Pendelkarre und Kindertaxi

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Pendelkarre und Kindertaxi

jochen-s
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 22:25
read
Moin,

ich befinde mich gerade (wieder) in der Orientierungsphase auf dem Markt und dachte, ich frage hier mal nach Meinungen bzw. Erfahrungen.

Hintergrund: ich pendele täglich ca. 40km einfache Strecke in die große Stadt. Hälfte BAB, zum Teil unbeschränkt, Hälfte Stadtverkehr. Das Durchschnittstempo schwankt zwischen 35 und 55 km/h ... Was die Sache etwas komplizierter macht: morgens fahre ich vorher noch meine Kinder, 1,5 und 4 Jahre alt, in die jeweilige Betreuung. Heißt, ich möchte einen Fond haben, in dem ich mich vergleichsweise bequem reinbeugen kann. Ich brauche aber nicht den Platz für großes Gepäck.

Ich wohne in einem Eigenheim mit eigenen Parkplätzen, die ich mehr oder weniger gut mit Strom versorgen kann. Schuko ist in jedem Fall vorhanden, das sollte ja im Zweifel über Nacht immer reichen. Wenn ich morgens früh genug da bin, kann ich sogar bei der Arbeit kostenlos laden und der Rewe, 200m von meinem Haus entfernt, hat auch einen für mich kostenlosen Lader von den lokalen Stadtwerken.

Aktuell fahre ich einen 1er BMW und das immer noch sehr gern. Das mit den Kindern hinten ist aber natürlich nicht so schön und der Trecker hat bald seinen zwölften Geburtstag und die ersten ordentlich teuren Reparaturen hinter sich.

Ins Auge gefasst habe ich bisher hauptsächlich den Ioniq. Mit der Reichweite kann ich auch mal einen Tag gar nicht laden und das ist so ungefähr die angepeilte Größenklasse. Rückfahrkamera und Android Auto sind ein großes Plus.

Was fahrt Ihr so in einer ähnlichen Situation? Wieviel Spaß macht das Anschnallen zappeliger Kleinkinder in einem Ioniq? (Auf das Auto bezogen, meine ich.)

Ich gebe sehr gerne auch wenig Geld aus, deswegen fasse ich einen Gebrauchten ins Auge. Gibt nicht viel auf dem Markt, aber einer reicht ja. Worauf sollte ich bei einem Gebrauchten achten, Ioniq und allgemein?

Und nebenbei wundert mich ich die Zoe-Schwemme auf dem GW-Markt. Wo kommt die her?

Ich kann die ganzen Fragen auch auf die spezielleren Foren verteilen, aber irgendwie hängt das zusammen und ich bin auch nicht sicher, ob ich die richtigen Fragen stelle. Plaudert gerne drauf los. :-)

Gruß,
Jochen.
Tags: gebrauchtwagen ioniq kaufberatung kinder pendeln
Anzeige

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

USER_AVATAR
read
zur zoe...gebaut ab 2013...relativ günstig....auch durch mietbatterie....beliebtes Anfängerauto durch 22 kW drehstromlader... hat nun 80-100 km im Winter....20 kWh

heute werden Neuwagen mit 35 kWh für 16.000 euro e up oder der ecorsa für 22.000 mit 50 kWh angeboten...da sind viele umgestiegen oder wollen

ausleihen und selber erfahren. 2 kids sind selbst im smart 44 kein Ding. leaf und egolf und auch der lange platte ioniq
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

USER_AVATAR
read
Beim Ioniq wirst du dich für die Kinder tief bücken müssen, für deine Anforderungen ist er deshalb eher weniger geeignet, eine Zoe oder ein Leaf bauen deutlich höher und beide sind gebraucht deutlich günstiger als der überteuerte Ioniq. Der Leaf hat den Vorteil das er auch gebraucht sehr zuverlässig ist, die Zoe dagegen ist halt ein Renault...

Eine weitere Alternative wäre ein gebrauchter Mercedes B-ed, der ist hinten auch kinderfreundlich und schafft deine tägliche Strecke locker. Allerdings hat der B-ed keinen Schnelladeanschluß und ist somit nicht für längere Strecken geeignet.

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

Ektus
  • Beiträge: 399
  • Registriert: Sa 12. Jan 2019, 14:39
  • Wohnort: Oberfranken
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
Oder eben Soul (alter -EV oder neuer e-)
e-Niro Spirit 64kWh seit 03.01.2020

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

Misterdublex
  • Beiträge: 3565
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
Wir haben den e-Golf, der ist so hoch, dass Kinder bequem rein und raus genommen werden können.

Außerdem gibt es den derzeit für ca. 25.000 € komplett neu.

Alternativ ist auch der Opel Ampera-e gut geeignet, der war uns damals jedoch zu teuer. Heute jedoch bekommt man den auch für 27.000 - 30.000 € neu.

Mindestens den e-Golf300 kann ich sehr empfehlen.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

waeller
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:44
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Wir fahren seit gut einem Jahr einen Ioniq (28 kWh). Wir haben zwei Kinder 5 und 7 Jahre alt. Gut, die können selbst ein- und aussteigen aber ab und an beim anschnallen helfen muss ich auch noch. Und das ich mich da tief bücken müsste, da kann ich meinem Vorredner so gar nicht zustimmen. Der Ioniq ist ein klasse Auto und meiner Meinung nach passt er hervorragend auf dein Anforderungsprofil.
Laden tue ich auch zu 90% zu Hause über Schuko mit dem mitgelieferten Ladeziegel.
Opel Astra H Kombi mit LPG
seit 22.01.2019 Ioniq Style phantom black

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

USER_AVATAR
  • DKH
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Mi 26. Jun 2019, 15:14
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
Misterdublex hat geschrieben: Wir haben den e-Golf, der ist so hoch, dass Kinder bequem rein und raus genommen werden können.

Außerdem gibt es den derzeit für ca. 25.000 € komplett neu.

Alternativ ist auch der Opel Ampera-e gut geeignet, der war uns damals jedoch zu teuer. Heute jedoch bekommt man den auch für 27.000 - 30.000 € neu.

Mindestens den e-Golf300 kann ich sehr empfehlen.
25.000? Mit Ausstattung sogar für 23k inkl. Fahrassistenzpaket, WP, Schnelllader etc...
Mit Standardausstattung lag er nach Abzug aller Rabatte sogar bei 20500 (ohne Schnellader etc.).

Gerade für dein Fahrprofil könnte es passen. Bin in der gleichen Situation und tausche meinen V6 gegen einen eGolf. Wollte auch erst einen Gebrauchten und hätte beim eGolf teilweise 25-28k ausgeben müssen, gebrauchte ioniqs lagen ebenfalls bei 25k in meiner Nähe zumindest. Nun zahl ich weniger und hab nen Neuwagen. Hätte ich mir persönlich nie träumen lassen.

Mit den Kids mach dir keine Sorgen, die kriegst du ja schon in den 1er, der hinten recht eng ist.

Wenn du noch keine Erfahrung mit eAutos hast bietet sich vielleicht eine Probefahrt an. Den Zoe kann man m.E. nicht mit dem VW vergleichen, den fahre ich regelmäßig auf der Arbeit und ich finde die gebotene Qualität - persönlich - unterirdisch. Den könnte man mir schenken und ich würd den nicht fahren. Der aktuelle Leaf dagegen ist ebenfalls ein gutes Auto. Aber das sind Nuancen und persönliche Präferenzen.
VW eGolf 300, BJ. 2020
Bremst du noch oder rekupierst du schon?

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

Hell
  • Beiträge: 778
  • Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Vielleicht tut es auch ein junger gebrauchtet Kona mit 40 kWh? Da muss man sich definitiv nicht bücken, um hinten die Kinder anschnallen zu müssen. Oder eben der bereits mehrfach erwähnte Leaf.

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

Helfried
read
Von den genannten Alternativen würde ich auch nur Ioniq oder Golf nehmen. Das mit den Kindern musst du halt testen, ist aber sicherlich nicht so schlimm.

Re: Pendelkarre und Kindertaxi

Rockatanski
  • Beiträge: 866
  • Registriert: Di 29. Mai 2018, 09:41
  • Danke erhalten: 101 Mal
read
Klassischer Fall für eine Leaf.
Der hat Platz, besonders in der 2. Reihe.
Derzeit super Angebote für einen neuen 62er...
Japanische Qualität und hervorragende Assistenzsystem, mit Kinder ist man ja schnell mal abgelenkt!
Dazu Fernklimatisierung und Standheizung, beides funktioniert auch beim Laden, sehr komfortabel!

Viel Erfolg!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile