eAuto bashing

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

eAuto bashing

ewgo
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 11:56
read
Liebe eAutomobilisten,
mich nerven die vielen Nachrichten die eAutos als Umweltsünder darstellen. Übliche Themen sind: Wasserverschwendung ist Südamerika, Kinderarbeit im Kongo, CO2 Belastung durch Produktion und Betrieb. Mit dem Fazit das ein Diesel doch besser ist.
Auf Facebook und anderen unsozialen Medien werden massenhaft solcher "Wissenschaftlichen" Meldungen oder auch nur Plakate geteilt. Diese Meinungen verleihen den Verbrennerfahrern offenbar ein gutes Gefühl.
Ich möchte gerne etwas dagegen sagen - unternehmen. Mir fehlen aber die Ideen und die entsprechenden plakativen Argumente.
Ich finde es hilfreich und gut wenn wir gemeinsam für eine positve Stimmung sorgen.
Liebe Grüße
Ernst-Walter
Anzeige

Re: eAuto bashing

USER_AVATAR
read
Das ist sicher gut gemeint, aber ich denke das wird ein Kampf gegen Windmühlen.

Sollen die anderen doch fahren, was sie möchten. Jeder so, wie es für ihn beliebt oder wie es für ihn passt (nicht für alle sind Stromer geeignet...)

Wenn man versucht die "Beweise" der "schlimmen, umweltschädlichen E-Autos" zu widerlegen, findet man entweder nur taube Ohren oder man sieht sich plötzlich als Angriffsziel, weil man den "geliebten Verbrenner , der tausende von Kilometern kommt ohne anzuhalten" angeblich madig machen will...

Oder man hört "das haben doch seriöse Medien wie ntv, RTL usw gebracht, also muss es richtig sein, was die sagen..."

Bild

-----------------------------------------------
Schaut Euch bitte meinen Kanal an (Themen zu E-Mobilität und mehr...):
https://www.youtube.com/channel/UC8Sbnn ... FsRb5aUphQ

Re: eAuto bashing

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7583
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 983 Mal
read
Herr, die Not ist groß!
Die ich rief, die Geister
werd ich nun nicht los.
Quelle:https://www.unix-ag.uni-kl.de/~conrad/l ... auber.html

Das könnte ein ganz großes Problem der Autoindustrie werden. Das Ziel von 95gCO2/km in der Flotte ist ohne EV nicht zu erreichen.
Lieber ewgo, es ist nicht unser Problem, es ist das Problem der Autoindustrie wie die mit den von ihnen selber gerufenen Geistern umgehen.

Wir haben unseren Job gemacht, wir haben Erfahrungen gesammelt, Infrastruktur genutzt und Fehler aufgezeigt.
Tasks accomplished, Staffelübergabe an die Autoindustrie.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: eAuto bashing

Kona E 64
  • Beiträge: 193
  • Registriert: Do 20. Dez 2018, 11:55
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
Wenn mir ein Dieselfahrer sagt, sein Diesel wäre sauber, antworte ich: Das kannst du leicht testen. Setz dich bei geschlossener Garage ins Auto, lass den Motor laufen und dreh das Fenster herunter. Wenn du das länger, als eine Stunde überlebst, dann ist dein Diesel sauber.

Jetzt im Ernst: Gegen das bashing kannst du nichts machen. Hinter dem bashing stecken reaktionäre politische Parteien, Interessenvertreter der Ölindustrie und der Automobilindustrie. Das bashing ist so groß angelegt, da geht dein Pro-Argument, das du argumentativ vorbringst, völlig unter. Das ist ähnlich, wie mit den Klimaleugnern. Von den Wissenschaftlern gehen 97% von einem menschengemachten Klimawandel aus und 3% bestreiten das. In der Wahrnehmung der sozialen Medien hat man aber den Eindruck, das Verhältnis sei umgekehrt.

Re: eAuto bashing

USER_AVATAR
  • Fossilbär
  • Beiträge: 532
  • Registriert: Mi 23. Sep 2015, 20:18
  • Wohnort: Bad Nenndorf
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 114 Mal
read
Wir haben dazu eine Gruppe auf Facebook.

Seit über einem Jahr wird den Idioten auf Facebook nun organisiert widersprochen.

Ein paar wenige bekommt man sogar überzeugt oder verunsichert, ein nicht kleiner Teil spart sich aber wohl in Zukunft seine Lügen, da wir ihn immer wieder bloßstellen und denen das lästig wird.

Bei Interesse bitte melden.

Re: eAuto bashing

USER_AVATAR
  • DKH
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mi 26. Jun 2019, 15:14
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
Es gibt ein Buch: Wie man mit Fundamentalisten diskutiert ohne den Verstand zu verlieren. Ich denke das ist Voraussetzung dafür, dass man solchen Irrlichtern begegnet. Ich jedenfalls werde niemanden bekehren noch für etwas eintreten. Die Assozialen Medien am besten meiden, dann merkt man auch das die am lautesten Schreien in der Realität weniger anzutreffen sind als auf den assozialen Medien.
VW eGolf 300, BJ. 2020
Bremst du noch oder rekupierst du schon?

Re: eAuto bashing

Rita
  • Beiträge: 806
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
zurückbashen....
jeden, der mitm Diesel vorfährt mit den Worten begrüßen: "Moin du alter Stinker"
bei Fahrzeugen wie Touareg,Xirgendwieviel und Cayenne könnte man steigern: Moin Du (Umwelt)Schädling

Rita

Re: eAuto bashing

USER_AVATAR
  • Winnie75
  • Beiträge: 124
  • Registriert: Mi 3. Jan 2018, 16:32
  • Wohnort: Nähe Stade
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Ich habe es inzwischen aufgegeben, da groß zu argumentieren. Wenn mich jemand nach meiner Meinung fragt, dann äußere ich diese...ansonsten halte ich meinen Mund.
Anfangs habe ich auch immer argumentiert, Quellen gesucht und weitergegeben usw...am Ende sind es aber Perlen vor die Säue.
Ich habe für mich festgestellt, dass es für meinen Seelenfrieden einfach besser ist, die Leute labern zu lassen. Hauptsache, ich bin mit mir selbst und meiner Familie im Reinen.
Ioniq FL Premium in Fiery Red - unter Strom seit dem 19.03.2020

Re: eAuto bashing

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Du kannst jemanden den Kopf nicht umdrehen. Also nicht verbal. Ich gebe die standardisierten Infos und dann seile ich mich ab. Missionieren funktioniert nicht.

Re: eAuto bashing

Afaik
  • Beiträge: 443
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 145 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
ewgo hat geschrieben: Mit dem Fazit das ein Diesel doch besser ist.
Das ganze Thema ist sehr emotional aufgeladen und mit sachlichen Argumenten braucht man dann nicht zu kommen. Diese verhallen ungehört. Wenn man sich gelegentlich mal die Kommentarspalten von entsprechenden Artikeln der Online-Zeitschriften anschaut bekommt man einen entsprechenden Eindruck davon.

Negative Emotionen bekommt man am Schnellsten mit positiven Emotionen weg. Zum Beispiel mit einer Probefahrt. Und anschliessend finden dann oftmals auch die sachlichen Argumente wieder Gehör.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag