Neue App für Android: EVMap (Open Source)

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

johan
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 19:54
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 150 Mal
read
αὐτός hat geschrieben: ad ChromeoS: um das nochmal zu bejahen - läuft hier problemlos am chromebook (hab es aus der fdroid-app heraus installiert, auch der playstore lässt die installation zu - inkomaptible apps werden gar nicht erst angezeigt).
Sehr gut!
αὐτός hat geschrieben: ad API: hierzulande [in AUT] lässt sich über die E-Control (s. https://www.data.gv.at/katalog/dataset/ ... ichnis-api) auf das Register öffentlicher Stationen von ladestellen.at zugreifen, inkl. Preise bei Direktzahlung (Parameter zB in diesem Infoblatt | s.a. hier]
Spannend - auch in Deutschland gibt es so ein Register - aber eine Community-gepflegte Datenbank finde ich dennoch besser, da mehr Details zu den Ladestationen vorhanden sind.
αὐτός hat geschrieben: unter https://osmand.net/build_it werden die Möglichkeiten skizziert und hier ein gutes Bsp., dass mit einer angepassten routing.xml zum Fahrzeug passende Parameter übergeben werden können.

Ich fände zB die Idee reizvoll, vor Abfahrt EVMap aufzurufen, dieses fragt die Fahrzeugparameter ab (wie akt. Ladestand usw. - wäre denkbar via https://developer.android.com/reference ... ropertyIds ) und EVMap gibt daraufhin in Frage passende Stationen entlang der Route vor (da es auch die verfügbaren Ladekarten hinterlegt hat), diese lassen sich dann in OSMAnd (dank Plugin) übertragen, womit eine Navigation ganz ohne Internetverbindung möglich wäre :)
Da ich ja inzwischen mit Mapbox eine andere Lösung in der App habe, habe ich die Idee eines OSMAnd-Plugins erstmal nicht weiter verfolgt. Wenn jemand Interesse daran hat, das zu entwickeln, gerne - den Zugriff auf Goingelectric kann man ja aus dem Open Source-Code von EVMap übernehmen.

Abfragen des Ladestands ist leider auch nicht so einfach, wie du dir das vorstellst, denn die verlinkte API gibt es nur unter Android Automotive (das System, das bisher nur im Polestar 2 und Volvo XC40 Recharge läuft und wo noch keine Drittanbieter-Navigations-Apps zugelassen sind). In Android Auto gibt es so eine Schnittstelle noch nicht, und komplett ohne Verbindung vom Auto kann Android solche Daten natürlich auch nicht beschaffen. Da müsste man dann schon die einzelnen APIs der Autohersteller (sofern vorhanden) implementieren.

Und da ABRP gestern die erste Betaversion mit Android Auto-Unterstützung veröffentlicht hat, gibt es hier auch schon eine Lösung für Langstrecken.
Renault ZOE R110 ZE40 (01/2019)
Entwickler von EVMap, einer Open Source-Android-App für das GoingElectric-Stromtankstellenverzeichnis
Anzeige

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

USER_AVATAR
read
Vielen Dank, ich sehe die App zum ersten Mal. Sieht echt toll aus mit dem Material Design und UX gehört auch zur besseren Sorte von den ganzen Lade-Apps. Ich weiß allerdings nicht, ob ich die App im Alltag nutzen werde. Ein paar Wochen habe ich ja noch bis zum E-Auto, aber mir ist vor allem wichtig: womit kann ich laden und was kostets mich dann? Deshalb verwende ich chargeprice.app vor allem, habs als Bookmark am Homescreen und somit fast schon eine Art App-Feeling.
Klar ist deine App deutlich schicker, responsiver, hat den Vorteil als native App.. und wäre Weltklasse, wenn die chargeprice Funktionalität bei dir gleich inbuilt wäre, so dass man im Endeff ekt nur mehr eine App hat.

Aber bin prinzipiell auch ein Fan von Open Source Software und auch von Kotlin, wenn auch momentan im Junior Studium :)
seit April 2021: Hyundai Kona 64 kWh, Level 5 / Premium

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

johan
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 19:54
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 150 Mal
read
@AdamsSong Vielen Dank!

Zu Chargeprice: Die Verlinkung aus EVMap hast du wahrscheinlich schon gefunden, eine native Integration in die App fände ich auch sehr gut und steht auf der To Do-Liste (https://github.com/johan12345/EVMap/issues/12). Wenn du Interesse hast, da zu helfen, wäre das natürlich super :)

Bisher habe ich noch keinen Zugang zur API von Chargeprice, ich habe dort gerade noch einmal per Mail nachgefragt (hatte im November schon einmal kurz Kontakt, aber dann nichts mehr gehört). In diesem Post habe ich aber herausgefunden, dass Chargeprice für die API anscheinend Gebühren einführen will - das klingt nach recht hohen laufenden Kosten, die ich so für das Open Source-Projekt leider nicht tragen kann (stehen auch in keinem Verhältnis zu den bisherigen Einnahmen über die vorhandene Spendenfunktion). Die genauen Konditionen kenne ich aber nicht. Vielleicht kann der Entwickler von Chargeprice @hoenic07 hier Licht ins Dunkel bringen?
Renault ZOE R110 ZE40 (01/2019)
Entwickler von EVMap, einer Open Source-Android-App für das GoingElectric-Stromtankstellenverzeichnis

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

MartinElektrisch
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Sa 14. Dez 2019, 22:26
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
read
Hallo @johan ,
kurze Frage, ich nutze Android Auto nur auf dem Handy, weil mein PKW das nicht unterstützt. Ich konnte EVMap bisher nicht in Android Auto finden. Muss man da manuell irgendwas aktivieren? Mein System: Pixel 4A, Android 11, Android Auto v6.2.610914, EVMaps v0.4.3auto1-google.

Wenn ich noch einen großen Feature Wunsch äußern dürfte: Eine Schnittstelle zum Editieren von Ladesäulen innerhalb der App. Das GoingElectric Edit Fenster ist auf Mobile Browser ziemlich unpraktisch. Ließe sich deren API in EVMaps integrieren? Schnell ein neues Foto, neue Infos oder Störungen direkt eintragen in einer nativen App wäre Klasse. Wenn es dafür schon was anderes natives gibt, hab ich es bisher nicht gefunden, und freue mich auf Hinweise.

Danke dir und Grüße,
Martin
Ich liebe meine Renault ZOE R240 - aber ich vermisse einen CCS Stecker vor allem jetzt wo Typ2 Lader von den vielen neuen PHEV genutzt werden. Zeit für ein Upgrade...?

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

johan
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 19:54
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 150 Mal
read
> kurze Frage, ich nutze Android Auto nur auf dem Handy, weil mein PKW das nicht unterstützt. Ich konnte EVMap bisher nicht in Android Auto finden. Muss man da manuell irgendwas aktivieren?

Für Android Auto auf dem Handy gibt es leider keine Drittanbieter-Kartenapps, das geht nur auf dem Display des Autos...

> Wenn ich noch einen großen Feature Wunsch äußern dürfte: Eine Schnittstelle zum Editieren von Ladesäulen innerhalb der App. Das GoingElectric Edit Fenster ist auf Mobile Browser ziemlich unpraktisch. Ließe sich deren API in EVMaps integrieren?

Bearbeitung ist leider in der API von GoingElectric nicht vorgesehen :( Prinzipiell möglich wäre es sicherlich, aber die Nutzungsbedingungen der API verbieten die Nutzung von nicht über die API bereitgestellten Daten.
Renault ZOE R110 ZE40 (01/2019)
Entwickler von EVMap, einer Open Source-Android-App für das GoingElectric-Stromtankstellenverzeichnis

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

kh5
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Di 19. Nov 2019, 13:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Hallo @johan,

erst mal vielen Dank für die App! Sie ist schnell und sieht gut aus und ist daher zu meiner Lieblings-Ladeapp geworden.
Allerdings habe ich seit ein paar Wochen das Problem, dass der Belegungsstatus meiner Stammladesäule nicht mehr angezeigt werden kann.
Über andere Apps, z.B. Plugsurfing funktioniert es aber noch problemlos. Kann man da irgendwas machen?
Es geht um folgende Säule: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... 110/15412/
e-Up! Style bestellt 15.10.19. Lounge: Lieferung KW29, 18.6.20 "Produktion gestartet", 10.7.20 "Auf dem Transportweg", 11.8.20 ausgeliefert.

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

kepppfeff-ZOE
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Do 9. Jun 2016, 20:02
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Komisch, bei mir fehlen im Moment auch die Statusinformationen von einigen EnBW-Ladesäulen in meiner Umgebung. Vor einigen Tagen ging es noch. Bei weiter entfernten EnBW-Säulen funktioniert es ebenfalls noch...

@johan was mir gerade noch aufgefallen ist: Wenn ich das richtig sehe, gibt es keine Unterscheidung zwischen belegt und defekt, beides rot? Ich fände es schön, wenn das unterscheidbar wäre, z.B. rot = defekt und gelb/orange = belegt. Oder gibt die Datenquelle das gar nicht her?
johan hat geschrieben: Bisher habe ich noch keinen Zugang zur API von Chargeprice, ich habe dort gerade noch einmal per Mail nachgefragt (hatte im November schon einmal kurz Kontakt, aber dann nichts mehr gehört). In diesem Post habe ich aber herausgefunden, dass Chargeprice für die API anscheinend Gebühren einführen will - das klingt nach recht hohen laufenden Kosten, die ich so für das Open Source-Projekt leider nicht tragen kann (stehen auch in keinem Verhältnis zu den bisherigen Einnahmen über die vorhandene Spendenfunktion). Die genauen Konditionen kenne ich aber nicht. Vielleicht kann der Entwickler von Chargeprice @hoenic07 hier Licht ins Dunkel bringen?
Wenn ich mich an die Folge von Cleanelectric (bester Podcast :D ), in der ein Chargeprice-Verantwortlicher zu Gast war, richtig erinnere, dann ist der Zugang zu den Chargeprice-Daten nur für solche Anwendungen kostenpflichtig, die auch selber kostenpflichtig für die Nutzer sind. Da EVMap kostenlos ist, solltest du also auch einen kostenlosen Zugang bekommen.
Freundliche Grüße Michi

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

AirElectric
read
AdamsSong hat geschrieben:
Schau unbedingt auch hier vorbei.
viewtopic.php?f=45&t=56703

Viele Grüße!

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

johan
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 19:54
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 150 Mal
read
kh5 hat geschrieben: Allerdings habe ich seit ein paar Wochen das Problem, dass der Belegungsstatus meiner Stammladesäule nicht mehr angezeigt werden kann.
Über andere Apps, z.B. Plugsurfing funktioniert es aber noch problemlos. Kann man da irgendwas machen?
Es geht um folgende Säule: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... 110/15412/
Die Säule scheint bei NewMotion (https://my.newmotion.com) nicht aufzutauchen, das ist wohl der Grund, denn von da nimmt EVMap die Echtzeitdaten. Vielleicht kann ich Plugsurfing als weitere Quelle für Echtzeitdaten integrieren.
Renault ZOE R110 ZE40 (01/2019)
Entwickler von EVMap, einer Open Source-Android-App für das GoingElectric-Stromtankstellenverzeichnis

Re: Neue App für Android: EVMap (Open Source)

kh5
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Di 19. Nov 2019, 13:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Aha, interessant. Bei Newmotion finde ich die schon, Serial Number 11d0c068-610f-4240-96e8-1b865f2d4dc8.
Aber die wird bei dort wohl trotz eigentlich richtiger Adressangabe ca. 200m weiter östlich angezeigt.
Vermute deshalb bekommt das deine App dann nicht zusammen, oder?
Dort wo die angezeigt wird, sind auch zwei Ladepunkte in einer Tiefgarage, die komischerweise in der App ne Verfügbarkeit haben, obwohl ich ziemlich sicher bin, dass die nirgendwo drin sind. Dann nimmt die App vermutlich dafür die Verfügbarkeit der anderen Säule.

Edit: Hab mal bei Newmotion eine Meldung gemacht, vielleicht tut sich ja was.
e-Up! Style bestellt 15.10.19. Lounge: Lieferung KW29, 18.6.20 "Produktion gestartet", 10.7.20 "Auf dem Transportweg", 11.8.20 ausgeliefert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag