Reichweite - Berge - Winter

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Reichweite - Berge - Winter

MiM
  • Beiträge: 2
  • Registriert: So 3. Nov 2019, 07:58
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Guten Morgen,

ich beabsichtige mir ein gebrauchtes E-Auto zuzulegen. Für meine Tägliche Strecke (eine Richtung 13km, Landstrasse, eben) habe ich absolut keine Bedenken. Allerdings fahre ich auch ein paar mal pro Jahr zu meinen Eltern in die Berge (Braunau am Inn - Kraischaberg (A))
Länge: 190km, davon ca. 70km Autobahn (A10 ab Salzburg) der Rest Landstrasse
absoluter Höhenunterschied: 1000m
ges. Höhendifferenz 2340rauf und 1340 runter
Anm: auf den letzten Kilometern sind es dann noch mal ca.300Höhenmeter

Die Autos die für mich in Frage kommen (BMW I3, e-Golf, Hyundy Ionic, Merzedes B) haben alle so eine reale Reichweite von ca. 200km und sind Schnelladefähig (zumindest Optional).

Bekannte Fakten:
1) Akkus altern, ich rechne also nur mit 80% Kapazität bzw. der Reichweite in ein paar Jahren -> 200*0,8=160km
2) Im Winter braucht man mehr Strom wegen der Heizung. Das Auto kann ich zwar vorkonditionieren und eine Wärmepumpe hilft auch aber man wird wohl trotzdem ca. 20% weniger weit kommen.
3) Berg auf Fahren kostet mehr Kraft, Berg ab wird man ca. 50% der Energie die man rein gesteckt hat in 1nen Höhenmeter wieder heraus bekommen.

Worüber ich keine Angaben gefunden habe ist wie viel mehr Energie es kostet Höhenmeter zurückzulegen!? Für das Wandern gibt es so nette Formeln die sagen wie lang man brauchen wird wenn man auf Strecke x Höhenmeter y zurück legt.
Ich kenne nur Angaben dass so mancher User Bergpässe gefahren ist aber keine Angaben wie viel Strecke, reale bzw. absolute Höhendifferenz er dabei gemacht hat.

Meine Schätzung ist dass ich in diesem Fall nur mit 90-100km Reichweite rechen darf. Klar bis ich auf die Autobahn komme dauert es und da geht weniger Energie drauf. Auf der Autobahn bei sagen wir 120km/h und wo es dann schon rauf geht wird die Reichweite schmelzen.
Ich fahre dann ganz gern über den Tauern Pass und nicht durch den Katschberg Tunnel....das kostet dann richtig Energie, geht's wieder runter hol ich mir 50% retour...…

Langer Rede kurzer Sinn ist euch eine Angabe/Formel bekannt mit wie viel mehr Energie man rechnen muss wenn es zu einer Überhöhung in eine Streckenrichtung kommt?

Danke
MiM
Anzeige

Re: Reichweite - Berge - Winter

Helfried
read
In den Bergen brauchst du kaum mehr Strom als in der Ebene, weil du ja viel langsamer fährst. Gebirgige Autobahnstrecken jetzt einmal ausgenommen.

Ich würde den Ioniq nehmen, zumal Du ja nur ein paar Mal im Jahr weiter fährst. Ein bisschen Zwischenladen kann dabei nicht so schlimm sein.

Der Ioniq braucht bergauf etwa 2 Prozent vom Akku pro 100 Höhenmeter.

Re: Reichweite - Berge - Winter

Misterdublex
  • Beiträge: 3556
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 435 Mal
read
Beim bergabwärts Fahren werden zudem ca. 70% der potenziellen Energie rekuperiert.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Reichweite - Berge - Winter

MiM
  • Beiträge: 2
  • Registriert: So 3. Nov 2019, 07:58
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Danke für die Info. Damit kann man gut was anfangen.
Der Ioniq und der Opel Ampera-e steht aktuell ganz oben auf meiner Liste rein von der Ausstattung und der Akku Garantie.
Der I3 würde mir von der zu erwartenden Langlebigkeit der Karosserie sehr gefallen da ich etwas den Traum habe nie mehr Auto kaufen zu müssen (außer Akku), nur ist irgend wie die Akku Garantie beim BMW die schlechteste (zusammen mit Merzedes), wobei sie (Samsung) Werbung macht dass es der langlebigste Auto Akku sein soll. Komisch nur dass die Garantie dann so kurz ist.

Anm: zu "In den Bergen brauchst du kaum mehr Strom als in der Ebene, weil du ja viel langsamer fährst." Auf den "normalen" sprich Bundesstrassen kann man zumeist genauso einen 100er Fahren, es sind nur öfter Lastwechsel drinnen wo das E-Auto dann den Vorteil hat dass Energie zurückgewonnen wird.

Re: Reichweite - Berge - Winter

Dragoman
  • Beiträge: 117
  • Registriert: Mo 16. Okt 2017, 21:13
  • Wohnort: 49843 Hardingen
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Um die gesamte Fuhre 100 Höhenmeter aufwärts zu bringen, benötigst du Gesamtgewicht x 100 x 9,81 / 3.600 kWh. Für eine 2-t-Fuhre auf 100 Höhenmeter also etwa 5/9 kWh, für 1000 Höhenmeter ca. 5,5 kWh. In Wirklichkeit wirst du nboch etwas mehr benötigen, da du ja 2340 Höhenmeter aufwärts hast und von den 1340 abwärts nur 70 % der für den Aufstieg aufegewendeten Energie wieder zurückbekommst. Das wären dann bei einem Gesamtgewicht von 2 t 12,753 kWh für den Gesamtanstieg minus 5,112 kWh Kekuperation beim Abstieg gleich 7,641 kWh. Da wäre beim e-Golf beispielsweise schon fast ein Viertel der Reichweite mit verbraucht.
e-Golf 300

Re: Reichweite - Berge - Winter

Rangarid
  • Beiträge: 1079
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
Rechne mit ABetterRoutePlanner die Strecke durch. Von Kronau nach Trier (einige Höhenmeter durch Eifel/Hunsrück) wurden dieses WE grob 16.8kwh/100km berechnet für den Ioniq, das stimmt ungefähr. Bin immer so schnell gefahren wie ich durfte aber max 135 beim Überholen, sonst 130. ABRP rechnet schon recht gut aber bisher war ich bei längeren Strecken immer so 3-8% drunter.

Mit Autobahn kann der 28er Ioniq niemals 200km, eher so 160. Oder wenn man 100 max fährt.

Bei Autobahnfahrten mit Geschwindigkeit >= 120 kannst du mit minimaler Rekuperation ab 5-6% Gefälle rechnen. Kann man also fast vernachlässigen.

Re: Reichweite - Berge - Winter

Läufer2
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Mo 12. Aug 2019, 23:21
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Leih Dir den Ioniq mal für 1 Tag aus und fahr die Strecke. Schau im Vorfeld, wo Du zwischen Laden kannst. Eventuell auch Kostenlos und sammle Werte die Du selber gemacht hast. Vor allem wie Dein Bauchgefühl dann tickt.
Kona, Premium 😃64Kwh Batterie

Re: Reichweite - Berge - Winter

electic going
  • Beiträge: 1404
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 185 Mal
read
Akku als Thema ist ja schön und gut. Aber was nutzt das, wenn man auf einer langen Strecke das Gepäck nicht in den Kofferraum bekommt? Da haben ein paar der genannten Fahrzeuge so ihre Schwächen.

Re: Reichweite - Berge - Winter

Helfried
read
electic going hat geschrieben: Aber was nutzt das, wenn man auf einer langen Strecke das Gepäck nicht in den Kofferraum bekommt?
Was bekommst du denn nicht hinein? Hund und Segelboot?

Re: Reichweite - Berge - Winter

sheridan
  • Beiträge: 505
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
MiM hat geschrieben: Länge: 190km, davon ca. 70km Autobahn (A10 ab Salzburg) der Rest Landstrasse
absoluter Höhenunterschied: 1000m
ges. Höhendifferenz 2340rauf und 1340 runter
Anm: auf den letzten Kilometern sind es dann noch mal ca.300Höhenmeter

Die Autos die für mich in Frage kommen (BMW I3, e-Golf, Hyundy Ionic, Merzedes B) haben alle so eine reale Reichweite von ca. 200km und sind Schnelladefähig (zumindest Optional)

Worüber ich keine Angaben gefunden habe ist wie viel mehr Energie es kostet Höhenmeter zurückzulegen!? Für das Wandern gibt es so nette Formeln die sagen wie lang man brauchen wird wenn man auf Strecke x Höhenmeter y zurück legt.
Keiner deiner Kandidaten schafft die Strecke im Winter ohne Zwischenladen. Am schlimmsten ist die B-Klasse, dort kannst du von 100km ausgehen und sie ist nicht schnelladefähig.
Faustformel für Ioniq und B-Klasse ist: -2% pro 100 Höhenmeter hoch und +1.5% runter. Dazu kommt natürlich noch der Streckenverbrauch in der Ebene. Für dein Beispiel heisst das: der Anstieg kostet dich 26% der Akkukapazität.
Ioniq Electric 28, A250e mit 24 kW DC
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag