Elektrisch ins Skigebiet

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektrisch ins Skigebiet

Helfried
read

TorstenW hat geschrieben:Moin,

die vielen kleinen Koreaner im Ioniq passen auf
Wobei Asiaten meist grinsen und Ja sagen, auch wenn sie Nein meinen.
Also dem BMS würde ich nicht zu sehr trauen!

Mein Ioniq würde theoretisch sogar bei 5 Grad schnell laden! :shock:
Anzeige

Re: Elektrisch ins Skigebiet

TorstenW
read
Moin,

das glaube ich nicht, das glaube ich nicht, das glaube ich nicht....... ;)
Bei 5 Grad lädt er schneller, aber noch lange nicht richtig schnell.
Das BMS im Ioniq ist schon RICHTIG gut und passt auf den Akku auf.
Nicht umsonst geben sie die lange Garantie und man hat von Problemen mit dem Akku vom Ioniq auch nach längerer Laufzeit bzw. höherer Laufleistung noch nicht wirklich was gelesen.

Grüße
Torsten

Re: Elektrisch ins Skigebiet

Helfried
read
Es gibt aber keine Wunderzellen, die man bei 5 Grad schnell laden soll.

Ergo: Lieber Therme als Fakeskifahren. Super Ausrede gegenüber der Holden...

Re: Elektrisch ins Skigebiet

electic going
  • Beiträge: 2531
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 111 Mal
  • Danke erhalten: 453 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Ergo: Lieber Therme als Fakeskifahren. Super Ausrede gegenüber der Holden... Bild
Nimmst du da das Auto mit rein? Wasser und Strom ist aber auch nicht gut!

Re: Elektrisch ins Skigebiet

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11753
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 455 Mal
  • Danke erhalten: 3057 Mal
read
Das Problem beim Schifahren ist nicht der erste Tag. Egal wie kalt es ist, in einem Tag am Schigebiet wird der Akku nicht kalt. Wenn man aber so einige Tage in der Gegend bleibt, das Fahrzeug immer draußen vor dem Quartier an Schuko ladet, ja dann ist der Akku so kalt wie das Wetter.

Meine Erfahrung: Wenn der Akku bei der Ankunft an einem Parkplatz mit 30 Grad gut temperiert ist, hat der nach 8 Stunden bei -10 Grad noch immer 20 Grad und kann schnell laden. Aber vielleicht sind andere Fahrzeuge schneller beim Abkühlen....
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Elektrisch ins Skigebiet

sheridan
  • Beiträge: 1960
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 408 Mal
read
electic going hat geschrieben: Naja, einen kalten Akku schnellladen ist nicht so eine gute Idee ohne aktive Erwärmung. D.h. man sollte auf der Hinfahrt laden nachdem man den Akku durch die Fahrt gründlich erwärmt hat. Denn wenn das Fahrzeug über Nacht stand und abgekühlt ist oder am Tag auf dem Berg und dann zum Schnelllader, ist das nicht so gut.
Schon klar. Ich starte zu Hause mit 100%, der Schnellader kommt erst nach einer Stunde Autobahn. Und für die Rückfahrt kühlt der Akku nicht so schnell aus.
Model 3 SR 60, A250e

Re: Elektrisch ins Skigebiet

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1248
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 183 Mal
read
zwischen Weser-Bergland und Harz - man denkt, die E-Mobile stehen alle an den AC-Säulen und laden oder "machen auf" Akku-Heizung. Entwarnung, bisher kein einziges BeV seit Weihnachten gesehen, weder auf (Groß-)Parkplätzen, noch auf der Straße.
Also die Gelegenheit, auch für Reichweiten- oder Ladesäulenbesetzt- Angsthasen..

Re: Elektrisch ins Skigebiet

sheridan
  • Beiträge: 1960
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 408 Mal
read
So, wieder mal eine Tagestour gemacht, 130km one way. Ohne Zwischenladen gehts nicht im Ioniq 28. Der erste und einzige HPC auf der Strecke war als verfügbar gemeldet, hat aber keine RFID-Karten gelesen und Start per App ging auch nicht. Hotline anzurufen hat mir zu lange gedauert, also weiter zum nächsten Triple. Der ging, allerdings nur mit 35kW. Minimum geladen, um sicher anzukommen. Am Ziel gab es zum Glück freie AC-Lader, was den Tag dann gerettet hat. 15-20min Zeitverlust. Rückweg ging dann ohne Zwischenladen, weil bergab und wärmer.
Model 3 SR 60, A250e

Re: Elektrisch ins Skigebiet

USER_AVATAR
read
130 km one-way geht nicht weil viele Höhenmeter?
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Elektrisch ins Skigebiet

USER_AVATAR
read
War gestern Schlitten in nächstgelegenen Skigebiet fahren. Hat mit dem Outlander fast für Hin und zurück rein elektrisch gereicht. Blöd, dass ich selber auf einem kleinen Hügel wohne. Da hat's nicht mehr rauf gereicht.
Am Skilift wurde übrigens Werbung für den e-tron gemacht. Mit dem würde ich locker hin und zurück kommen...

Aber grundsätzlich würde gelten: Ladestation vor Ort natürlich kein Schnelllader, sondern viele typ2 Ladepunkte mit Lastmanagement. Hätte ich da die zwei Stunden anstöpseln können, hätte es auch wieder zurück gereicht...

Ansonsten für weniger privilegiert lebende -Schnelladung an den zu und Abfahrtsrouten. Das es da Stau geben wird ist zu erwarten...
05/2021 VW ID.3 Pro Business: Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, sowie Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag