"Autogipfel" 05.05.2020

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

"Autogipfel" 05.05.2020

USER_AVATAR
read
Also ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber ich finde die Forderungen nach einer neuen Abwrackprämie, die jetzt aus der Autoindustrie kommen, geradezu unverschämt. Besonders weil - sogar Grüne - Ministerpräsidenten nicht nur BEVs fördern wollen, sondern auch noch Verbrenner.
Es gibt so viele Kleinunternehmer, Künstlerinnen, Gastwirte, Boutiquenbesitzerinnen usw., aber die Autoindustrie hat die lautesten Schreihälse hinter sich, und der soll jetzt das Geld hinterhergeworfen werden, damit sie auch noch Boni und Dividenden bezahlen können.
Das Schlimmste dabei finde ich, dass die Probleme, in denen die traditionelle Autoindustrie steckt, schon seit langem bekannt und ausschließlich hausgemacht sind. Man hat sich lange geweigert, zu sehen, dass der Verbrennungsmotor ein Auslaufmodell ist und hat den Verkauf von Verbrennern mit FUD-Kampagnen gegen Elektro und anderen Maßnahmen künstlich beatmet. All das hat nichts genutzt, die Umsätze gingen zurück, und jetzt soll der Steuerzahler das ausgleichen. In der Luftfahrt läuft es übrigens ganz ähnlich.
Corona kommt da anscheinend gerade recht, den Bürgerinnen und Bürgern wieder mal kräftig in die Tasche zu greifen.

Frecher geht es doch wohl kaum.
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!
Anzeige

Re: "Autogipfel" 05.05.2020

USER_AVATAR
  • Anmar
  • Beiträge: 687
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 123 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
Läuft wohl darauf hinaus.

Re: "Autogipfel" 05.05.2020

electic going
  • Beiträge: 1152
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Weiterhin freie Ladesäulen bei Aldi & Co.

Re: "Autogipfel" 05.05.2020

USER_AVATAR
read
phonehoppy hat geschrieben: Ministerpräsidenten nicht nur BEVs fördern wollen, sondern auch noch Verbrenner.
Das war absehbar, nachdem Klimaprofessorinnen wie :arrow: M. Latif oder :arrow: Stefan Rahmstorf und Maja Göpel eine Förderung von E-Autos entschieden ablehnen.

Am Ende werden nur Verbrenner-PKW (zusätzlich zum subventionierten Diesel) gefördert werden, denn E-Autos bekommen (angeblich!) ja schon 6.000 €.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: "Autogipfel" 05.05.2020

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11290
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 806 Mal
read
Ja, es ist unverschämt , gerade erst haben Automobilkonzerne enorm hohe Gewinne ( Bei VW 20 Miliarden €)eingefahren und es sollen wiedermal hauptsächlich Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor die Förderung erhalten anstatt wenigstens mal jetzt einen Umbruch zu schaffen. Eine Chance würde dann wiedermal vergeben.Also sollte man es doch lieber wenigstens so lassen wie es jetzt ist als es noch weiter zu Lasten der Umwelt zu verschlimmern.

Re: "Autogipfel" 05.05.2020

electic going
  • Beiträge: 1152
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Naja, gilt denn weiterhin der CO2-Grenzwert? Dann werden die Autobauer gezwungen, massiv E-Autos in dem Markt zu werfen, damit ihre explodierenden Verbrennerverkäufe nicht zu explodierenden Strafzahlungen werden.

Re: "Autogipfel" 05.05.2020

Ecano
  • Beiträge: 728
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Allein das Kapital zählt.

Die Umwelt ist denen völlig egal. Jetzt nochmal richtig das Geld der Steuerzahler den steuervermeidenden Großkonzernen auf Kosten der Kleinunternehmen und der Umwelt zuschustern, damit der Posten nach der Politiker-Karriere gesichert ist.

Klar wäre unser Geld bei den kleinen, lokalen Unternehmen, die brav ihre Steuern zahlen, besser aufgehoben, aber das ist ja nicht zum direkten Vorteil unserer Politiker.

Und die Umwelt zahlt keine Dividende.

Aber wir leben in einer Demokratie, und die Mehrheit will es so.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018

Re: "Autogipfel" 05.05.2020

Ecano
  • Beiträge: 728
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
electic going hat geschrieben: Naja, gilt denn weiterhin der CO2-Grenzwert? Dann werden die Autobauer gezwungen, massiv E-Autos in dem Markt zu werfen, damit ihre explodierenden Verbrennerverkäufe nicht zu explodierenden Strafzahlungen werden.
An der Schraube wird als nächstes gedreht. Erst mal Steuergeld abgreifen.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018

"Autogipfel" 05.05.2020

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 1745
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 234 Mal
read
Ich gucke zwar auch gerade nach einem Auto, bin aber gegen diese Prämie. Es gibt so viel wichtigere Dinge, als den Autokauf zu prämieren.

Leider sind die Prioritäten aufgrund der herausragenden Bedeutung des Automobils für die deutsche Wirtschaft wohl trotzdem dort.

Ist halt immer nach dem Motto „wer am lautesten schreit“... sehe das im Bekanntenkreis. Mitarbeiter von Automobilzulieferern in Kurzarbeit Null haben mehr Kohle am Monatsende als meine Frau im systemrelevanten Erzieherberuf als Regelentgelt. Die Autozulieferermitarbeiter werden bemitleidet, weil das Geld knapp ist - für meine Frau wird auf dem Balkon geklatscht. Toll. Zum Glück ist Geld nicht alles.

Das Geld für eine Abwrackprämie muss anders investiert werden. Nachhaltiger in anderen Bereichen der Gesellschaft.
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium, EZ 06/18, seit 06/18

bin "Heimlader" an 11 kW AC mit 9,92 kWp PV auf dem Süd-Dach

Re: "Autogipfel" 05.05.2020

electic going
  • Beiträge: 1152
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Es wäre ja schön, wenn von dem Geld wenigstens etwas bei Zulieferern, dessen Mitarbeiter und den ganzen Leiharbeitern am Band ankäme. Aber das Geld geht direkt an den Autobauer und wird dort direkt Richtung Aktien, Banken und Vorstände geleitet.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag