Renault Zoe oder Nissan Leaf?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Renault Zoe oder Nissan Leaf?

Markus_
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Fr 29. Nov 2019, 16:04
  • Wohnort: Österreich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
gekfsns hat geschrieben: Ich glaub, mit dem Nissan hast auf eine sterbende Ladeinfrastruktur gesetzt.
...
Mit Leasing hat dann zumindest Nissan nach 3 Jahren das Problem an der Backe :)
Das kann ich beides nur unterschreiben, deshalb eben auch nur eine Art Langzeitmiete für 2 Jahre. :)
Zudem brauch ich für wahrscheinlich 95% der Strecken, die ich fahre keinen Schnelllader und selbst wenn kommt ja noch Rapidgate dazu ... also wird das Auto schön in der Arbeit und auch Zuhause geladen und das sollte für den Zeitraum ausreichen.
Badman hat geschrieben: Der Vergleich der Fahrzeuge hinkt schon. Der Leaf ist deutlich teurer. Egal in welcher Kombi.
Kommt darauf an, ob man den Zoe mit Batterie, oder ohne kauft - mit gekaufter Batterie ist der Unterschied gar nicht mehr so gravierend.
Anzeige

Re: Renault Zoe oder Nissan Leaf?

USER_AVATAR
  • Egers-edrive
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Do 21. Nov 2019, 18:54
  • Wohnort: Am Fuße der Schwäbischen Alb
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
gekfsns hat geschrieben: Ich glaub, mit dem Nissan hast auf eine sterbende Ladeinfrastruktur gesetzt. Inzwischen typische Situation, Rastplatz mit 4x CCS von Ionity, daneben sind bereits 6 weitere Ladeplätze am Boden markiert. Etwa 50m davon entfernt ein seit Wochen defekter Tripple Charger (AC/CCS/Chademo) von Innogy, der auch schon vorher öfters defekt war. Jetzt wo da keiner mehr mit CCS laden wird, wird die noch unrentabler als zuvor und vermutlich noch seltener repariert.
In meiner Stadt wurden vor paar Monaten 2 neue Schnellader mit 2xCCS + 1 AC Dose aufgestellt.
Ich sehe unterwegs auch kaum noch Leafs, scheint dann auch kaum noch Bedarf an Chademo Ladestrom zu geben. Mit ID.3 und Model 3 wird sich das noch weiter für Chademo verschlechtern. Bin gespannt, wann Nissan endlich unschwenkt, ansonsten wär das ein interessantes Auto.
Mit Leasing hat dann zumindest Nissan nach 3 Jahren das Problem an der Backe :)
Von meinem Fahrprofil her bin ich nicht auf die Chademo-Lader angewiesen. Ich lade hauptsächlich mit eigenem PC-Strom.
Für Urlaubsfahrten habe ich noch ein Cabrio.
Mit deinem letzten Satz hast du recht.
Den Leaf habe ich für 3 Jahre geleast.
Was dann kommt werden wir sehen.
Leaf ZE1 Tekna (6-2019) - davor BMW 225xe - für Urlaub Mercedes Cabrio E350
seit 2011 PV 11,31 kWp

Re: Renault Zoe oder Nissan Leaf?

USER_AVATAR
  • Egers-edrive
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Do 21. Nov 2019, 18:54
  • Wohnort: Am Fuße der Schwäbischen Alb
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Badman hat geschrieben: Der Vergleich der Fahrzeuge hinkt schon. Der Leaf ist deutlich teurer. Egal in welcher Kombi.
Dein Einwand mag beim Kaufpreis so sein, aber nicht beim Leasing!
Meine beiden Leasingangebote (Leaf tekna und Zoe mit vergleichbarer Ausstattung) über 36 Monate und 10000km pa waren ziemlich genau gleich hoch, nämlich bei etwa 300.--€ pro Monat.
Leaf ZE1 Tekna (6-2019) - davor BMW 225xe - für Urlaub Mercedes Cabrio E350
seit 2011 PV 11,31 kWp

Renault Zoe oder Nissan Leaf?

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
.
Zuletzt geändert von Badman am Mo 16. Dez 2019, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Renault Zoe oder Nissan Leaf?

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Beides Kilometerleasing? Wie soll das gehen? Bei einem Kaufpreisdifferenz von 10.000€?

Re: Renault Zoe oder Nissan Leaf?

USER_AVATAR
  • Egers-edrive
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Do 21. Nov 2019, 18:54
  • Wohnort: Am Fuße der Schwäbischen Alb
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
ja, beides Kilometerleasing. Nach meinen Unterlagen ist der (Brutto-)Preisunterschied lediglich 8.000 € (34.000 zu 42.000 €).
Mir wurde von Nissan ein Neuwagen für 32.500 € angeboten. Offensichtlich gibt Nissan einen größeren Nachlass als Renault und dann liegen die beiden Preise nicht mehr weit auseinander. Vielleicht muss Nissan dies beim Leaf machen und Renault hat es nicht nötig.
Leaf ZE1 Tekna (6-2019) - davor BMW 225xe - für Urlaub Mercedes Cabrio E350
seit 2011 PV 11,31 kWp

Re: Renault Zoe oder Nissan Leaf?

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Sind die dann vom Akku gleichwertig mit der Reichweite?
Der Leaf ist halt hochwertig. Der Zoe ist auch mit dem neuen Modell immer noch viel mehr Plastikbomber.

Re: Renault Zoe oder Nissan Leaf?

gekfsns
  • Beiträge: 3010
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 702 Mal
  • Danke erhalten: 393 Mal
read
@Markus_ und @Egers-edrive
alles richtig gemacht, da ist der Leaf perfekt :thumb:

Hab mein EV nun seit genau 3 Jahren, ist schon der Wahnsinn was sich in der Zeit an der Ladeinfrastruktur geändert hat. Alleine wieviele verschiedene Ladekarten ich schon durch hab (so Sachen wie der Telekom-LockTarif oder die 1€ EnBW+ Pauschale). So ein Auto hat eine Nutzungsdauer von >10 Jahre, nicht leicht, da die langfristig richtige Entscheidung zu fällen - Euer Leasing macht es da leicht :)
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Renault Zoe oder Nissan Leaf?

Nichtraucher
  • Beiträge: 2187
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 375 Mal
  • Danke erhalten: 366 Mal
read
Frage Dich ernsthaft ob Du mit dem Platz in der Zoe auskommst, denn nachträglich kannst Du den nicht mehr ändern. Auch der Leaf hat bei 120 km/h einen Mehrverbrauch. Der Leaf ist qualitativ hochwertiger. CCS bei der Zoe ist ein klarer Vorteil, laden generell ist bei der Zoe flexibler. Ob die neue Zoe auch zickt beim Laden weiß noch niemand.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: Renault Zoe oder Nissan Leaf?

Rainbow
  • Beiträge: 580
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 19:56
  • Wohnort: Münster
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Egers-edrive hat geschrieben: Den Leaf habe ich für 3 Jahre geleast.
Was dann kommt werden wir sehen.
Wie Recht du hast.😊
Genau deswegen haben wir die Zoe auch für drei Jahre geleast.
Was danach kommt? Derzeit wäre es ganz sicher ein Tesla.
Smart ed, ab 12.2019 Zoe

PV: 26,96 KWp
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag