Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

USER_AVATAR
read
Na, da fehlt aber wirklich noch die Infrastruktur, die bei Tesla schon da ist. Oft wird es doch nur 100kW oder auch mal 50kW sein.
Wenn man das bedenkt, wird Effizienz wieder wichtig. Da ist auch das Model 3 sehr gut.

Es mag sein, dass 2x 20min sich kürzer anfühlen als 1x40 min, aber zu oft laden müssen nervt auch gewaltig.
Die 1.000km Strecke finde ich auch nicht sooo interessant, weil ich fahre meist weniger.
Von daher interessiert mich eigentlich besonders, wie weit ich vollgeladen mit 110, 120 komme und wie lange ich laden muss von 50km Restreichweite auf 250km , 300km , 350km Restreichweite.
50km ist die eiserne Reserve und nach der Ladung möchte ich halt mindestens 200km Ruhe haben.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

tom9404
  • Beiträge: 515
  • Registriert: Do 12. Apr 2018, 09:05
  • Wohnort: 8050
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Model 3:
https://www.spritmonitor.de/de/uebersic ... owerunit=2

Wenn auch nur 83 Model 3, aber der Durchschnitt passt.
Honda GL 1800 f6c + Citigo e iV

Re: Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1372
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 261 Mal
  • Danke erhalten: 224 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: ...
Du wärst nicht der erste Tesla Fahrer der mit positiver Reichweitenanzeige liegenbelibt. Weil kein Strom mehr aus dem Akku kommt.
welchem Model3 Fahrer war das noch gleich passiert?
Oder kennst Du den Unterschied zwischen den Tesla Modellen noch nicht?
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Die 1.000km Strecke finde ich auch nicht sooo interessant, weil ich fahre meist weniger.
Es geht darum das man sinnvoll extrapolieren kann. Auch wenn der Herr meist weniger fährt.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

Naheris
read
Dass die Infrastruktur für CCS fehlt kann man schwer nachvollziehen. In Europa existieren mehr Standorte mit 150 kW+ CCS Ladern als Tesla. Klar, weniger Stecker, aber das ist derzeit egal. Sogar am Samstag bei massivem Verkehr waren die Ionity x4 Standorte von München nach Salzburg ausreichend.

2x20 Minuten benötigen zweimal An- und Abfahrzeit. 1x40 Minuten benötigt es nur einmal. Man lädt also bei zweimal laden insgesamt etwas länger.

Spritmonitor ist leider für direkte Vergleiche ungenau, weil man nicht sehen kann wie schnell die Fahrzeuge gefahren werden. Die Skala "langsam", "mittel" und "schnell" ist zudem sehr subjektiv.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

Helfried
read
Naheris hat geschrieben: Die offizielle Wärme-Ladekurve habe ich auch schon mehrfach gepostet.
Porsche Taycan Wärmefenster.png
Hängt die Ladeleistung wirklich von der Start-Temperatur der Zellen ab statt von der aktuellen Temperatur?

Re: Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1372
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 261 Mal
  • Danke erhalten: 224 Mal
read
Naheris hat geschrieben: Es gibt inzwischen genügend Videos von Youtubern, welche beim Taycan 270 kW zeigen. Die offizielle Wärme-Ladekurve habe ich auch schon mehrfach gepostet.
warum geht die nur bis 60%. Normalerweise wird doch 20 - 80% geladen damit es passt ??

Und man sollte sich das Video mal komplett anschauen. Sehr interessant wie selektiv einige hier im Forum ihre Umgebung Wahrnehmen.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

USER_AVATAR
read
Lizzard hat geschrieben: Sehr interessant wie selektiv einige hier im Forum ihre Umgebung Wahrnehmen.
Du bist das parade Beispiel dafür das das stimmt!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1372
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 261 Mal
  • Danke erhalten: 224 Mal
read
Ich lese nur .... wie z.B. das hier.
Aber es gibt natürlich keinerlei Probleme ......
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Reisegeschwindigkeit der BEV auf Weitstrecke / P3 Charging Index

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben:
Naheris hat geschrieben: Die offizielle Wärme-Ladekurve habe ich auch schon mehrfach gepostet.
Porsche Taycan Wärmefenster.png
Hängt die Ladeleistung wirklich von der Start-Temperatur der Zellen ab statt von der aktuellen Temperatur?
Das ist die aktuelle Temperatur. "Starttemperatur", weil sich diese ja im Laufe des Ladens (und auch des Vortemperierens) ändert.


Frohes Fest SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag