Die App-Gesellschaft

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Die App-Gesellschaft

USER_AVATAR
read
Wiese hat geschrieben: Der Stromverkäufer kann mit der App feststellen wo mein Handy ist, er kann Bewegungsmuster erstellen, er kann mir passende Werbung zukommen lassen, er kann Dinge tun, die ihn absolut nichts angehen. Und was kriminelle Elemente sonst noch alles machen können, wenn sie meine tausend Apps ausspionieren will ich mir gar nicht vorstellen.
Da geht Dir die Phantasie etwas durch. Erstens kann ich für jede App, die den Standort als Berechtigung benötigt, festlegen, dass der Standort nur dann an die App übergeben wird, wenn die App geöffnet ist. Mache ich bei meinen Ladeapps so.

Und zu Deiner zweiten Befürchtung, dass die Daten anderer Apps ausspioniert werden, kann ich Dich auch beruhigen - Appdaten sind natürlich nicht für andere Apps verfügbar. Manche Daten kann man aber natürlich per Berechtigungsanfrage verfügbar machen (Fotos, lokale Dateien).
SRAM hat geschrieben: Die weitverbreiteste RFID Karte ist nun mal die EC Karte.
Absolut nicht. Die Girocard (so heißt die EC-Karte seit 13 Jahren) gibt es nur von deutschen Banken und die wird nur von deutschen Händlern unterstützt. Weltweit verbreitet sind Visa und MasterCard jeweils in Kredit- und Debitversion.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige

Re: Die App-Gesellschaft

Ioniq42
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Sa 7. Dez 2019, 16:51
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Ich fahre auch erst seit ein paar Wochen elektrisch, aber es ist einfach nur traurig mit welchen Hürden man konfrontiert wird. Da hat man selbst als Informatiker noch manchmal Fragezeichen in den Augen und wünscht sich standardisierte Zahlmethoden über Kredit-/Girokarte.

Meinen Eltern (60+) möchte ich das gar nicht antun wollen, ich bin ja schon froh, dass die so halbwegs mit dem Internet und so klar kommen.

Ich wohne sehr ländlich, da hat man manchmal überhaupt kein Netz oder nur ne schlechte Datenverbindung (jedenfalls wenn man nicht im Telekom-Netz drin ist). Ladesäulen, bei denen man dann unbedingt eine App herunterladen muss, kann ich AdHoc gar nicht benutzen, weil ich sicher keine 80 Mb über Edge herunterladen werde.

Manche Apps hängen bei mir oder stürzen gleich ab, wenn man versucht darüber zu laden. EinfachStromLaden auf iOS wurde z. Bsp. auch seit 9 Monaten nicht aktualisiert, scheint den Firmen also auch noch nicht so wichtig zu sein, diese Elektromobilität.
Ioniq 28kWh - BJ 2019

Re: Die App-Gesellschaft

USER_AVATAR
  • fiedje
  • Beiträge: 454
  • Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
  • Wohnort: Bergisches Land
  • Hat sich bedankt: 569 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
fiedje hat geschrieben: .....
Wenn ich die Browserlösung fürs Laden erstmalig probiert habe, werd ich hier berichten.
Obwohl ich wirklich nicht verstehe, warum nicht alle Ladestationen mit RFID-Lesern für Karten ausgerüstet werden.
Das kann so teuer nicht sein.
Es ist so weit. Wie versprochen (deshalb hab ich mich ausnahmsweise selbst zitiert)
Ich hab erfolgreich den ersten Ladevorgang über die Maingau-Seite im Browser gestartet. (https://maingau.chargecloud.de)
Die Internetverbindung war zwar schlecht, aber es hat geklappt. Also kein Zwang zur App.

Die Säule war von Innogy. Auf der Säule stand zwar RFID, aber für die Karte hab ich nichts zum Dranhalten gefunden.
ich hab auf dem gesamten Beschriftungsfeld probiert. Aber auch unterhalb der Steckdose auf dem Logo.
Vielleicht versteh ich da was falsch. Wenn schon RFID, dann sollte doch auch die Karte klappen, oder?!
Bild
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh

Re: Die App-Gesellschaft

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2251
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 99 Mal
  • Danke erhalten: 444 Mal
read
fiedje hat geschrieben: Vielleicht versteh ich da was falsch. Wenn schon RFID, dann sollte doch auch die Karte klappen, oder?!
Ja, manchmal ist es ein Trauerspiel.
Am besten dort anrufen und denen auf die Nerven gehen. Ich glaube das ist das Einzige was hilft.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Die App-Gesellschaft

USER_AVATAR
read
Wie gerade in einem anderen Thread geschrieben - bei Innogy steht oft RFID dran, auch wenn es keinen RFID-Leser gibt und somit nur per App freigeschaltet werden kann.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile