Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

kirovchanin
read
Du kannst ja mal auf denselben Parkplatz zurückfahren und jedem Verbrenner einen Zettel unter den Scheibenwischer klemmen, natürlich sachlicher und mit Quellenangaben (Nachteile von Verbrennern / Vorteile von E-Autos).
Anzeige

Re: Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

Bastiaan
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Di 31. Mär 2020, 20:46
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
mweisEl hat geschrieben: Erlebt habe ich das nicht, aber schonmal Gedanken darüber gemacht wie man am besten reagieren könnte. Mit einem Symbol versehen und an die Polizei?
Wie meinst du mit einem Symbol versehen?

Ich hätte ja gerne einfach mit dem Menschen geredet, aber er scheint ja gerade nicht an einer Diskussion interessiert zu sein... Eine anonyme Mailadresse oder einen Link zu einem Forum hätte man ja angeben können. Jedenfalls hätte das weniger feige gewirkt ;)

kirovchanin hat geschrieben: Du kannst ja mal auf denselben Parkplatz zurückfahren und jedem Verbrenner einen Zettel unter den Scheibenwischer klemmen, natürlich sachlicher und mit Quellenangaben (Nachteile von Verbrennern / Vorteile von E-Autos).
Da muss ich aber immer einen ganz schön großen Stapel an Zetteln mit mir herumfahren :-D Das spare ich mir wohl eher auf für wenn die Zahl der Verbrenner im Straßenverkehr auf eine ähnliche Zahl gesunken ist, wie wir sie heute an Elektroautos haben :P

Michael_Ohl hat geschrieben: Einen sehr ähnlichen Text habe ich bis jetzt nur ein mal in Hamburg als Aufkleber einer Ladesäule gesehen, in echtem deutschen Oberlehrer Tonfall. Fakenews statt Bildung ist wohl gerade sehr in Mode.
Bei mir war es in Karlsruhe, also wenn es der gleiche Typ sein sollte kommt der aber ganz schön rum ;)
Stand auf dem Aufkleber noch irgendwas mit drauf (Quelle/Link/etc.) oder war das genauso eine unbegründete Ansammlung von (falschen) Fakten?

Re: Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

USER_AVATAR
  • TimoS.
  • Beiträge: 978
  • Registriert: Fr 18. Apr 2014, 19:33
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Wo war das? Ich will auch so einen Zettel.
VW e-up! Juli 2014 - Mai 2019
PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013
Model 3 seit Mai 2019
referral code für 1.500km Supercharger: https://ts.la/timo27878

Re: Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

Bastiaan
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Di 31. Mär 2020, 20:46
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Auf dem Hornbach Parkplatz in Grünwinkel.

Re: Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

kirovchanin
read
Vielleicht druck ich mir mal einen Aufkleber: "Keine Sorge, dieses E-Auto ist nur geliehen. Mein eigentliches Fahrzeug ist ein Moped und verursacht 100 Mal mehr Abgase als andere Fahrzeuge:"

https://www.wissenschaft.de/technik-dig ... weitakter/

Re: Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

USER_AVATAR
  • StromBer
  • Beiträge: 62
  • Registriert: Do 16. Jun 2016, 22:17
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Genial !!!!!

...dass Ihr E-Fahrzeug im Vorfeld so viel CO2 verbraucht hat, wie ein Diesel mit ca.100.000 Km?

Das E-Fahrzeug "VERBRAUCHT" CO2.

Die Deppen sollten doch wenigstens noch mal drüber lesen, bevor sie Ihre "Weißheiten" verbreiten.
Gruß Uwe

Watt jetzt!

Re: Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

USER_AVATAR
read
Sowas kann man doch sowieso nur verteilen wenn irgendwelche intellektuellen Defizite vorhanden sind.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

Kabelbaum
  • Beiträge: 731
  • Registriert: Sa 27. Okt 2018, 18:40
  • Hat sich bedankt: 191 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
Zettel am Auto?
Diese Art der "Kommunikation" ist einfach nur albern, infantil und provozierend!

Aber wer jetzt denkt, das käme nur von der "Verbrennerseite", den muß ich leider enttäuschen! Ich selber habe an einem Vortrag von Dr. M. Kopatz zum Thema Klimaschutz teilgenommen, bei dem er am Ende des Vortrages persönlich Flyer verteilte, mit der Bitte, diese an SUVs zu heften ...auf denen stand:
„Eine Penisverlängerung wäre klimafreundlicher als dieses Angeberauto."

Da habe ich nur gedacht, wie kann ein vermeintlich intelligenter Mensch glauben, man könne mit solch Flyern die Welt verbessern bzw. SUV-Fahrer zum Umdenken bringen. *kopfschüttel*


...soviel zu "irgendwelche intellektuellen Defizite" ;)
"Freude am Fahren" | BMW i3s | 120Ah | go-eCharger(22kW)-Wallbox

Re: Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

Paranormal
  • Beiträge: 405
  • Registriert: So 4. Aug 2019, 19:42
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 88 Mal
read
PowerTower hat geschrieben: Ich korrigiere mal... eigentlich wollte der Verfasser schreiben:

Wussten Sie, dass Ihre Batterie gar kein "Sondermüll" ist und entsorgt werden muss, sondern nach dem Second Life, welches hilft CO2 einzusparen, zu 96% recycelt werden kann?
Das mit Sondermüll ist Käse, die hohe Recyclingquote aber auch.

Es gibt keine Vorgabe zur Recyclingquote (Autobatterie = Industriebatterie) und weil neues Lithium so viel günstiger als recyceltes ist, wird viel „thermisch verwertet“.

Bei anderen Stoffen kann es sein, dass sich das Recycling nicht lohnt. "Fallweise", so schreibt das Karlsruher Institut in dem Workshopbericht, könne es sogar umweltbelastender sein, Lithium oder Eisen im Recycling wiederzugewinnen, als neues abzubauen. Beide Metalle sind einfach zu gewinnen. Das Öko-Institut in Freiburg fordert zwar auch die Rückgewinnung von Lithium. Aber das Herauslösen dieses Stoffes aus alten Akkus ist sehr aufwendig, benötigt sehr viele Arbeitsschritte und in der Regel den Einsatz großer Mengen von Chemikalien.
https://www.br.de/nachrichten/wissen/e- ... st,RYeQPYR
Zuletzt geändert von Paranormal am Do 2. Apr 2020, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Zettel am Auto: Ist euch das auch schonmal passiert?

Bastiaan
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Di 31. Mär 2020, 20:46
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Kabelbaum hat geschrieben: Aber wer jetzt denkt, das käme nur von der "Verbrennerseite", den muß ich leider enttäuschen! Ich selber habe an einem Vortrag von Dr. M. Kopatz zum Thema Klimaschutz teilgenommen, bei dem er am Ende des Vortrages persönlich Flyer verteilte, mit der Bitte, diese an SUVs zu heften ...auf denen stand:
„Eine Penisverlängerung wäre klimafreundlicher als dieses Angeberauto."

Da habe ich nur gedacht, wie kann ein vermeintlich intelligenter Mensch glauben, man könne mit solch Flyern die Welt verbessern bzw. SUV-Fahrer zum Umdenken bringen. *kopfschüttel*


...soviel zu "irgendwelche intellektuellen Defizite" ;)
Puh, das ist natürlich noch ne Nummer heftiger! Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass man keinen einzigen Verbrennerfahrer zum Umdenken bewegen kann, wenn man ihm einen Zettel, wie den den ich bekommen habe, ans Auto hängt. Dazu ist die Kommunikation viel zu einseitig und der Empfänger fühlt sich alleine schon durch die Unfähigkeit zu antworten angegriffen, so dass eventuell gute Argumente sowieso ins leere laufen.
Wenn es noch zudem persönlich beleidigend wird ("Penisverlängerung", "Angeberauto") verfehlt der Zettel ja noch sicherer seinen Zweck...

Lustig finde ich allerdings auch die Arroganz mit der mein Zettelschreiber davon ausgeht, dass seine paar Stammtischargumente von den E-Auto-Fahrern noch nie gehört wurden. Bevor ich mich mit Elektromobilität intensiver auseinander gesetzt habe, hatte ich fast alles an Argumenten dagegen (egal ob wahr oder falsch) schon mal irgendwo gelesen oder gehört. Im Vergleich war es ein richtiger Aufwand die Argumente zu finden, die für die Elektromobilität sprechen, da hat die Verbrennerlobby schon ganze Arbeit geleistet :shock:
Zuletzt geändert von Bastiaan am Do 2. Apr 2020, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag