noch), beim Wettbewerber PPC gibt es die Werte auch in engerer Taktung.
Da die komplette Energiewirtschaft (inkl. der Strombörse) alles in 15-Minuten-Takten abwickelt, bringen dir mehr Werte zumindest bez. der Bepreisung nichts.

Re: Tibber Stromanbieter Start-Up

Diecki
  • Beiträge: 67
  • Registriert: Do 6. Aug 2020, 13:02
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Alle 15 Minuten reicht doch dicke, es ist preiswerter und erfüllt seinen Zweck. Wie oft schaut man sich denn die Verläufe der Spannungen und Ströme an. Da verliert man schnell die Lust dran.
Das Gateway holt sich die Daten vom „modernen Zähler“ und übertragt sie an den Messstellenbetreiber. Der moderne Zähler wird durch das Gateway zum intelligenten Zähler. Welches der beiden Zählermodelle beim Kunden eingebaut wird, entscheidet der Messstellenbetreiber. Hier nachzulesen: https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... _node.html
Im Februar wurde bei mir aufgrund der PV Erweiterung auf 18KWp ein moderner Zähler eingebaut. War mir nicht bewusst, der Monteur sagte, der Zähler würde die Daten für 2 Jahre abspeichern. Die können über eine Taste abgerufen werden. Eigentlich hätte ich einen intelligenten bekommen müssen... da bin ich mal gespannt wie es weiter geht.

Re: Tibber Stromanbieter Start-Up

KaWeHah
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Fr 4. Sep 2020, 11:30
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Diecki hat geschrieben: Welches der beiden Zählermodelle beim Kunden eingebaut wird, entscheidet der Messstellenbetreiber. Hier nachzulesen: https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... _node.html
Richtig, nur dass der MSB nicht frei entscheiden darf. Nachzulesen in deinem Link unter der Frage "Bei wem werden intelligente Messsysteme eingebaut?"
Das gilt für den sog. grundzuständigen Messstellenbetreiber, idR gleich dem Netzbetreiber.

Discovergy zB fungiert als wettbewerblicher oder Dritt-MSB. Da gelten zB die Preisschranken und die Pflicht zum Umbau nicht. Dazu musst du dich als Nutzer jedoch aktiv dafür entscheiden, einen anderen als den grundzuständigen MSB mit deiner Messung zu beauftragen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag