Pendelkarre und Kindertaxi

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

USER_AVATAR
read
Hell hat geschrieben: Vielleicht tut es auch ein junger gebrauchtet Kona mit 40 kWh? Da muss man sich definitiv nicht bücken, um hinten die Kinder anschnallen zu müssen. Oder eben der bereits mehrfach erwähnte Leaf.
Beim Kona dürfen die Kinder aber nie groß werden denn der Beinraum hinten ist extrem eng wenn vorne jemand der 180cm oder größer ist sitzt.
Tags: gebrauchtwagen ioniq kaufberatung kinder pendeln
Anzeige

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

jochen-s
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 22:25
read
Wow, vielen Dank für die rege Beteiligung. Ich habe das erst gar nicht gesehen, weil ich mit Benachrichtigung per E-Mail gerechnet hatte. ^^

Es ist alles nicht einfach. Ich bin selbst nicht groß (knapp über 1,70m) und habe auch dafür noch kurze Beine, aber auch so ist es mit den Kindern auf Dauer doch zu eng im 1er. Das Anschnallen macht so keinen Spaß, deswegen dachte ich schon an etwas Höheres/Größeres. Aufgrund einer chronischen Abneigung gegen SUV-artige scheidet der Kona aber leider aus. Eine weitere Abneigung habe ich allgemein gegen VW. Das Familienauto ist ein Touran und damit kann ich mich auch arrangieren, aber in dem Pendelauto sitze ich zwei Stunden am Tag, das möchte ich geil finden. VW ist für mich das Gegenteil. Jaja, total subjektiv und unvernünftig, brauchen wir nicht diskutieren!

Ich habe trotzdem mal eine e-Golf durchkonfiguriert und habe nicht die leiseste Ahnung, wie Ihr auf Preise unterhalb von 25.000€ kommt. Ich lande bei 37.000€ (ja, mit viel Lametta), der Grundpreis beträgt ja nach Liste schon 31.900! Da bin ich ja nackig schon bei 26k€. Wie soll ich da auf 25 oder gar 20k€ kommen? Gehen die Händler soweit runter, oder wie? (Ich bin wirklich kein guter Verhandler ...)

Was ich noch gelernt habe: für Pendler von außerhalb (wie mich) bietet die Hansestadt Hamburg vergünstigte Leasingkonditionen für e-Autos: https://metropolregion.hamburg.de/press ... ter-strom/

Leider nur VW (siehe oben), Renault (sehr kurz auf der Rückbank, habe ich mir heute angeschaut) und Nissan. Der Leaf ist da wahrscheinlich für mich die beste Option. Auch nicht direkt günstig und CHAdeMO nervt mich prinzipiell etwas, aber gut. Typ 2 geht ja immerhin mit 6kW, das könnte ich auch noch zu Hause machen. Habe eine 16A-CEE-Dose im Carport, das müsste ja eigentlich reichen.

Leasing ist für mich gerade recht attraktiv, weil ich die große Investition scheue und ich mich so nicht festlege. Wenn das auch noch günstig wird, wäre das natürlich was.

Eine Frage aber noch bezüglich Schnarchladung: ich las (irgendwo hier), dass das Laden über Schuko keine Dauerlösung sein sollte, weil die Dosen das nicht mitmachen und die Kontakte u.U. nicht so gut sind. Dann wird das heiß, die Ladung wird unterbrochen etc. Ist das in der Praxis wirklich ein Problem?

Gruß,
Jochen.

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

Graustein
  • Beiträge: 782
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Also ich hab noch nie Kinder so leicht angeschnallt wie im i3. Nachteil: sehr enge Lücken und ältere Kinder können halt nicht alleine raus

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

Misterdublex
  • Beiträge: 3547
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
e-Golf:
Vergiss den Konfigurator von VW. Der Listenpreis dort ist nichtssagend.

Schau mal bei ludego:
Ab 19.199 €.

https://www.ludego.com/produkt-kategori ... golf-2017/
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

gekfsns
  • Beiträge: 3012
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 703 Mal
  • Danke erhalten: 393 Mal
read
Normalerweise würde ich klar zum Ioniq raten, der passt optimal, auch mit 3 kleinen Kindersitzen auf der Rücksitzbank.
Momentan gibt's aber sehr günstige e-Golf Angebot. Hab mir von Carwow.de Angebote von lokalen Händlern schicken lassen und mit meiner Wunschausstattung lag ich bei 23000€. Gebrauchte liegen momentan deutlich darüber.
Vergiss Leaf, die Sturheit, auf dem ausgestorbenen Chademo zu bleiben, macht ihn zum Fehlkauf.
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

USER_AVATAR
read
Beim Pendelauto ist Chademo völlig irrelevant, für lange Strecken hat Jochen eine Touran.
Abgesehen davon wächst der Bestand an Chademo Säulen weiterhin, von aussterben kann noch lange überhaupt keine Rede sein.

Was das Laden zu Hause an Schuko betrifft, ich mach es seit 4 Jahren mit 14A an einer 30 Jahre alten Schukodose ohne irgend welche Probleme. Natürlich überprüfe ich gelegentlich das die Kontakte nach einigen Stunden laden nicht heiß werden, bisher waren sie immer nur ca. 30C warm was völlig ok ist, ich habe auch nach 4 Jahren keine Ermüdungserscheinungen an der Klammern in der Dose obwohl ich den Schuko Stecker jedes mal einstecke und wieder abziehe.

In anderen Worten: dauerhaft an Schuko laden ist völlig ok wenn man vorher die Dose und die Verkabelung überprüft und bei den ersten Ladevorgängen die Temperaturentwicklung kontrolliert.

Wenn du einer der glücklichen bist die das Hamburger Leasingangebot wahrnehmen können, dann würde ich an deiner Stelle zuschlagen, das Angebot ist der Knaller, so günstig bekommt man als Privatperson sonst nirgends ein E-Auto.

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

waeller
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:44
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Auf Chademo würde ich auch nicht setzen. Es ist richtig, dass es bei einem Pendelauto nicht so relevant ist aber wenn man mal einen BEV hat, bleibt der Verbrenner immer häufiger stehen, auch auf Langstrecke. Und dann macht sich CCS bezahlt. Gerade an der Autobahn an den HPC-Ladern (Ionity, Fastned) findest du kein Chademo.
Noch ein Wort zur Schukodose: Natürlich sollte die Verkabelung überprüft sein, wichtiger ist jedoch, dass sie nicht dauerhaft mit 16A belastet wird. Die Stromstärke kannst du am Ladeziegel (zumindest bei Hyundai) einstellen. Ich lade seit 12 Monaten zu 90% an der Schuko Steckdose mit 10A, d.h. ca. 2.300W. Das reicht vollkommen aus um über Nacht zu laden (20-100% ca. 10-11 Stunden).
Opel Astra H Kombi mit LPG
seit 22.01.2019 Ioniq Style phantom black

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

gekfsns
  • Beiträge: 3012
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 703 Mal
  • Danke erhalten: 393 Mal
read
Ich kenne viele, wo aus dem gekauften Auto für die Pendelstrecke schnell das Hauptauto für alle Strecken wurde, einfach weil man in den Verbrenner nicht mehr einsteigen will. Selbst mit dem Smart werden dann Tagesausflüge gemacht und ist dann später enttäuscht, wenn er nur den kleinen AC-Lader anstatt den 22kW AC-Lader an Board an.
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

USER_AVATAR
read
Es tut halt weh, wenn aus schlecht gemacht....untauglich wird.

Was für den Leaf spricht....es gibt eine lebendige Bastelszene. Natürlich blöd wenn es nötig wird, wenn nach obigen Kama gebaut wird.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

USER_AVATAR
read
Haben auch einen Ioniq, geht gut mit Kindern in eigenen Sitzen (schon Sitze der Klasse 2/3, bei denen für die Kinder der Autogurt verwendet wird). Manchmal setze ich die Kinder noch in den Sitz und dass es besonders niedrig wäre, kann ich nicht sagen. Tief bücken muss man sich nicht. Reboarder würde aber schwierig, wenn man auf dem Beifahrersitz noch bequem sitzen soll.

Der Ioniq ist das effizienteste Auto aller Zeiten, insbesondere auch auf der Autobahn. Da kannst Du auf den unbeschränkten Teilen der Autobahn auch mal 140 oder 150 fahren und trotzdem noch zweimal hin- und zurück fahren können.

Der andere Vorteil vom Ioniq ist, dass er prinzipiell auch für längere Strecken geeignet ist, insbesondere die Vorfaceliftversion. Man muss zwar relativ oft anhalten, aber durch die hohe Ladeleistung sind die Pausen nur sehr kurz. Wir waren einmal zu viert im Urlaub, der 800 km entfernt war.

E-Golf ist aber sicher auch gut. Hat aber wahrscheinlich ein bisschen weniger Platz auf der Rückbank.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile