War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

FerencF
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Fr 13. Mär 2020, 14:01
read
Ich bin kein Experte hier nur die Frage kam ....: Was hat das Auto immer beim Fahren? Gegenwind, for allem auf langen Strecken auf Autobahnen, Strömung relativ stabil durch Technik steuerbar... und genau längeren Strecken sind die die die E-Autos noch problematisch. Z.B. Statt SKI-Box auf dem Dach zu tragen, kann man Windanlage für E-Autos einführen ? Anbei in der Anlagen für die Frage gesammelt- die Antwort kommt bestimmt von jemandem der/die die Problematik im Blut hat :-)
Datei EAuto-Wind.pdf
(814.5 KiB) 77-mal heruntergeladen
Tags: Alternativestromguelle Elektroautos Windkraft
Anzeige

Re: War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

Ektus
  • Beiträge: 356
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 14:39
  • Wohnort: Oberfranken
  • Hat sich bedankt: 123 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
Nennt sich Perpetuum Mobile und funktioniert so erst einmal nicht. Es gibt von Wind bewegte Landfahrzeuge, die sogar gegen den Wind fahren können, aber da ist nicht der Fahrtwind die Energiequelle, sondern der "echte" Wind.
e-Niro Spirit 64kWh seit 03.01.2020

Re: War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

FerencF
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Fr 13. Mär 2020, 14:01
read
Niemand sagt dass der Strom aus der Windalange das Auto treibt. Das Auto muss selbst fahren und dabei alles mögliches nutzen um die Energie sparen bzw. wiedernutzen. Stand vor dem Fahrt: Baterie Stand auf 100%. Stand nach dem Fahrt von 300km 0% oder Stand nach dem Fahrt von 300km mehr als 0%. Alle vernüftiges erlaubt (Wärmeenergie, Solarenergie....)

Re: War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2135
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
Der Propeller wird während der Fahrt durch höheren Windwiderstand eher mehr Energie kosten, als er einbringt.
Wenn man den Rotor während der Fahrt strömungsgünstig einklappen könnte und im Stand betreiben, wird was draus.

Aus einem Vortrag habe ich letztens folgenden Zusammenhang behalten: Wenn man den Stromertrag eines Windparks und einer Solaranlage gleicher Fläche vergleicht, erhält man über Solar mehr Ertrag.https://www.youtube.com/watch?v=XKc38KjTc_k
Einziger Vorteil vom Windpark ist, man kann die Fläche zwischen den Türmen weiter landwirtschaftlich nutzen.
Ebenso sind kleine und vor allem niedrige Windräder gegenüber großen und hohen nochmals deutlich im Nachteil.

Aus dem Zusammenhang betrachtet, wäre ein Solardach wie beim Sion einem kleinen Windrad auf dem Fahrzeug deutlich vorzuziehen.
Zuletzt geändert von E-lmo am Fr 13. Mär 2020, 16:12, insgesamt 2-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt

Re: War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

Mooriemer
  • Beiträge: 52
  • Registriert: So 20. Jan 2019, 22:03
  • Wohnort: Elsfleth
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Nicht schlecht die Idee.
Wie wäre es wenn man mit der gewonnenen Energie einen Ventilator betreibt der dann zusätzlich in die Windkraftanlage reinpustet? Das müsste doch nochmal effektiver sein.
Mit dem gefüllten Akku kann man da dann zu Aldi fahren und denen Energie zurückgeben (V2S- vehicle to Supermarkt)
Smart EQ Cabrio EZ 12/17, seit 05/19 (Pendel-, Alltags- und Spassfahrzeug)
Renault Grand Scenic Diesel (Familien-, Transport- und Urlaubsfahrzeug)
Nächstes Fahrzeug: Familien- und Wohnwagentauglicher PHEV

Re: War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2135
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
An Kinderfahrräder fanden sich früher auch schon mal kleine Windräder.
https://www.amazon.de/CIM-Fahrradwindm% ... 25&sr=8-25
... Und Spielkarten für den Knatterantrieb.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt

Re: War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

kirovchanin
  • Beiträge: 1093
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
  • Hat sich bedankt: 787 Mal
  • Danke erhalten: 366 Mal
read
E-lmo hat geschrieben:
Einziger Vorteil vom Windpark ist, man kann die Fläche zwischen den Türmen weiter landwirtschaftlich nutzen.
Zweiter Vorteil vom Windpark: Funktioniert besser in Gegenden mit viel Wind und wenig Sonnenschein.

P.S.: Man könnte doch auch in jedem Solarium Sonnenkollektoren installieren, um das Solarium zu betreiben.
Achtung: Der Schreiber dieses Beitrags ist nicht in der Lage, logischen Argumenten zu folgen, schreibt chronisch off-topic, wird oft persönlich, ist nicht vorsichtig genug beim Verwenden von Quellen, ist übersensibel und trinkt nicht genug Kaffee.

Re: War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

FerencF
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Fr 13. Mär 2020, 14:01
read
E-lmo hat geschrieben: Der Propeller wird während der Fahrt durch höheren Windwiderstand eher mehr Energie kosten, als er einbringt.
Wenn man den Rotor während der Fahrt strömungsgünstig einklappen könnte und im Stand betreiben, wird was draus.
ja so was theoretisches -aerodynamisch optimiert (anbei das Bild)
Bild Autofans.PNG
minimalen gewicht
die "Windwiderstandsfläche" adjustable je nach den Wind-Bedindungen/Strömungsgünstig

Re: War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2135
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
Wo kommt da der Propeller hin?
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt

Re: War ene Auto-Windkraftanlage als zusatzliche Stromquelle nie ein Thema?

Afaik
  • Beiträge: 422
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 143 Mal
read
FerencF hat geschrieben: kann man Windanlage für E-Autos einführen ?
Wozu? Den Wagen kann man doch bequem am Zigarettenanzünder aufladen :roll:
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag