Entsorgung eines E-Autos , wie ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Entsorgung eines E-Autos , wie ?

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1118
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 156 Mal
read
sicher ist es schön, wenn man das 2te Leben des Akkus nutzen könnte. Mir fehlt allerdings bei einem wildfremden Akku die Referenz, ob alle Zellen gesund und nicht vorgeschädigt sind und eine Gefahr bilden könnten. Ich würde mir ein Sicherheitsgutachten wünschen, bevor das unbekannte Wesen im Keller eines Wohnhauses arbeiten darf. Wer die unlöschbaren Feuer mal gesehen hat, hat ein Bild.
Anzeige

Re: Entsorgung eines E-Autos , wie ?

Afaik
  • Beiträge: 455
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 152 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
E-Mobil-Foo hat geschrieben: Wer die unlöschbaren Feuer mal gesehen hat, hat ein Bild.
Einen abgetrennten Kellerraum könnte man ja notfalls auch fluten :roll:

Re: Entsorgung eines E-Autos , wie ?

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1118
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 156 Mal
read
Afaik hat geschrieben: Einen abgetrennten Kellerraum könnte man ja notfalls auch fluten :roll:
Das Lithium-Höllenfeuer brennt auch unter Wasser weiter; die Feuerwehr macht die Wasser-Tunk-Methode, um die Schadstoffe zu binden - zu löschen ist das nix; was im Vorherein auch den Gebäude-Versicherer auf den Plan rufen müßte (die Lernen noch).

Re: Entsorgung eines E-Autos , wie ?

Helfried
read

E-Mobil-Foo hat geschrieben:Das Lithium-Höllenfeuer brennt auch unter Wasser weiter
Urbane Legende.

Re: Entsorgung eines E-Autos , wie ?

TorstenW
  • Beiträge: 1911
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 538 Mal
read
Moin,

nicht ganz!
Die Feuerwehr rüsten sich zunehmend mit Löschcontainern aus, in die ein brennendes E-Auto komplett "versenkt" werden kann.
Der Grund ist, dass man an den brennenden Akku nicht direkt rankommt, um ihn löschen zu können.
Ab einer gewissen Größe des Akkubrandes brennt er tatsächlich unter Wasser weiter, weil sich rund um den Brand ein "Dampfpolster" bildet, welches die Kühlung und damit das Löschen des Brandes verhindert.
Außerdem kann sich sogar Knallgas bilden, was auch alles andere als eine löschende Funktion hat.....

Grüße
Torsten

Re: Entsorgung eines E-Autos , wie ?

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1118
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 156 Mal
read
TorstenW hat geschrieben: Der Grund ist, dass man an den brennenden Akku nicht direkt rankommt, um ihn löschen zu können.
Das ist wohl die Regel, außer beim ZOE. Hier hat die Luftkühlung den Vorteil, daß lt. Renault-Vorgaben, ein Brand durch Fluten der (beiden) Klima-Luftkanäle praktiziert werden sollte. Eigentlich müßte es an geschlossenen Containment-Konstruktionen einen Flutungsanschluß geben.

Re: Entsorgung eines E-Autos , wie ?

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1118
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 156 Mal
read
E-Mobil-Foo hat geschrieben: Eigentlich müßte es an geschlossenen Containment-Konstruktionen einen Flutungsanschluß geben.
Was allerdings zur Folge hätte, daß noch intakte Zellen wegen Kurzschluß spontan explodieren könnten, was auch bei der FeuerwehrWassertank-Methode der Fall sein könnte. Operation RATLOS.

Re: Entsorgung eines E-Autos , wie ?

USER_AVATAR
read
Wir sind hier weder bei der Brandbekämpfung noch bei der Zoe. Bitte beim Thema bleiben oder eröffnet ein neues für euch.

Re: Entsorgung eines E-Autos , wie ?

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1118
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 156 Mal
read
Hier machen sich welche die Zertifizierung gebrauchter Akkus - Problem erkannt !
https://www.electrive.net/2020/01/21/uk ... ter-akkus/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag