Bin ich ein Klimaschwein?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Bin ich ein Klimaschwein?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Je schneller Du den Benziner stehen lässt, umso besser. Du wirst ziemlich schnell jeden km elektrisch fahren wollen. Dann reicht Die der eUp vielleicht schnell nicht mehr.

Hauptsache ist also, dass Du überhaupt das elektrische Fahren anfängst :mrgreen:

Genau genommen wäre es natürlich am besten, wenn Du sofort rein elektrisch fahren würdest. Ein neues eAutos schlägt umweltmäßig auch einen alten Verpester immer.

Auf jeden Fall herzlich willkommen in der zeitgemäßen motorisierten Individualmobilität :mrgreen:

Dass Radfahren und ÖPNV natürlich noch umwelt-, gesundheits- und klimagünstiger wären, weißt Du ja eh :D
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige

Re: Bin ich ein Klimaschwein?

USER_AVATAR
read
Nils H hat geschrieben: Hallo liebe Freunde,
ich habe ein Benziner (damit fahre ich 15.000 KM im Jahr)
eigentlich will ich mir noch einen VW e-UP zusätzlich kaufe.
Mit diesem würde ich 6.000 - 8.000 KM im Jahr fahren.

Die Herstellung des zusätzlichen Autos würde das Klima mehr belasten als es beim Fahren einspart.

Also lieber doch den Benziner weiterfahren und kein Umweltschwein sein? oder was meint ihr?

(andere Alternativen – stehen für mich nicht zur Wahl)
Danke Gruß aus Heidelberg
In Heidelberg stehen doch schon genug Autos rum. Warum noch eins? Wenn du ab und zu weiter weg willst phev wenn nicht bev up + Carsharing und Mietwagen. Oder alles so lassen, schenkt sich alles nicht viel.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Bin ich ein Klimaschwein?

der kleine Nik
  • Beiträge: 553
  • Registriert: Fr 13. Dez 2019, 20:28
  • Wohnort: Franken
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 67 Mal
read
Die Überlegung ist richtig aber komplett von dir abhängig.
#1. Wie fährst du Auto
Bleifuss auf der Autobahn oder spritsparend mit 70-90 auf der Landstraße.
#2. Würdest du weite Strecken ohne Diesel fliegen?
-> Kein e-Auto kaufen oder Diesel zusätzlich
#3. Wann lädst du dein Auto und wie mit was.
Wer sein Auto Zuhause mit seinem Solarstrom lädt macht schnell Boden gut.
Wer sein Auto nachts lädt hat einen geringeren CO2 Rucksack (oft werden nachts sie Windräder abgeschaltet kann an den negativen Strompreisen festgemacht werden)
--> Bitte bei den Berechnungen nicht immer schwachsinnswerte vergleichen.
E-Auto Nefz ohne Ladeverluste vs. Benziner Autobahn.
Der Up ist auch gut von seinem co2 verbrauch.

Re: Bin ich ein Klimaschwein?

Rita
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
mlie hat geschrieben: Na ja, in dem Fall kann man den alten Verbrenner doch benutzen, bis er auseinanderfällt, rumstehen schadet dem Oldtimer ja nicht, reine Haftpflicht ist auch bezahlbar. So hat man jeden Tag eine effiziente Fortbewegungsart mit dem Elektroauto und kann für Langstrecken dann den Verbrenner nutzen, der dann wenigstens nicht die Innenstädte verpestet. Ist doch WIN-WIN.
Aber in der Praxis wird sich der Verbrenner die Reifen eckig stehen und irgendwann doch wegkommen, weil sich das Verhältnis beim OP von 8.000km zu 7.000km dann ganz schnell zu 14.500km(Elektro) zu 500km(Benzin) wird - und dafür wäre dann ein Mietfahrzeug die günstigere Wahl...
bis Oktober Kangoo 1.500km Monatlich
4.10. - 7.2. Ion 5.581 (Gestern Mittag 5.555)
20200207_164941.jpg
und Kangoo 1.100 (im Januar grade mal 5,5km



die 2 mal Versicherung ärgert mich schon...
Ion 312 Vollkasko > OK
Kangoo nur Haftpflicht fast 350.- > Abzocke

Rita

Re: Bin ich ein Klimaschwein?

AndiH
  • Beiträge: 2327
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 196 Mal
read
Wenn du nicht aus anderen Gründen zwei PKWs benötigst würde ich die doppel Variante eher lassen. Wenn die größte Anzahl an km z.B. Arbeitsweg sind die nicht oder nur sehr umständlich mit ÖPNV machbar sind, könnte man sich überlegen den e-Up! dazu zu nehmen und den Benziner sobald wie möglich weiter zu reichen. Als reines Ergänzungfahrzeug wie gesagt eher nein, dann wäre für Umwelt und Klima besser irgend welche km ganz zu streichen oder sich eine sparsamere Fahrweise an zu gewöhnen.
Seit 02/2016 über 3.500 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile