Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

USER_AVATAR
read
Elektromobilität auf der Langstrecke benötigt außer bei Tesla ein kleines bisschen Vorbereitung. Wer es schafft, sich hier anzumelden, kann dies auch locker meistern. Die Vorteile sind viel zu groß, so dass die kleinen Einschränkungen bei Langstrecken eigentlich kaum ins Gewicht fallen (wenn man das für sein Fahrprofil richtige Auto gekauft hat).
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige

Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

k_b
  • Beiträge: 2375
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 615 Mal
read
Langstrecke mit der ZOE Z.E. 40 (520 km)
1. Ladestopp nach 160 km = meine Tochter getroffen und ausgiebig unterhalten und gefrühstückt
2. Ladestopp nach 350 km = fantastisches Steirisches Restaurant, sehr gutes Mittagessen
Ankunft bei 520 km erholt, entspannt und mit guter Laune (und etwas Restreichweite)
Beide Ladestopps waren auch noch kostenfrei..
... und das Restaurant ist für die Rückfahrt wieder eingeplant :-)


http://www.ratsstubeedelweiss.com/

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 903
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 291 Mal
read
Langstrecke elektrisch fahren ist kein Hexenwerk.
Einmal hier in den Routenplaner geklickt, Start und Ziel eingeben und die Fahrzeugdaten aktualisieren. Die Infos zum Fahrzeug kann man als Filter speichern, den man mit einem Mausklick einschaltet.
Im Routenplaner sucht man sich seine Ladestops raus oder laesst sie automatisch berechnen.

Im Auto gibt man einfach Start und Ziel ins Navi ein und wenn man es braucht die Zwischenstops fuer die Ladepausen.

Der Teil im Auto ist fast das gleiche wie im Verbrenner. Der Teil im Routenplaner dauert keine 5 Minuten, wenn man das zwei oder drei mal gemacht hat.
Heute noch die Elektromobilitaet nicht tauglich zu erklaeren hat was mit Engstirnigkeit und Unwissen zu tun.

Viele hier fahren sogar ohne Planung einfach drauf los und das quer durch Deutschland. Wenn man sein Auto kennt, weiss man ob man lieber mal eine kurze Zwischenladung macht oder es auf der Strecke ausreizen kann.

Bei Privatfahrten sind diese Trips bei denen man zwischendrin laden muss die Ausnahme und nicht die Regel.

Ich bin mit meinen 15.000km pro Jahr bin ich eher ein Wenigfahrer. Hier im Forum gibt es einige die 50 - 60000km pro Jahr fahren und das ohne einen Tesla zu haben. Viele davon sind mit einem Ioniq (vor Facelift) unterwegs, der ein Fahrzyklusreichweite von 280km hat.
Du bist hier im richtigen Forum um alle Infos zu bekommen und zu lernen, dass es kein Verzicht und keine Qual ist von A nach B zu kommen.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

JMartin
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:20
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
520 km wären für mich aber keine “Langstrecke“. Wie viele Restaurants und Töchter braucht man dann auf 1000 km? Mich schreckt sowas eher ab. Ich bin auch nicht bereit, dem Autofahren noch zusätzliche Vorbereitungszeit zu widmen. Die Zeit beim Fahren ist eh schon “tote Zeit“, die mich reut. Das muß funktionieren, ohne zusätzlichen Aufwand, ohne systembedingte Einschränkungen, ohne zusätzliche Zeit etc.
Es ist gut, solche Berichte wie vom NDR zu haben, weil das den Blickwinkel wieder etwas gerade rückt. Hier im Forum treffen ja meist Leute zusammen, die ihre Entscheidung getroffen haben und tendenziell “verteidigen“. Das färbt die Sicht bestimmt etwas.
Im Moment würde ich das Fossilmobil wohl eher gar nicht durch ein eigenes Auto ersetzen als durch ein Elektromobil am Anfang einer Entwicklungsspirale. Das wirkt alles noch sehr unausgegoren für Leute, die kein 0815-Fahrprofil haben.

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

Odanez
read
wie oft fährst du denn über 500km am Stück? Ich weiß es gibt Leute, die mindestens ein Mal im Jahr über 1000km Anreise in den Urlaubsort machen, aber man muss ja nicht immer alles mit dem eigenen Auto machen können. Zum Beispiel gab es mal das Angebot von Renault, einmal im Jahr einen Verbrenner für die Urlaubsfahrt kostenlos mieten zu können. Sowas ist dann echt eine Erwägung wert. Die letzte lange Strecke an einem Stück, die ich gefahren bin, war letztes Jahr knapp 400km aus Slowenien. Das war für mich schon ziemlich anstrengend - viel weiter als das möchte ich echt nicht an einem Stück fahren müssen. Und nein das war nicht mit dem Leaf, das war mit einem Verbrenner.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
JMartin hat geschrieben: 520 km wären für mich aber keine “Langstrecke“. Wie viele Restaurants und Töchter braucht man dann auf 1000 km? Mich schreckt sowas eher ab. Ich bin auch nicht bereit, dem Autofahren noch zusätzliche Vorbereitungszeit zu widmen. Die Zeit beim Fahren ist eh schon “tote Zeit“, die mich reut. Das muß funktionieren, ohne zusätzlichen Aufwand, ohne systembedingte Einschränkungen, ohne zusätzliche Zeit etc.
Es ist gut, solche Berichte wie vom NDR zu haben, weil das den Blickwinkel wieder etwas gerade rückt. Hier im Forum treffen ja meist Leute zusammen, die ihre Entscheidung getroffen haben und tendenziell “verteidigen“. Das färbt die Sicht bestimmt etwas.
Im Moment würde ich das Fossilmobil wohl eher gar nicht durch ein eigenes Auto ersetzen als durch ein Elektromobil am Anfang einer Entwicklungsspirale. Das wirkt alles noch sehr unausgegoren für Leute, die kein 0815-Fahrprofil haben.
Fassen wir zusammen, du fährst kaum Verbrenner, nimmst dir auch mal ein Taxi, aber 520km sind keine Langstrecke sondern? Tagesausflug am Samstag?
Was nimmt dein Taxifahrer für diese Kurzstrecke? ;)
Achja, Bahn fährst du ja auch gerne. Steig doch mal jetzt gleich in einen ICE München nach Bochum (eine meiner Strecken). Einfach mal Spontan, vorher nach preisen gucken oder sogar was planen, ne ist ja doof. Kostet nur Zeit
Familie, 2 Erwachsene, 1 Jugendlicher, 1 Kind 350-400 Euro. Für eine Strecke. Plus Sitzplätze.

Geiler Preis. Und das für eine Kurzstrecke ;)

Ansonsten finde ich es ist kein Aufwand, vor einer langen Fahrt die ja 6+h dauert mal 5 Minuten nach Ladestationen zu gucken. Aber hey, jeder wie er mag.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

JMartin
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:20
  • Danke erhalten: 10 Mal
read

Odanez hat geschrieben:aber man muss ja nicht immer alles mit dem eigenen Auto machen können. Zum Beispiel gab es mal das Angebot von Renault, einmal im Jahr einen Verbrenner für die Urlaubsfahrt kostenlos mieten zu können. Sowas ist dann echt eine Erwägung wert.
Genau sowas bräuchte man verläßlich garantiert (vertraglich fixiert?). Es würde reichen, dafür einen guten Preis und akzeptable Verfügbarkeit sicher zu haben. Dann wäre der Rest der Fahrten im Bereich bis 200 km mit einem kleineren und preiswerteren Akku/Auto abzuwickeln.
(Im Nahbereich, wo das Nachladen sicher kein Problem darstellt, bewege ich mich eh ausschließlich mit dem Rad oder ÖPNV.)
Die heutigen Mobilitätsangebote sind aber noch nicht so weit. Die Hersteller wollen logischerweise nach wie vor zuerst viele Autos verkaufen, bieten aber im Bereich der E-Mobilität momentan noch nicht die gewohnte Flexibilität an.

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
"Es würde reichen, dafür einen guten Preis und akzeptable Verfügbarkeit sicher zu haben"
Sixt,und Co? Was ist denn ein guter Preis?


"Dann wäre der Rest der Fahrten im Bereich bis 200 km mit einem kleineren und preiswerteren Akku/Auto abzuwickeln."
ich würde sagen bis ca. 400-500, einmal kurz nachladen ist ja idR kein Ding, ein Päuschen machen die meisten.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

JMartin
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:20
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Ungard hat geschrieben:"Es würde reichen, dafür einen guten Preis und akzeptable Verfügbarkeit sicher zu haben"
Sixt,und Co? Was ist denn ein guter Preis?


"Dann wäre der Rest der Fahrten im Bereich bis 200 km mit einem kleineren und preiswerteren Akku/Auto abzuwickeln."
ich würde sagen bis ca. 400-500, einmal kurz nachladen ist ja idR kein Ding, ein Päuschen machen die meisten.
Ein guter Preis wäre für mich einer, der sich zwischen den Selbstkosten und den gewinnorientierten Preisen der Verleiher bewegt. Wenn ich ohnehin ein eigenes Auto finanziere, will ich nicht für zwei/drei Wochen Urlaub quasi ein zweites plus Unternehmensgewinn finanzieren müssen. Vermutlich geht diese Rechnung in den derzeitigen Strukturen aber nicht auf, weil sich keine Werkstatt 40 Wagen nur für die Sommerferien hinstellen kann. Das müßte über die Hersteller selbst organisiert, angeboten und finanziert werden.

Ganz “radikal“ geht es so: Freunde von mir haben gar kein eigenes Auto mehr, die mieten bei Bedarf und mit Stammkundenrabatt einfach genau die benötigte Kategorie und Größe. Wer nicht täglich aufs Auto angewiesen ist, hat so volle Flexibilität. Bei Nutzung von Rad, Bahn, Bus und nicht zu häufiger Kfz.-Buchung kommen die mittlerweile billiger als mit dem eigenen Auto früher. Welcher Antrieb denen dann vermietet wird, ist ihnen völlig egal, so lange es zu den Plänen paßt.

Re: Mit dem E-Auto quer durch Deutschland NDR Info

k_b
  • Beiträge: 2375
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 615 Mal
read
JMartin hat geschrieben:Wie viele Restaurants und Töchter braucht man dann auf 1000 km?
Seid nett zu Kindern, es könnte dein eigenes dein ;-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag